Player laden ...

ressort k | Es wird sicherlich bald sehr still sein in mir

Publiziert am 08. November 2014

Sie warten. Und bereiten sich vor. Auf ihr letztes Konzert: Vier schräge Figuren treffen sich in der Wohnung einer Musiklehrerin. Die Stimmung ist tragikomisch bis absurd – das Haus soll am nächsten Tag abgerissen werden. Findet die Show jemals statt?
Mehr lesen

Skurrile Milieustudie
Zum letzten Mal treffen sich alle zum Abschlusskonzert bei der Musiklehrerin Tante Umbrella – und warten auf das Publikum. Denn morgen soll das Haus abgerissen werden. Gregor ist hier, der verliebte Akademiker; Herr Molch – ein Gewichteheber, der gerne Frisör sein möchte. Dann sind da Erna, die mit ihrem alten Leben aufräumen will, und Tante Umbrella, die sich mit Brandreden gegen den Untergang stemmt. Und die zwei Musiker Albert und Albert, die niemand eingeladen hat. Unmerklich wachsen diese unterschiedlichen Menschen zu einer Art Schicksalsgmeinschaft zusammen. Es ist eine Geschichte über kleines Glück, das sich hinter scheinbar Alltäglichem verbirgt, arrangiert mit viel Musik.

Jungautor Lukas Linder
Gemeinsam mit dem Stadttheater Schaffhausen hat das Churer Ensemble «ressort k» den jungen Dramatiker Lukas Linder mit einem Auftragswerk betraut. Nach der Uraufführung im Stadttheater Schaffhausen kommt es in der Postremise Chur auf die Bühne. Lukas Linder zu seinem neuesten Stück: «Die Figuren haben alle ihrem Leben eine gewisse Form gegeben, eine Haltung zur Welt gefunden. Nun merken sie, dass sich unterdessen nicht nur sie, sondern auch die Welt verändert hat. Und dass sie irgendwie nicht so ganz in diese Welt passen. Oder: Sie wissen, dass sie ein Puzzlestück sind, aber sie wissen nicht, in welches Bild sie passen. Diese stolze Unwissenheit empfinde ich als tragikomisch.»

weniger lesen

Theater ressort k |«Es wird sicherlich bald sehr still sein in mir» | Schauspiel von Lukas Linder | Regie: Manfred Ferrari | Stadttheater Schaffhausen: 01.11.2014 (Uraufführung) | Weitere Vorstellungen in der Postremise Chur: 26.–29.11.2014, 03.–04.12.2014 und 06.12.2014, jeweils 20:00

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Tanzszene Schweiz

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/06
CLICK 2021/cinema/08
CLICK 2021/art/05

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden