Player laden ...

Quintett Maldito Tango | Tango Oper Alfonsina

Publiziert am 16. August 2022

Alfonsina widmete ihr Leben der Avantgarde und der Dichtung. Die gebürtige Tessinerin war in ihrer Wahlheimat Argentinien ein Star.

Die neue Komposition «Alfonsina» von Francisco Obieta basiert auf den Lyrik- und Prosatexten der nach Argentinien ausgewanderten Tessiner Schriftstellerin Alfonsina Storni. Kompromissloss und eigenwillig ging sie ihren Weg als Frau und Lyrikerin. Francisco Obieta nimmt die Schlüsselmomente ihres bewegten Lebens auf und leuchtet dessen wechselhaften und dramatischen Umstände aus.
Mehr lesen

Desillusionierung der Liebe

Alfonsina Storni (* 29. Mai 1892 in Sala Capriasca, Bezirk Lugano, Schweiz; † 25. Oktober 1938 in Mar del Plata, Argentinien) gilt heute als eine der grossen Wegbereiterinnen der modernen lateinamerikanischen Frauenliteratur, insbesondere wegen ihrer ausdrücklich feministischen Thematik, ihrem originellen, zeitweilig sarkastischen Stil, der sich gegen hergebrachte Stereotype des Weiblichen als des ‘sanften, unterwürfigen Elements’ wendet. So sticht sie gerade wegen ihres rebellischen Geistes und ihrer nonkonformistischen Haltung, besonders in ihren späten, urban geprägten «Antisonetten» hervor. Sie besang die Trostlosigkeit der Grossstadt und die Einsamkeit modernen Lebens. Einige ihrer Gedichte wurden zum Skandal, denn so hatte in Buenos Aires noch keine Dichterin gewagt, die Desillusionierung der Liebe zum Thema zu machen.

Maldito Tango

Das Quintett Maldito Tango vereint fünf vielfältige Musiker:innen zu einem Klangkörper nuancierter Tiefe und Ausdruck. Der Komponist Francisco Obieta wohnt seit vielen Jahren in der Schweiz. Er stammt ursprünglich aus Buenos Aires und studierte in Argentinein und Europa Kontrabass, Violoncello, Viola da Gamba und Orchersterleitung. Der Tango ist dabei immer die Musik seines Herzens geblieben.

weniger lesen

Quintett Maldito Tango | Tango Oper Alfonsina | Premiere: 19. August 2022, St. Gallen Pfalzkeller | Weitere Aufführungen: 20. August 2022, St. Gallen Pfalzkeller; 24. August 2022, St. Moritz Hotel Laudinella; 19. November 2022, Schaffhausen MCS Konzertreihe

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Theater Marie

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden