Player laden ...

Tanz3

Publiziert am 28. Oktober 2007

Die neue Ballett-Leiterin Cathy Marston hat einen dreiteiligen Abend zusammengestellt, der drei kontrastierende Choreographien zeigt und überdies drei Choreographen-Generationen vereint. Premiere 27.10.2007.
Mehr lesen

Hans van Manen studiert in seinem 75. Lebensjahr mit Tänzern des Berner Balletts seinen Klassiker „Concertante“ ein – ein Musterbeispiel für die Kraft, mit der van Manen Körper formt und die Bühne „zerlegt“, geboren aus einer zwingenden Musikalität. Auch Doug Varones Choreographien zeichnen sich durch minutiösen Detailreichtum und handwerkliche Genauigkeit bei der organischen Entwicklung des Tanzes aus der Musik aus, und sie enthalten stets etwas fundamental Menschliches. „Of the Earth Far Below“ ist eine seiner jüngsten Arbeiten, choreographiert zu der vorwärtstreibenden Musik von Steve Reich.
Cathy Marstons erste Kreation in Bern ist ihre eigene Version des „Feuervogels“ von Igor Strawinsky. Dabei wird es nicht so sehr um das eigentliche Märchen gehen, sondern vielmehr um die Realität hinter dem Zauber: Ausgehend von Rasputin – der „lebenden Legende“, von der ganz Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts besessen war – liest Marston seine Geschichte und die des letzten russischen Zaren als eine erstaunliche Parallele zu der des Märchens vom „Feuervogel“. Ein Feuervogel ist beides: Segen und Verhängnis für den, der ihn fängt. Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts war eine vordergründig heile Welt, in der Rasputin als Heiler des anämischen Zarensohns auftrat, während er gleichzeitig junge Frauen verführte und an orgiastischen Kultveranstaltungen teilnahm. Marston fragt nach der Zwiespältigkeit dieses Mannes: Können wir in ihm den Geist eines Feuervogels sehen?

weniger lesen

Concertante (Schweizer Erstaufführung) / Choreographie von Hans van Manen / Musik von
Frank Martin
Of the Earth far Below (Europäische Erstaufführung) / Choreographie von Doug Varone / Musik von Steve Reiche
Feuervogel (Uraufführung) / Choreographie von Cathy Marston / Musik von Igor Strawinsky
Alle Stücke: Berner Symphonie-Orchester unter der Leitung von Daniel Inbal / getanzt von: Ensemble des Ballett Bern
Bis Ende Januar 2008

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Theater Marie

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden