Player laden ...

Portrait Kellerbühne St.Gallen | «Der Andere»

Publiziert am 03. März 2016

Die Kellerbühne St.Gallen feierte vor einem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Der Leiter, Matthias Peter, erörtert im arttv Interview die Schwerpunkte und aktuelle Ausrichtung des Kleintheaters, das als Schweizer Erstaufführung gerade «Der Andere» auf die Bühne bringt.
Mehr lesen
ibu_010315_portraitkellerbuehnestgallen

Einsamkeit zu zweit
Das Dreipersonenstück «Der Andere» des französischen Dramatikers Florian Zeller erzählt eine simple Geschichte: Nach fünfjährigem Zusammenleben erkennen sich «Sie» und «Er» nicht wieder. Langeweile, Überdruss, Schweigen, Eifersucht und Untreue bestimmen und rhythmisieren den Alltag ihrer Partnerschaft. Jeder sieht sich mit seiner Einsamkeit und einem «Anderen» konfrontiert, der sie von nun an begleitet, um sie wohin zu führen? Im Gegensatz zum aktuellen Trend ist das Stück jedoch weit von psychologischem Realismus entfernt. Die Szenen zeichnen sich durch ihre stilisierte Form und einen abgründigen Humor aus, die Sprache durch eine bewundernswerte Musikalität und spielerische Leichtigkeit. Dadurch erscheint die Thematik in einem völlig neuen Licht. Die Szenentitel stecken ein weites tragikomisches Feld ab, sie lauten: Irrende Schatten, Geheimnisvolle Barrikaden, Kriegslärm (oder Eheleben), Einsamkeit, Stumme Eifersucht, Selbstmord, Galantes Gehabe, Drama und Finale. Unter der Regie des Hausherrn Matthias Peter erkunden Simone Stahlecker, Oliver Kühn und Alexandre Pelichet das entworfene Labyrinth. Der Theatermusiker Stefan Suntinger steuert dazu die passende Musik bei.

Junger französischer Erfolgsautor
Florian Zeller, geboren 1979, ist Romancier und Dramatiker und zählt gegenwärtig zu den begabtesten Autoren Frankreichs. 2004 wurde er für seinen Roman «La Fascination du Pire» mit dem «Prix Interallié», einem der wichtigsten französischen Literaturpreise, ausgezeichnet. Im selben Jahr wurde sein erstes Theaterstück «Der Andere» in Paris uraufgeführt und zu einem Überraschungserfolg. Die seither entstandenen Stücke «Wenn du tot wärst» (2006), «Die Mutter» (2010), «Die Wahrheit» (2011), «Eine Stunde Ruhe» (2012) und «Vater» (2013) wurden in Frankreich mit Preisen ausgezeichnet, zum Teil verfilmt und an zahlreichen Bühnen in ganz Europa nachgespielt.

weniger lesen

«Der Andere» | Eine Produktion der Kellerbühne St.Gallen | Mit Unterstützung der Ostschweizer Stiftung für Musik und Theater | 2. bis 13. März 2016 | werktags 20 Uhr, sonntags 17 Uhr | Kellerbühne St.Gallen, St.Georgen-Str. 3, 9000 St.Gallen

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Leitungswechsel

    Ab Herbst 2022 werden neue Gesichter das Theater Marie und die seit 2013 existierende Junge Marie ...

  • Bühne

    Kaufleuten Zürich | Iris Berben & Anke Engelke

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

  • Bühne

    Theater Basel | Stück Labor

    Die Autorin und Schauspielerin Anne Haug erhält das Stipendium für das Stück Labor Basel, das ...

  • Bühne

    Theater Casino Zug | Katrin Kolo neue Intendantin

    Katrin Kolo heisst die Hoffnungsträgerin des Theater Casino Zug, die neue Intendantin stellt nun ...

  • Bühne

    Ferien zu Hause? Mit Theater für zu Hause! | Mit Theater für zu Hause!

    Zum Start der Sommerferien geht die neue Webseite www. theaterfuerzuhause.ch von Schweizer Tanz- ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

Wettbewerbe

3 Bücher | Was der Igel weiss | Roman | Peter Zimmermann

5x2 Eintritte | Ausstellung | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger | Kunsthaus Zürich

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Kino-Tickets | Spielfilm | Mare

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Fruitval Station

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden