Dieser Beitrag wird in den nächsten Tagen mit einem Video ergänzt.
Operette Möriken-Wildegg, Probeaufnahme aus «Die lustige Witwe»

Operette Möriken-Wildegg | Die lustige Witwe

Publiziert am 07. Oktober 2019

Die Geschichte der einst mittellosen Hanna ist zweifellos die erfolgreichste und bekannteste Operette von Franz Lehár.
Lehárs Meisterwerk besticht durch seine Salon- und Tanzszenen, durch die für die Zeit der Entstehung völlig neue und erotisierende Instrumentierung sowie durch ein neues Sujet: Eine selbstbewusste und starke Frau, die sich in der Männerwelt durchsetzt. Bei der Handlung hält Hanna das Heft in der Hand. Erotische und politische Anspielungen der Zeit machen die Operette übernational interessant.

Die lustige Witte | Operette von Franz Lehar | 19. Okt. – 29. Nov. 2019 | Gemeindesaal Möriken

Viel Bewegung
Der erst 24-jährige Regisseur Simon Burkhalter hat die Handlung der lustigen Witwe in den Winter verlegt. Gespielt wird auf einer abgestuften Bühne. Diese lässt die Darsteller*innen auf verschiedenen Ebenen agieren, was zum bewegten Gesamtbild beiträgt. Überhaupt spielt Bewegung in der Inszenierung eine grosse Rolle. Dies bedeutet viel Arbeit für die Choreografin Gizella Erdös, denn nicht nur der Chor, sondern auch die Solist*innen bewegen sich häufig tanzend auf der Bühne. Dazu singen sie auch noch. «Das ist recht schwierig, vor allem, wenn der Tanzpartner einen anderen Text singt als ich», erklärt eine Sängerin des Chors. Zu diesen «Laientänzern» kommen zwei Profis: Dilsha Bilge und Leon Weill von der Ballettschule des Opernhauses Zürich zeigen perfekte Tanzkunst. So schweben sie etwa während des berührenden Vilja-Liedes graziös über die Bühne und unterstreichen damit die Wirkung des Liedes.

Zum Inhalt
Die einst mittellose Hanna wird dank ihrer Heirat mit einem wohlhabenden Bankier, der jedoch bereits in der Hochzeitsnacht das Zeitliche segnet, zur reichen Witwe. Damit rückt sie ins Zentrum des Interesses von Heiratswilligen, die zwar nicht ihre Schönheit, wohl aber ihr Geld lieben. Welcher der Herren schliesslich das Herz der reichen Witwe Hanna Glawari erobert, sei hier nicht verraten.

(Quelle: Lenzburger Bezirks-Anzeiger)

Wann & wo:
2×2 Gutscheine für eine Vorstellung Ihrer Wahl.
19. Oktober – 29. November 2019 | Gemeindesaal | 5103 Möriken-Wildegg


Die Geschichte der einst mittellosen Hanna ist zweifellos die erfolgreichste und bekannteste Operette von Franz Lehár.

Lehárs Meisterwerk besticht durch seine Salon- und Tanzszenen, durch die für die Zeit der Entstehung völlig neue und erotisierende Instrumentierung sowie durch ein neues Sujet: Eine selbstbewusste und starke Frau, die sich in der Männerwelt durchsetzt. Bei der Handlung hält Hanna das Heft in der Hand. Erotische und politische Anspielungen der Zeit machen die Operette übernational interessant.

Webseite: Operette Möriken-Wildegg

Die lustige Witte | Operette von Franz Lehar | 19. Okt. – 29. Nov. 2019 | Gemeindesaal Möriken

Das könnte Sie auch interessieren

Klassik | Jazz, Musical | Oper | Tanz

Ballett Zürich | Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Christian Spuck bringt das berühmte Stück zum ersten Mal überhaupt als Ballett auf die Bühne.
Mehr
Theater, Wissen

Theater Marie | Alles wahr

Verschwörungstheorien auf der Spur! Das Theater Tuchlaube Aarau äussert sich zu einem aktuellen Thema in Zeiten geistiger Verwirrung.
Mehr
Comedy | Unterhaltung, Festivals

Zürcher Impro-Theater Festival | SPUNK 2019

Das «theater anundpfirsich» lädt zur siebten Ausgabe des Impro-Theater Festival SPUNK ein.
Mehr
Theater-Szene

«Eine exzellente Bilanz!» | Zürich ist bestes Opernhaus 2019

Der neuer Branchenpreis «OPER! AWARDS» geht in die Schweiz, an das Opernhaus Zürich.
Mehr

Anzeige

Theater, Musical | Oper | Tanz

Theater Marie | Bitte nicht schütteln!

Mit «Bitte nicht schütteln!» inszeniert das Theater Marie ein Stück, das unsere alltäglichen Handlungsmöglichkeiten musikalisch hinterfragt.
Mehr
Theater-Szene, Theater

Internationales Basler Figurentheater Festival | BAFF!TASTISCHES Jubiläum

Es wird bunt und bezaubern, fordernd und manchmal auch traurig - immer bewegt und lebendig. Das BAFF! feiert in diesem Jahr sein zehntes Jubiläum!
Mehr
Theater-Szene, Comedy | Unterhaltung

Kabarett-Szene | Lisa Catena

Die von der Bernerin gehostete «Die Satire-Fraktion», bisher exklusiv auf SRF1 zu hören, feiert im neu eröffneten Casino Bern die Live-Premiere.
Mehr
Musical | Oper | Tanz, Kulturpolitik

Schweizer Grand Prix Tanz 2019 | La Ribot

Der Schweizer Grand Prix Tanz 2019 geht an La Ribot für ihr langjähriges, innovatives Schaffen als Choreografin, Tänzerin und Künstlerin.
Mehr
Theater-Szene, Theater, Kunst-Szene, Musik-Szene

Performance | pulp.noir | ABSURD LAUT CAMUS

Wie geht das, in verrückten Zeiten nicht verrückt zu werden, sondern entschlossen zu handeln?
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Theater 11 Zürich | The King and I

Eines der grössten musikalischen Kunstwerke in der Musicalgeschichte!
Mehr
Theater-Szene, Theater, Comedy | Unterhaltung, Musical | Oper | Tanz, Musik-Szene

35 Jahre Circus Monti | Tournee «Jour de fête»Mit Wettbewerb

Jahrmarkttreiben mitten im Zirkuszelt!
Mehr
Theater-Szene, Theater, Comedy | Unterhaltung, Festivals

Theater Matte Bern | Die Mundart-Bühne feiert Jubiläum

Sie ist die einzige professionell geführte Mundart-Bühne der Stadt und lädt ein zu einem grossen Fest im Zeichen der Mundartsprache.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

27. Tanzfestival Winterthur | Grosses Spektrum

Erklärtes Ziel der Veranstaltung ist es, ein grosses Spektrum des zeitgenössischen Tanzes einem breiten Publikum näher zu bringen.
Mehr
Theater-Szene, Theater, Musical | Oper | Tanz, Festivals

Fanfaluca Aarau | Jugend Theater Festival Schweiz

Junge Theaterschaffende aus der gesamten Schweiz entdecken während der Festivalwoche fanfaluca in Aarau die Vielfalt künstlerischer Theaterarbeit.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Kulturpreis Ausserrhoden 2019 | Kathrin Bosshard

Seit vielen Jahren wirkt und wohnt die Puppenspielerin Kathrin Bosshard in Herisau. Jetzt wird ihre grossartige Arbeit mit 25'000 Franken belohnt.
Mehr
Theater-Szene, Theater

IntegrART Symposium 2019

Menschen mit Behinderung leben in einer Welt, die nicht für sie gemacht ist. Das IntegrART-Symposium lädt zu einem Perspektivenwechsel ein.
Mehr
Theater

200 Jahre Ennetbaden | Ännet! Baden hat genug

Der erste Teil der Theatertrilogie «Ännet» anlässlich 200 Jahre Ennetbaden spielt im Landvogteischloss. Zwei weitere folgen dieses Jahr
Mehr
Kulturgeschichte, Theater, Festivals

Landschaftstheater Ballenberg | Romeo + Julia auf dem Dorfe

Die tragisch, schöne Geschichte von Gottfried Keller ist bereits die 25. Inszenierung des Landschaftstheater. Sie stand schon einmal auf dem Programm.
Mehr
Theater, Kulturpolitik

Theater Aeternam | Fetter Vetter & Oma Hommage | Die Grosse Menschenschau

Zehn Menschen halten ihre Monologe im Klassenzimmer. Sprechende Exponate, mit grotesken und zynischen Diskursen zur Welt, wie sie ist und scheint.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen