Player laden ...

See-Burgtheater | Lysistrata

Publiziert am 11. Juli 2022

Sex als Waffe – aber als Waffe der Frauen! Sie verweigern sich ihren Männern, um den Krieg zu beenden. Wie aktuell ist der Klassiker aus der Antike?

Es ist einer der bekanntesten Texte des europäischen Theaters. Und er wendet sich gegen die Absurdität des Krieges, diesem Männerspiel, der alles vernichtet. Das See-Burgtheater bringt die Lysistrata von Aristophanes an die grünen Ufer des blauen Bodensees. Eine Inszenierung, die dem klassischen Text mit Musik und choreografischen Elementen trotz des ernsten Themas mit viel Gefühl, Leichtigkeit und auch Humor begegnet. Griechisches Theater für den Sommerabend.
Mehr lesen

«Die Geschichte zeigt: auch nach zweieinhalbtausend Jahren sind wir nicht viel weitergekommen», so Regisseur Giuseppe Spina. Der gebürtige Thurgauer ist neben seinen Regieprojekten freischaffender Schauspieler und Musiker sowie Initiant und Mitbetreiber der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld. Für das See-Burgtheater stand er schon mehrfach selbst auf der Seebühne, zuletzt als sozialistischer Einbürgerungsaspirant beim Musical «Die Schweizermacher». Bei «Lysistrata» ist für Spina die weibliche Sicht auf das Ganze wichtig, deswegen plant er die Zusammenarbeit mit einer Dramaturgin. Mit der Erotik im Stück möchte er in «Tarantino-Manier» umgehen: Wie das Blutvergiessen in den Kultfilmen sei diese ein grundsätzlicher Bestandteil, solle dabei aber mit einer entwaffnenden Selbstverständlichkeit behandelt werden.

Der Preis des Friedens

Zwischen Athen und Sparta tobt ein Krieg. Bei den Frauen zu Hause türmt sich die Wäsche und der Mental Load, ihre Männer kriegen sie kaum noch zu Gesicht. Lysistrata hat genug! Sie organisiert ein Treffen zwischen den Frauen aus Athen und Sparta und ringt ihnen das Versprechen ab, sich ihren Männern so lange sexuell zu verweigern, bis diese den Kampf endlich beenden. Als zusätzlichen Anreiz sackt Lysistrata kurzerhand noch die Kriegskasse ein. Da die Athenerinnen ihrer Libido allerdings selber nicht so recht trauen, verbarrikadieren sie sich in der Akropolis, die schon bald Schauplatz verzweifelter Ein- und Ausbruchsversuche wird. Der klassische Text setzt auf Frauensolidarität und Softpower. Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine erhöht momentan die Aktualität des Stücks, gleichzeitig zeigt er: Kriege gab es auch in der Antike schon und bis heute haben sie nichts an Grausamkeit eingebüsst. Und die, die den Frieden wollen, haben es noch nie leicht gehabt.

weniger lesen

Lysistrata nach Aristophanes | See-Burgtheater Kreuzlingen | Premiere: 14. Juli 2022 | 20.30 Uhr

Weitere Aufführungen: 15., 16., 19. bis 23. und 26. bis 30. Juli 2022, 2. bis 6. sowie am 9. und 10. August 2022 | jeweils 20.30 Uhr

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden