Player laden ...

Roxy Birsfelden | «Doggy Style» von Joshua Monten

Publiziert am 06. März 2015

«Doggy Style» ist eine Produktion auf der Schnittstelle von Tanz und Gebärdensprache. Sie ist entstanden aus der Faszination des New Yorker Choreographen Joshua Monten für die Bewegungen und Verhaltensmuster von Hunden.
Mehr lesen

Poesie der Bewegung von Hunden
Tanz, Gebärdensprache und die Verhaltensweise von Hunden kommen in dieser Produktion zusammen. Seit langem ist der Choreograph und Tänzer Joshua Monten von Hunden fasziniert. Für «Doggy Style» übersetzt er die Poesie der instinktiven Hundebewegungen auf die menschlichen Körper und Seelen. Ein Kernpunkt dabei – und neu im Zusammenhang mit dem Thema Hund – ist die Gebärdensprache. «Doggy Style» versteht sich als Fortsetzung der bahnbrechenden Verquickung von Gebärdenkommunikation mit Tanztheater, die Joshua Monten 2012 in «About Strange Lands and People» entwickelt hat.

Der Reiz der Gebärdensprache
Für Joshua Monten ist die Gebärdensprache ein ideale Ergänzung des zeitgenössischen Tanzes: «Manche Gebärden werden mit einer Präzision und einer Verknüpfung von Emotionen und Persönlichkeit ausgeführt, über die Bewegungs-Connaisseurs nur staunen können!» – Auch ohne choreographische Manipulationen haben solche Sequenzen ein enormes Ausdruckspotenzial. Erstaunlicherweise hat es bisher kaum Tanzproduktionen gegeben, die eine tiefere Auseinandersetzung mit dieser Bewegungsform suchten.

Für Hörende und Nichthörende
Die Choreographie von «Doggy Style» wird durch einen andauernden Austausch mit Gehörlosen und anderen Gebärdenden entwickelt. Die Aufführungen sind so konzipiert, dass sie für hörende wie nichthörende Zuschauer zugänglich sind. Für die Hörenden wird die Gebärdensprache durch gezielte Wiederholungen immer verständlicher. Für die Gehörlosen werden Teile der Musik durch die Gebärdensprache beschrieben, in anderen Teilen sind die boomenden Beats bis ins Knochenmark spürbar. Diese Struktur führt zu einer erhöhten Aufmerksamkeit, da jeder Zuschauer gezwungen wird, das «eigene Fremde» zu entziffern. Und zu einer vielschichtigen Choreographie voller Spannungsfelder, da Bewegung, Musik, gesprochener Text, Gebärden und Mimik oft auseinanderlaufende Aussagen haben.

weniger lesen

«Doggy Style» von Joshua Monten auf Tournee:
Roxy Birsfelden: 4./6./7. März 2015
Tojo Theater Bern: 11./12./13./14. März 2015
Grabenhalle St.Gallen: 17./18. März 2015

Anschliesssend weitere Vorführungen in Berlin, Leipzig und Braunschweig.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Theater Marie

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden