Das Theater-Dinner im Freuler-Palast

Theater-Dinner im Freulerpalast Näfels | «Fridolin & Felicitas»

Publiziert am 23. August 2017

Romeo und Julia im Kanton Glarus. Kurz nach dem Ende des 30-jährigen Krieges.

Nach dem Erfolg vor 2 Jahren mit dem Krimidinner «Zu Gast im Palast», kommt dieses Jahr eine Zweitauflage des Theater-Dinners zustande, mit einer Liebesgeschichte für die Ewigkeit.
Mehr lesen

Prämisse
Wir schreiben das Jahr 1648. Bartholome Paravicini, Landvogt zu Werdenberg und Ratsherr von Näfels, lädt zu einem Bankett in den Freulerpalast ein. Zu den Gästen gesellt sich auch ein junger Leutnant aus Schwyz, Heinrich Friedrich Fridolin Reding. Im Auftrag seines Vaters soll er sich im Haus seiner Tante als Gardehauptmann bewerben. Dabei begegnet er zufällig einer jungen Frau, die ihm sehr gefällt. Es ist Felicitas, das erwachsene Mündel von Paravicini, welche dieser vor vielen Jahren als Waisenkind aus dem Werdenbergischen nach Näfels gebracht und in seiner Familie aufgezogen hat. Die beiden verlieben sich und schwören sich ewige Treue. Der verwitwete Paravicini, der seinerseits ein Auge auf Felicitas geworfen hat, versucht den Nebenbuhler umgehend loszuwerden.

Hintergrund
Die Autorin und Regisseurin Danièle Florence Perrin schreibt nach intensiven Recherchen eine Glarner Liebesgeschichte aus dem 17. Jahrhundert im Stil der Commedia dell‘Arte. Alle Vorstellungen werden von einem 5-Gänge-Menü aus der Küche von Fritz Riegg begleitet. Im Rittersaal stehen 68 Plätze zur Verfügung, eine intime und intensive Theatererfahrung.

weniger lesen

Premiere: Samstag, 30. September 2017 | Weitere Aufführungen: 06., 07., 13., 14., 20. und 21. Oktober 2017 | Beginn jeweils um 19.00 Uhr, Türöffnung 18.45 Uhr | Reservationen: 055 612 13 78

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Theater Marie

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden