Player laden ...

neuestheater.ch Dornach | La clemenza di Tito

Publiziert am 29. November 2016

Die erste Co-Regie von Vater und Sohn, Georg und Jonas Darvas, bringt eine emotionale, sehr intime Oper «La clemenza di Tito» hervor. Mit einer starken jungen Besetzung. Ganz nah dran. Entstanden ist ein «umgedrehtes» Theater bei dem sehr körperlich gearbeitet wurde.

La clemenza di Tito | Oper von Wolfgang Amadeus Mozart | neuestheater.ch | Bahnhofstrasse 32, 4143 Dornach SO | Premiere: 29. November 2016 | weitere Aufführungen bis 15. Januar 2017

Starkes junges Ensemble
Darstellende: Maya Boog (Vitellia), Solenn’ Lavanant Linke (Sesto), Silke Gäng (Annio), Meike Hartmann (Servilia), Nino Aurelio Gmünder (Tito), Daniel Reumiller (Publio), Bettina Gfeller (2. Vitellia) | Inszenierung und Bühne: Georg Darvas, Jonas Darvas | Musikalische Leitung: Johannes Keller | Orchester: Instrumentalensemble mit historischen Instrumenten | Chorleitung: Ly Aellen | Chor: CARMINA Vokal Ensemble

Mozarts letzte Oper
«La clemenza di Tito» ist Utopie und Ideal, Kritik und Appell zugleich und damit zeitlos: Realpolitik und Ethos klaffen auseinander, ein erstaunlich modernes Drama. Alle Kräfte, die aus der Seele als Konflikte heraustreten, wenn Menschen interagieren, werden durch die Figuren in «La clemenza di Tito» verkörpert: Eine ehrgeizige, übergangene Cäsarentochter, Vitellia, die den Thron begehrt. Ein junger Mann, Sesto, den sie erotisch und sexuell so an sich fesselt, dass er bereit ist, seinen besten Freund, den Kaiser Tito, zu töten. Ein Herrscher, Tito, der auf die Ehe mit seiner grossen Liebe verzichtet, weil das Volk Roms keine fremdländische Prinzessin auf dem Kaiserthron duldet. Dazu kommen drei weitere Figuren: Publio, Ratgeber Titos; Annio, Freund und Vertrauter Sestos; und Servilia, Schwester des Sesto und Geliebte Annios. 
«La clemenza di Tito» führt uns auf dramatische Weise hin zur Macht des menschlichen Gewissens und der Kraft des Verzeihens. Es ist Mozarts letzte Oper, ein Auftragswerk, reich an wunderbaren Arien, Ensembles und Chorstellen.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Theater-Szene, Theater, Festivals

4. Jugend Theater Festival Schweiz 2017

Sie sind jung, spielen Theater, zeigen Gefühle und hängen nicht einfach nur vor dem Computer: Die Gewinner des Jugend Theater Festivals Schweiz
Mehr
Kulturgeschichte, Theater, Projekte

Theater Konstanz | Freilichtspetakel | Wilhelm Tell

Schweiz 1307: Drakonische Strafen, Zwangsarbeit und sexuelle Übergriffe gehören zur Tagesordnung. Tell schafft Abhilfe!
Mehr
Theater

Winterthur Industriepark | Karl's kühne Gassenschau | SEKTOR1Mit Wettbewerb

Der Kampf gegen den Müll aus dem Orbit geht weiter. Karl's kühne Gassenschau ist mit SEKTOR1 zurück. Wilder und vermüllter als zuvor.
Mehr
Theater-Szene, Festivals, Projekte

FAHR.WERK.ö! | Jugendliche erleben Theater

Die Theaterpädagogen von FAHR.WERK.ö! glauben daran: In jedem Kind steckt ein Schauspieler. Beweis liefert nächstens ein Projekt in Zürich.
Mehr

Anzeige

Kulturgeschichte, Theater, Comedy | Unterhaltung

Freilichtspiele Andermatt | Göschenen am Meer

Per Schiff von Zürich über die Alpen ans Mittelmeer! Dieser wahnwitzige Plan wurde verworfen. Ein Freilichttheater erzählt davon.
Mehr
Theater

Freilichtspiele Luzern | «Stadt der Vögel» | Die Sehnsucht nach einem glücklichen Ort

30 Vögel flattern über die Luzerner Halbinsel. Keine richtigen Vögel zwar, aber dafür Menschen in ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

600 Jahre Niklaus von Flühe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr

Jungendtheater Willisau | «Aus I dem I Takt»

Mehr

Kunstbiennale Venedig 2017 | Schweizer Pavillon | Philipp ...

Mehr

Neubad Luzern | Temporär | Forum Zwischennutzung

Mehr

Photobastei Zürich | Wir haben keine Zeit

Mehr

Festival da Jazz St. Moritz 2017 | Herbie Hancock

Mehr