Bühne/TheaterTanzMusicalOperComedyUnterhaltung

Player laden ...

Theater Orchester Biel Solothurn | The Who and the What

Publiziert am 13. Februar 2019

Ayad Akhtars tragikomisches Familiendrama als Schweizer Erstaufführung: Frauen im Islam und Familien, die an ihren Weltanschauungen zerbrechen.

«The Who and the What» handelt von hochaktuellen gesellschaftspolitischen Fragen. Wie schon in seinem Debütstück «Geächtet», das 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde, greift der US-Dramatiker Akhtar auch in seinem neusten Erfolgsstück pointiert, spannend und humorvoll eine Thematik auf, die kontrovers diskutiert wird. Das TOBS zeigt erstmals eines seiner Stücke und leistet damit einen wertvollen Beitrag zu einer wichtigen Diskussion.
Mehr lesen
Genderpolitik, Kopftuch, Sexualität und Polygamie: Ayad Akhtars tragikomisches Familiendrama am TOBS

Blasphemie oder Offenbarung
Der Vater, Afzal, meldet seine Tochter heimlich bei der Datingplattform «muslimlove.com» an. In den Augen des ursprünglich aus Pakistan stammenden Taxiunternehmers ist es nach dem Tod seiner Frau, seine Pflicht seine Tochter zu verheiraten. Afzal hat zwei Töchter: Mahwish, 25, seit Kindheitstagen mit einem muslimischen Freund an ihrer Seite, macht ihm keine Sorgen, jedoch seine ältere Tochter Zarina, 32, partnerlos und Schriftstellerin. Zarina beschäftigt sich mit dem Leben des Propheten Mohammed, seinen Leidenschaften und seinen Zweifeln. Vor dem Hintergrund der Genderpolitik stellt sie kritische Thesen auf, die beim Kopftuch beginnen und bis zur Sexualität und Polygamie reichen. Eli, der vom Vater online und persönlich geprüfte amerikanische Konvertit, heiratet Zarina. Zu Beginn scheint er für alle eine zufriedenstellende Wahl zu sein, jedoch wendet sich das Blatt, als Afzal Zarinas Manuskript findet: «The Who and the What.» Der Vater und die jüngere Schwester überfliegen einzelne Passagen und sind sich schnell einig, dass es sich um pure Blasphemie handelt.

Ayad Akhtar
Ayad Akhtar wurde 1970 in New York geboren und wuchs in Milwaukee, Wisconsin, auf. Er schreibt für Theater, Film und Fernsehen. Sein Debütstück «Geächtet» wurde 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet und hat bereits die Welt erobert.

weniger lesen

Theater Orchester Biel Solothurn | «The Who and the What» | Schweizer Erstaufführung | Von Ayad Akhtar | Inszenierung: Katharina Rupp | Vorführungen in Solothurn und Biel bis 07. April 2019

Mitmachen und gewinnen

2x2 Tickets | Schauspiel | The Who and the What | Stadttheater Biel

Ihre Daten

* Pflichtfeld

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Konzerte und Gespräche live aus dem Kulturhaus – das ist Lovestream.

  • Bühne

    Aarauer Theatervereine schliessen sich zur Bühne Aarau zusammen.

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

Wettbewerbe

4 DVDs | Spielfilm | A Rainy Day in New York

3 DVDs | Dok-Film | Above and Below

3 DVDs | Spielfilm | Dolor y Gloria

4 Bücher | Postcards | Beat Schlatter | Christoph Merian Verlag

4 Bücher | Paradies möcht ich nicht | Eric Bergkraut | Limmat Verlag

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Ema y Gastón

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden