Bühne/TheaterTanzMusicalOperComedyUnterhaltung

Player laden ...

Theater Bilitz | Gopf, Martha!

Publiziert am 08. Februar 2019

Der alte Bäcker (Simon Gisler) wäre gerne sein Hund, Martha, die den ganzen Tag in der Backstube herumliegen kann und von allen Kunden gestreichelt wird. Doch wie fühlt sie sich dabei? Das Stück will ermutigen, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen. Die Charaktere in diesem Kinderstück (ab 5 Jahren) plädieren dafür, immer wieder den Mut aufzubringen, neue Dinge auszuprobieren und dabei in Kauf zu nehmen, ab und zu zu scheitern. Mehr lesen
Theater Bilitz | «Gopf, Martha!»

Der Komfort des Haustiers
Der alte Bäcker ist neidisch auf Marta: Immer liegt sie faul in der Gegend herum, bekommt zu fressen, ohne auch nur das Geringste dafür tun zu müssen, die Kinder lieben sie und immer will jemand mit ihr spazieren gehen. Marta ist nämlich die zutrauliche Hündin des Bäckers. Sie ist ständig im Mittelpunkt, obwohl er doch derjenige ist, der die tollen Brote backt. Eines Tages erfährt er von Marta, dass es ihr umgekehrt genauso geht.

Crèmeschnitten ohne Ende
In Martas Augen führt der Bäcker ein super Leben: Er darf im Haus auf die Toilette gehen, hat so schöne Hosen an, kann perfekte Brote backen, darf auf dem Sofa liegen und so viele Crèmeschnitten essen, wie er möchte. Genervt vom jeweils anderen, kommt es zum Streit. Im Eifer des Gefechts beschliessen die beiden, die Rollen zu tauschen: Der alte Bäcker liegt nur noch in der Backstube herum und Marta „pfotiert“ mit Teig, Kelle und Blechen. Da ist das Chaos vorprogrammiert! Die beiden stossen an ihre Grenzen und die Backstube wird zur Krachstube. Was kann man da noch tun?

weniger lesen

Theater Bilitz | «Gopf, Martha» | Theaterhaus Thurgau, Weinfelden | Premiere und öffentliche Aufführungen: 17. und 24. Februar, 17:15 Uhr sowie 27. Februar, 15:15 Uhr | Ein Stück von Agens Caduff, Simon Gisler und Daniel R. Schneider

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Die Ausrichtung des «Neuen Luzerner Theaters» wird in zwei öffentlichen Forumsveranstaltungen ...

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Mare

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden