Bühne/TheaterTanzMusicalOperComedyUnterhaltung

Player laden ...

Theater Basel | Lo stimolatore cardiaco

Publiziert am 15. Dezember 2011

Wussten Sie, dass Giuseppe Verdi den Herzschrittmacher erfunden hat? Zugegeben nicht den heute bekannten, aber im übertragenen Sinne einen viel besseren. Mehr lesen
Lo stimolatore cardiaco

Herz setzt aus
Wenn der Herzschrittmacher zum Einsatz kommt, hat das entscheidende Lebensorgan einen unzuverlässigen Zustand angenommen: der Blutfluss stockt, die Sauerstoffversorgung ist unzureichend. Der Mensch, dem das Impulsgerät in den Körper gepflanzt wird, hat das Stadium des Aufbäumens erreicht, das Gebiet der «letzten Kräfte». Sie sind es, die den Wunsch nach Lebensverlängerung nähren und jene Hirn- und Seelenregion zu neuen Grosstaten anspornen, in denen die Hoffnungen und Sehnsüchte ersonnen und verwaltet werden.

Einführung im 19. Jahrhundert
«O vecchio cor, che batti?» fragt Giuseppe Verdi in einer seiner Opernarien. Und doch kennt er die Antwort ganz genau: Das alte Herz will weiterschlagen, weil es erst ganz zum Schluss um die größten Ideen geht, die wirklichen Herzensangelegenheiten, die siebten Siegel und die verstecktesten Eingänge zum Pharaonengrab. Und da nichts wichtiger ist, als alle Kräfte für das Erleben der letzten Leidenschaften zu bündeln, beschleunigt Christoph Marthaler die Markteinführung seines stimulatore cardiaco mit dem Hinweis, dass die Packungsbeilage beizeiten nachgereicht wird.

weniger lesen

Lo stimolatore cardiaco | Musikalische Leitung: Giuliano Betta und Bendix Dethleffsen | Inszenierung: Christoph Marthaler | Premiere: 25. November 2011 | Weitere Vorstellungen: bis April 2012

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Die Ausrichtung des «Neuen Luzerner Theaters» wird in zwei öffentlichen Forumsveranstaltungen ...

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Degas: Leidenschaft für Perfektion

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Tickets | Spielfilm | Narziss und Goldmund

5x2 Eintritte | Ausstellung | Federn - wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden