Player laden ...

MärliMusical Theater | Ladina und d Plunderlampe

Publiziert am 27. Oktober 2014

Streiten, singen, mitmachen und ein richtiges Happy End. Ladina zieht mit ihrer Plunderlampe alle Register und begeistert Kinder und Erwachsene gleichermassen. Ein farbenfrohes Märchenfest mit Tiefgang.
Mehr lesen

Neues orientalisches Märchen
Es gibt mehr als bloss 1001 Nächte! Gemäss diesem frisch kreierten Motto präsentiert das MärliMusical Theater in der Saison 2014/15 mit «Ladina und d Plunderlampe» ein neues, frei erfundenes, herrlich verspieltes orientalisches MärliMusical, das in einem opulent inszenierten Bazar und dem darin typischen Gewimmel beginnt. Händler bieten ihre Ware feil und streiten nach Herzenslust. Für die neue Altwarenverkäuferin Ladina hat man da weder Platz noch Zeit noch Gehör. Und darüber hinaus steht das Geburtstagsfest des Sultans vor der Tür. Doch dann stirbt der Grosswesir überraschend, und alles wird kompliziert. Zu all dem kommt noch ein furchterregender Löwe ins Spiel, der aber insgeheim nur gekrault werden will. Wie wird man ihn wieder los? Wer wird neuer Grosswesir? Wie geht die Geschichte von Ladina weiter? Und welche Bedeutung hat die Plunderlampe in diesem ganzen Durcheinander? «Bei Ladina erwirkt die Lampe keinen sagenhaften Reichtum wie bei Aladin, sondern setzt den Schwerpunkt auf ganz andere Werte im Leben», verrät Andrew Bond vorweg.

Idee, Drehbuch und Musik von Andrew Bond
Konzept, Buch und Musik dieses MärliMusicals entstammen der Feder von Andrew Bond und laden Klein wie Gross zum Mitfiebern und Lachen, aber auch zum Nachdenken ein. Regisseur Thomas Lüdi und sein professionelles Ensemble haben Bonds theatralisch-musikalische Märli-Idee in einer erfrischenden, detailreichen Inszenierung umgesetzt – begleitet von reichhaltig gestalteten Bühnenbildern und farbenprächtigen Kostümen. Und natürlich darf bei einem MärliMusical die Musik nicht fehlen. Entsprechend hat der Wädenswiler Kindermusiker ein variantenreiches Bouquet an mitreissenden Liedern voller orientalischer Klänge, Rhythmen und Melodien komponiert, die alle Zuschauerinnen und Zuschauer zum Mitsingen, Mitklatschen, Mittanzen oder Mithüpfen einladen.

weniger lesen

Ladina und d Plunderlampe | MärliMusical Theater | Ein Märchen von Andrew Bond | Premiere 18.10.2014 in Wädenswil | Weitere Aufführungen bis April 2015 in der ganzen Deutschschweiz

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Theater Marie

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden