Die vier Performer*innen holen die Meinungen aus dem Netz auf die Bühne und hauen sie dem Publikum und sich selber sprichwörtlich um die Ohren.

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we know it

Publiziert am 25. Mai 2018

Das Internet sollte die Welt demokratisieren und näher zusammenbringen. Was ist davon in unserer zunehmend gespaltenen Gesellschaft übrig geblieben?
Die Basler Theatermacherin Corinne Maier setzt sich in ihrem jüngsten Stück mit dem geistigen Zustand unserer Zeit auseinander: Die Debatten im Netz sind immer hitziger und die Gräben politischer Differenzen immer tiefer. Haben wir verlernt, zu kommunizieren und Kompromisse zu finden?

«The end of the world as we know it» | Kaserne Basel: 2. bis 6. Juni 2018 | Sophiensäle Berlin: 28. September bis 1. Oktober 2018 | Theater Tuchlaube Aarau: 27. und 28. März 2019

Zum Stück
Anne Haug ist eine der tragenden Protagonistinnen in Corinne Maiers neuester Theaterarbeit «The end of the world as we know it». Ausgehend von der Arbeit des Historikers Jacob Burckhardt setzt sich das Stück mit dem politischen Zeitgeist auseinander. Dieser wird zunehmend von Netzdebatten und vorgefertigten Positionen bestimmt. Die Regisseurin und die Schauspieler*innen holen diese Texte vom Bildschirm auf die Bühne und erzeugen ein Wechselspiel der explosiven Dynamiken der elektronischen Meinungsbildung. Die vier Performer*innen hauen dabei die verschiedenen Meinungen dem Publikum und sich selber sprichwörtlich um die Ohren. Die Produktion von Plan C Performances ist in internationaler Koproduktion mit der Kaserne Basel, den Münchner Kammerspielen, den Sophiensälen Berlin, der Gessnerallee Zürich, dem Schlachthaus Theater Bern, dem Theater Tuchlaube Aarau und dem Verein «Burckhardt 1818-2018» entstanden.

Die Protagonistin
Anne Haug ging schon als junges Mädchen in eine Zirkusschule und studierte nach dem Abitur Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Sie ist stets bestrebt, Schauspiel als gesellschaftlich relevante Kunstform zu benutzen, um eine Haltung zu Themen der Gegenwart einzunehmen und zu gestalten. Sie schafft eine besondere Verbindung von körperlicher Arbeit, die geprägt ist von der Disziplin der Zirkusartisten und dem Schauspiel. Der grenzüberschreitende Wille der Darstellerin, das klassische Repertoire mit konzeptionellen und performativen Möglichkeiten lebensnah zu erweitern, machen sie zu einer gefragten Protagonistin der unabhängigen Kinos und Bühnen der Gegenwart. Sie arbeitet im deutschsprachigen Raum mit den Wegbereiter*innen des neuen europäischen Films und Theaters, darunter Daniel Wild, Güzin Kar, Isabell Šuba, Maris Pfeiffer, Markus Welter, Nora Abdel-Maksoud, Sarah Blasskiewitz und Zino Wey.

Das könnte Sie auch interessieren

Comedy | Unterhaltung, Musical | Oper | Tanz

Theater am Hechtplatz | Schweizer Erstaufführung | Young Frankenstein

Möglicherweise klingt es verwegen, aber wer Regisseur Dominik Flaschka kennt, ist sich sicher, seine Inszenierung wird besser als das Original.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Operettenbühne Bremgarten | Paganini

«Gern hab ich die Frau’n geküsst», «Niemand liebt Dich so wie ich», «Liebe, Du Himmel auf Erden» - Melodien die Sie gegenwärtig in Bremgarten erleben.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Tanzprojekt | Wie Männer Beziehungen tanzen

Die einzige Männertanzgruppe der Schweiz: Acht Laientänzer rammeln und raufen, konkurrieren und kämpfen, berühren und stützen sich gegenseitig.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Theater Orchester Biel Solothurn | Madama Butterfly

Die herzergreifende Geschichte einer kolonialisierten Medea und die Chronik einer Liebespsychose mit tödlichem Ausgang.
Mehr

Anzeige

Comedy | Unterhaltung

Theater Bilitz | Gopf, Martha!

Mit Rhythmus, Klang und Sprachgefühl erzählen zwei Freunde eine chaotisch-witzige Geschichte über Neid unter Freunden.
Mehr
Theater

Luzerner Theater | Schuld

Gibt es so etwas wie Moral heute überhaupt noch? «Schuld» überrascht mit einer berauschenden Sprache und ergreifenden Bildern.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Luzerner Theater | Don GiovanniMit Wettbewerb

Das verwegene Spiel mit der Lust wird, im Dunkeln gespielt, noch aufregender.
Mehr
Theater, Wissen

Theater Marie | Alles wahr

Verschwörungstheorien auf der Spur! Das Theater Tuchlaube Aarau äussert sich zu einem aktuellen Thema in Zeiten geistiger Verwirrung.
Mehr
Theater

Seeburgtheater Kreuzlingen | Arsen und Spitzenhäubchen

Ein Klassiker, der zeigt, wie dünn die Fassade des moralischen Bürgertums ist und was für entsetzliche Abgründe sich dahinter auftun können.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Ursus & Nadeschkin | Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Die begnadeten Schweizer «Wortakrobaten» sind auch in ihrem 10. Programm dazu angetreten, ihre ganz eigene Welt neu zu erfinden.
Mehr
Theater

Neues Freilichtspiel für die Innerschweiz | Gotthelf und die Bösen auf dem Schwingplatz in Ennetmoos

«Die schwarze Spinne» von Jeremias Gotthelf wird in das 21. Jahrhundert versetzt.
Mehr
Theater-Szene, Theater, Comedy | Unterhaltung

Figurentheater St.Gallen | Die Glücksforscher

Was ist Glück? Wenn man Glück hat? Oder wenn man glücklich ist? Muss man das Glück suchen oder findet es einen?
Mehr
Theater-Szene

Theater an der Grenze | Kreuzlingen TG | Seit 50 Jahren!

«50 Jahre Theater an der Grenze»: Vorschau und Rückblick.
Mehr
Theater, Kulturpolitik

Theater Aeternam | Fetter Vetter & Oma Hommage | Die Grosse Menschenschau

Zehn Menschen halten ihre Monologe im Klassenzimmer. Sprechende Exponate, mit grotesken und zynischen Diskursen zur Welt, wie sie ist und scheint.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Literatur-Szene, Bücher

Schweizerisches Literaturarchiv | Die Konkrete Poesie Eugen ...

Mehr
Klassik | Jazz, Musik-Szene

Luzerner Sinfonieorchester | International Classical Music ...

Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Baselland | Anna Winteler | Körperarbeit

Mehr
Pop | Volk, Festivals

Between the Beats Festival 2019 | Das Programm steht

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen