Bühne/TheaterTanzMusicalOperComedyUnterhaltung

Player laden ...

Theater der Künste | Porno für Anfänger

Publiziert am 12. Oktober 2008

Ein Porno, der keiner ist: PORNO FÜR ANFÄNGER nahm eine für erwachsene Zuschauer ungewöhnliche Perspektive ein: die Perspektive Jugendlicher auf die Gesellschaft... Mehr lesen

Im Gruppenprojekt der Master-Ausbildung am Theater der Künste, Zürich, setzten sich elf Schauspielstudierende unter der Anleitung von Gastregisseur Andreas Kriegenburg mit der Frage auseinander, wie sie als junge Erwachsene die Perspektive von Jugendlichen auf die Gesellschaft einnehmen, reflektieren und – als SchauspielerInnen – wiedergeben und darstellen können. Sie beschäftigten sich mit einem sozialen Brennpunkt der Gegenwart, den Problemkomplexen und Abgrenzungsbemühungen der Adoleszenz. Das jugendsprachliche Wort «Porno» erscheint hierbei wie eine Antwort auf das Schlagwort «Jugendgewalt», welches im öffentlichen Erwachsenen-Diskurs oft bemüht wird. Entscheidend aus Sicht der Ausbildung waren Ausdifferenzierung und Zuspitzung unterschiedlicher Perspektiven auf soziale Probleme, die Studierenden lernten, soziale Verantwortung zu übernehmen und der Gesellschaft künstlerische Impulse zu geben.

Was passiert, wenn junge Erwachsene in die Rolle von Jugendlichen schlüpfen und die schwierige und bedrohende Zeit der Pubertät, der ersten Sexualkontakte, der Auflehnung gegen die Eltern nochmals spielen? Wie können Menschen die schon zur Erwachsenenwelt gehören, mit den Gefühlen und Realitäten der Jugendlichen umgehen? Ihr Körper lechzt nach Erfahrungen, sie probieren aus, was für die Erwachsenen selbstverständlich dazugehört: Sexualität, Alkohol, Nikotin – die Gefahr, dass ein Mensch in diesem Lebensabschnitt emotionaler Instabilität in die Kriminalität, den Drogenmissbrauch oder in psychische Krankheiten fällt, ist statistisch gesehen besonders hoch. – Das Stück untersuchte aus dem Blickwinkel der Jugendlichen auf die Gesellschaft und mit Hilfe von viel körperlicher «action», Musik und einer hohen Spielenergie den Erfahrungsrausch jugendlicher Menschen.

weniger lesen

«Porno für Anfänger», Theater der Künste, Zürich, Das Stück wurde bis am 25. Oktober aufgeführt.

Nächster art-tv Bericht “Theater der Künste”: TV-Massaker, Premiere: 14. November 2008

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Die Ausrichtung des «Neuen Luzerner Theaters» wird in zwei öffentlichen Forumsveranstaltungen ...

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Tickets | Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden