Player laden ...

Tanz In.Bern | ALIAS CIE

Publiziert am 29. Oktober 2008

Ein festlicher Höhepunkt von TANZ IN. BERN ist die Gala zur Verleihung des Schweizer Tanz- und Choreografiepreises 2008. Dieses Jahr geht der Preis an Guilherme Botelho / ALIAS Compagnie für sein künstlerisches Gesamtwerk.
Mehr lesen

Der Schweizer Tanz- und Choreografiepreis wird seit 2002 jährlich von ProTanz an verdiente KünstlerInnen oder herausragende Produktionen aus der freien Szene des Schweizer Tanzschaffens vergeben.

Tanz als Kunstform ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, ihm zu mehr gesellschaftlichem Ansehen und grösserer kulturpolitischer Bedeutung zu verhelfen, war von Beginn an das Bestreben von ProTanz. Die jährliche Verleihung des mit 30’000 Franken dotierten Schweizer Tanz- und Choreografiepreises stellt hierzu einen wichtigen Beitrag dar. Das Preisgeld verhilft der Auszeichnung nicht nur zu mehr Ansehen im öffentlichen Bewusstsein, sondern stellt auch einen Beitrag zur Verwirklichung künstlerischer Vorhaben dar. Von Wolfgang Johannes Brunner ins Leben gerufen, wird der Preis durch das persönliche Engagement für den Tanz der Stifterin Annette Ringier ermöglicht.
Das Ehrenpatronat 2008 hat der Schweizer Filmemacher Fredi M. Murer inne.
Ermöglicht durch die Stiftung Corymbo.

In Guilherme Bothelho jüngster Arbeit «Approcher la poussière» untersucht er das alltägliche Leben und die scheinbar unbedeutende Normalität. Dabei offenbaren sich unzählige Informationen über Verhalten, Persönlichkeit, Vergangenheit und soziale Umstände von Personen, die direkt durch die aktive Anteilnahme seiner Tänzerinnen und Tänzer ausgelöst werden. Gerne spielt er mit szenischen Andeutungen, die ihm erlauben, gleichzeitig hier und anderswo zu sein.

weniger lesen

Choreografie: Guilherme Botelho in Zusammenarbeit mit den TänzerInnen. Mit: Fabio Bergamaschi, Alessandra Mattana, Sang Mi Park, Christos Strinopoulos, Stéphane Vitrano. Kostüme: Karine Vintache. Technisch Leitung und Lichtdesign:Pascal Burgat. Bühne: Gilles Lambert. Ton: Andrès Garcia

Das Festival Tanz In. Bern endet am 2. November 2008 mit der offiziellen Premiere und somit Saisonauftakts des Ballett:Bern im Stadttheater Bern.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Theater Marie

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden