Player laden ...

Festival zu Theater und Digitalität | Kleintheater Luzern | Umprogrammiert

Publiziert am 05. April 2022

Wie ist die virtuelle Realität im Theater angekommen? Virtualität ermöglicht neue Formate, in denen Geschichten und Räume neu erlebt werden.

Das Festival zu Theater und Digitalität eröffnet ein neues inspirierendes Feld für Theaterarbeit und Theatererlebnisse. Virtual Reality, digitale Gastspiele oder gemeinsames Gamen sind Formate und Erzählformen, denen das Kleintheater Luzern in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern eine Bühne gibt. Oft auch von zu Hause aus oder von unterwegs auf dem Handy zu besuchen. Virtuelle Erlebnisse im Theater – aber eben auch online.
Mehr lesen

VR Lab Miniaturen

Eröffnet wurde das Festival im Kleintheater Luzern mit drei Virtual Reality Labor Miniaturen, verortet in Räumen im ganzen Haus: Bühne, Keller, Garderobe. Wobei die Orte in der VR natürlich eine neue oder gar keine Rolle spielen. In der Installation «Verschmelzung», im Keller, können sich die Besuchenden nicht sicher sein, ob sich das Geschehen in der virtuellen oder der realen Welt abspielt. In «Absence:is» wird das Thema Abwesenheit behandelt. Im VR-Erlebnis, real in der Garderobe, wird das Spektrum erweitert, in dem über Ab- und Anwesenheit sinniert werden kann. Mit dem Projekt «Verschüttet» beforscht Claudia Tolusso die Frage, wie und ob mit Virtual Reality ihr Erlebnis, 10 Minuten unter 1,5 Meter Neuschnee begraben zu sein, nachempfindbar werden könnte. Schon diese drei Miniaturen zeigen: die unzähligen Möglichkeiten der VR eröffnen den Darstellenden Künsten ein weites Spielfeld in dem die Zuschauer:inne auch mehr oder weniger zu Akteur:innen werden.

Artist Talks und Digitales Gastspiel aus Israel

Das Festival wird begleitet von Vorträgen und Artist Talks. So lotet zum Beispiel Imanuel Schipper, Dramaturg des international bekannten Theaterkollektivs Rimini Protokoll, in seinem Vortrag aktuelle Tendenzen des Einbezugs digitaler Medien im Theater aus und reflektiert diese. Wie finden Algorithmen Eingang in theatrales Erzählen? Und was bedeutet der Einsatz von Avataren für physisch präsente Schauspielende? Das Festival konnte vom Publikum sowohl vor Ort im Theater, auf Messenger-Apps oder als Video-on-Demand besucht werden. Ein Highlight war «Der Urknall», ein Science-Fiction-Märchen für Kinder ab fünf Jahren das die Betrachter:innen einlädt eine elektrische Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Mit diesem Werk hat der international bekannte israelische Puppenspieler Zvi Sahar eine zeitgenössische Thetaersprache entwickelt, die Theater-, Puppenspiel und Film verbindet. «Der Urknall» wird als Film im Theater gezeigt oder ist als Video-on-Demand verfügbar.

weniger lesen

Umprogrammiert – Festival zu Theater und Digitalität | Kleintheater Luzern | 04. bis 10. April 2022

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Theater Marie

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden