Player laden ...

Theater Basel I Idomeneo

Publiziert am 18. April 2013

Konflikte in Familie, Religion und Staat - Mozart schürft tief in seiner Oper. Grandiose musikalische Umsestzung am Theater Basel!

Idomeneo I Dramma per Musica von Wolfgang Amadeus Mozart I Libretto: Giambattista Varesco I Musikalische Leitung: Andrea Marcon I Regie: David Bösch I Premiere: 12. April 2013 I Theater Basel, grosse Bühne I weitere Vorstellungen bis 07. Juni 2013

Kritik
Es ist schon erstaunlich – da dauert ein Opernabend beinahe vier Stunden (inkl. 2 Pausen) und kommt einem in keinem Moment lange vor. … Dass dieser immense Spannungsbogen nie abbricht ist in erster Linie das Verdienst von Dirigent Andrea Marcon und dem La Cetra Barockorchester Basel, welche die eigentlich statische Opera seria mit leidenschaftlichem Impetus zu packendem Leben erwecken. … Als Idomeneo begeistert Steve Davislim mit seinem ebenmässig timbrierten Tenor, virtuos gesetzten Koloraturen in der grossen Arie des zweiten Aktes Fuor del mar und Empfindsamkeit in der Phrasierung. und wenn man dann noch eine Elettra vom Kaliber einer Simone Schneider zur Hand hat, ist diese Arie wahrlich Pflicht.RASEND!!! Nach der betulichen Verzückung, in welche die anderen Figuren nach der Besänftigung des Ungeheures verfallen sind, folgt Elettra mit einem dramatischen Rezitativ und einer der furiosesten Arien aus Mozarts Feder. Simone Schneider bleibt dieser archaisch daherkommenden Figur nichts an Raserei in darstellerischer und vor allem stimmlicher Hinsicht (irres Lachen in der Koloratur) schuldig! … Regisseur David Bösch gelingt dabei das Kunststück, die Geschichte quasi als Sandkastenspiel (Vorgeschichte) beginnen zu lassen und dann den Bogen zum grossen, religionskritischen Welttheater zu spannen.
Ausführliche Würdigung und weitere Hintergründe zu Inhalt und Werk auf oper-aktuell

Idomeneos Dilemma
Der siegreich aus dem Trojanischen Krieg hervorgegangene Kreterkönig leistet auf der Rückfahrt aus dem Krieg in schwerster Seenot einen fatalen Schwur: Er verspricht dem Meeresgott Poseidon im Falle seiner Rettung, ihm den ersten Menschen zu opfern, den er an Land treffe. Idomeneo überlebt. Der Erste jedoch, der ihm am Strand Kretas begegnet, ist Idamante, sein Sohn. Idomeneo ist entsetzt. Soll er sein eigenes Kind sinnlos ermorden? Idomeneo verheimlicht seinen Schwur und beschliesst, sich mit einer List der Einlösung des Gelübdes zu entziehen: Idamante soll als Gemahl von Agamemnons Tochter Elektra Kreta verlassen und fern von seinem Vater die Herrschaft über Argos übernehmen. Doch die Götter lassen sich nicht täuschen.

Mozarts Vision
In seinem 1780/81 für den Hof in München komponierten «Idomeneo» ringt Mozart bereits um theatrale Wahrhaftigkeit und zeichnet die Vision eines Weltbildes, in dem die Menschen aus den von oben auferlegten Zwängen befreit sein sollen. Mozart bricht hierfür das strenge Schema der Opera seria auf. Seine Musik entführt uns tief in die Gefühlswelten der Protagonisten und lässt uns deren dramatische Konflikte hautnah miterleben.

Das erfolgreiche Gespann
Andrea Marcon und das La Cetra Barockorchester Basel beleben die Klangwelten des «Idomeneo» in Basel neu. Regisseur David Bösch, einer der gefeiertsten Regisseure der jüngeren Generation, gibt mit seiner Inszenierung des Werkes sein Debüt am Theater Basel.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren

Theater, Comedy | Unterhaltung

Theater Konstanz | «Foottit und Chocolat»

Zirkusspiel von Christoph Nix nach einer wahren Geschichte.
Mehr
Theater

Freilichtspiele Luzern | Shakespeare auf dem Eis

Für die diesjährige Produktion der Freilichtspiele Luzern hat Thomas Hürlimann Shakespeares «Was ihr wollt» bearbeitet, Regie führt Barbara Schlumpf.
Mehr
Theater

Schauspielhaus Zürich | Die Toten

Tot ist sie nicht, aber sie geht. Die letzte Inszenierung von Barbara Frey als Intendantin des Schauspielhaus Zürich begeistert.
Mehr
Theater

Freilufttheater Trogen | Das glückselige Leben

Unterschiedlichste Lebensentwürfe aus verschiedenen Zeitepochen treffen aufeinander - ein träumerisches Vexierspiel.
Mehr

Anzeige

Theater-Szene, Theater, Kulturpolitik

Bundesamt für Kultur | Schweizer Theaterpreise 2019 | Die Feier

Wie immer gut gelaunt, traf sich die Schweizer Theaterszene, um ihre jährlichen Preise vom BAK entgegen zu nehmen. Diesmal im Wallis, in Monthey.
Mehr
Theater

Neues Freilichtspiel für die Innerschweiz | Gotthelf und die Bösen auf dem Schwingplatz in Ennetmoos

«Die schwarze Spinne» von Jeremias Gotthelf wird in das 21. Jahrhundert versetzt.
Mehr
Comedy | Unterhaltung, Pop | Volk

Theater Rigiblick | Tribute to Woodstock

Das berühmtesten Rockfestival der Welt, das vor 50 Jahren alle Rekorde brach, wird kräftig abgefeiert.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Casinotheater Winterthur | Kopf Hoch

Patrick Frey und Katja Früh bringen eine Depressionskomödie auf die Bühne. Der Ansatz ist schon mal gut. Am 13. Juni 2019 ist Premiere.
Mehr
Kulturgeschichte, Theater, Projekte

WasserLand | Ein Musikalisches Festspiel am Bodensee

Die Gemeinde Steinach feiert ihr 1250-Jahr-Jubiläum mit einem musikalischen Festspiel.
Mehr
Theater, Musical | Oper | Tanz

Operettenbühne Hombrechtikon | Der Bettelstudent

Operetten-Highlight in Hombrechtikon.
Mehr
Theater-Szene, Theater, Kulturpolitik

Schweizer Theaterpreise | Schweizer Theatertreffen 2019

Der Schweizer Grand Prix Theater geht nach Genf, an den Performer Yan Duyvendak, einen Theatermann der spartenübergreifend denkt und arbeitet.
Mehr
Theater

200 Jahre Ennetbaden | Ännet! Baden hat genug

Der erste Teil der Theatertrilogie «Ännet» anlässlich 200 Jahre Ennetbaden spielt im Landvogteischloss. Zwei weitere folgen dieses Jahr
Mehr
Kulturgeschichte, Theater, Festivals

Landschaftstheater Ballenberg | Romeo + Julia auf dem Dorfe

Die tragisch, schöne Geschichte von Gottfried Keller ist bereits die 25. Inszenierung des Landschaftstheater. Sie stand schon einmal auf dem Programm.
Mehr
Theater

Theaterverein «Bühne 66» | Vereinsportrait

Gutes Laientheater - das wollen die Darsteller des Theatervereins «Bühne 66» dem Publikum bieten.
Mehr
Theater

Theater in XXL | Viscosistadt Emmenbrücke | Gedächtnispalast

Annette Windlin inszeniert auf 5000m2, fünf Etagen ein Theaterprojekt der Superlative. Bis zu 60 gleichzeitig gezeigte Szenen stehen zur Auswahl.
Mehr
Theater, Wissen

Theater Marie | Alles wahr

Verschwörungstheorien auf der Spur! Das Theater Tuchlaube Aarau äussert sich zu einem aktuellen Thema in Zeiten geistiger Verwirrung.
Mehr
Theater

Seeburgtheater Kreuzlingen | Arsen und Spitzenhäubchen

Ein Klassiker, der zeigt, wie dünn die Fassade des moralischen Bürgertums ist und was für entsetzliche Abgründe sich dahinter auftun können.
Mehr
Theater, Kulturpolitik

Theater Aeternam | Fetter Vetter & Oma Hommage | Die Grosse Menschenschau

Zehn Menschen halten ihre Monologe im Klassenzimmer. Sprechende Exponate, mit grotesken und zynischen Diskursen zur Welt, wie sie ist und scheint.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Musik-Szene, Kulturpolitik

Musikförderung Appenzell Ausserrhoden | Ausschreibung ...

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen