Opernhaus Zürich | Les Contes d’Hoffmann

Free Streaming | Opernhaus Zürich | Les Contes d’Hoffmann

Publiziert am 09. April 2021

Tenor Saimir Pirgu schlüpft in die Rolle des Dichters E.T.A. Hoffmann und Intendant Andreas Homoki übernimmt die Regie.

Den berühmtesten Dichter der Romantik, E.T.A. Hoffmann, der in seinen magisch-surrealen Erzählungen auf faszinierende Weise den Schwellenbereich zwischen Realität und Fantastik auslotet, machte Jacques Offenbach zur Hauptfigur seiner letzten Oper, die zugleich seine einzige ernste Oper ist; sie vereint meisterhaft Tonfälle der Operette, der sentimentalen opéra comique und der romantisch-fantastischen Oper.
Mehr lesen

Der Spass liegt in den Situationen, die Offenbach erfindet
Der Regisseur Andreas Homoki spricht im Interview auf der Website des Opernhauses Zürich über die schwarze Romantik und die chimärenhaften Frauenbilder der Oper, die Herausforderungen, die in der verschachtelten Form liegen und die stilistische Virtuosität eines mit allen Theaterwassern gewaschenen Komponisten. Zum Interview

Offenbachsche Ironie
Originelle melodische Erfindungen verbinden sich mit packender Dramatik, und natürlich darf auch die feine Offenbachsche Ironie nicht fehlen, die die schwärmerischen Empfindungen der Hauptfigur immer wieder bricht. In dieser Neuproduktion schlüpft der Tenor Saimir Pirgu, in Zürich nicht nur durch seine Interpretation des Duca in Verdis Rigoletto bekannt, in die Rolle des Dichters Hoffmann. Intendant Andreas Homoki übernimmt die Regie. Am Pult der Philharmonia Zürich steht der italienische Dirigent Antonino Fogliani, der auf dem Sprung ist zur grossen internationalen Karriere.

weniger lesen

Opernhaus Zürich | Les Contes d’Hoffmann | kostenloser Live-Stream: 11. April, um 19.00 Uhr | In französischer Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung | Dauer ca. 3 Std. 30 Min. inkl. Pause. | Verfügbar bis Ende April 2021

arttv Dossiers - Bühne

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Neue Leitung

    Andrea Brunner, Manuel Bürgin, Martina Clavadetscher, Julia Haenni und Maria Ursprung prägen die ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/03
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden