Bühne/TheaterTanzMusicalOperComedyUnterhaltung

Player laden ...

Weltalm Theater | «Findlinge» von Daniel Mezger

Publiziert am 19. Januar 2016

Ein Stück des Glarner Autors Daniel Mezger über eine bröckelnde heile Welt, in die etwas Fremdes eindringt – und Angst macht. Ein Stück über das Älterwerden, über die Suche nach dem Glück und über das Nicht-Miteinander-Kommunizieren-Können. Mehr lesen
Vorabbilder_SibyllaWalpen_Findlinge_1

Eindringlinge
Im Norden, an einem Ort, wo es meistens nur Eis, Kälte und Dunkelheit gibt, hausen drei alte Menschen. Wenn sie unter sich sind – vor allem im Winter – geben sie sich den Geschichten der Vergangenheit hin. Sie suchen Wärme beieinander oder vor ihren jeweiligen Fernsehapparaten und warten darauf, dass es wieder Frühling wird. In diese, man könnte fast schon sagen Idylle, dringt eine junge Frau ein. Sie will einen Winter lang bleiben und bringt damit die etablierte Ordnung durcheinander. Als dann auch noch ein junger Mann auftaucht, der konsequent schweigt, aber seltsame Untersuchungen im Eis anstellt, werden die Alten unruhig. Die Angst vor einem Grosskonzern, der nach Erdöl bohrt, entflammt. Die Idylle muss um jeden Preis wiederhergestellt werden…

Alter, Sehnsucht, Einsamkeit
Der Schweizer Autor Daniel Mezger, geboren und aufgewachsen im Kanton Glarus, hat mit «Findlinge» ein Stück über eine bröckelnde heile Welt geschrieben, in die etwas Fremdes eindringt. Und dass das Fremde Angst macht, sieht man in diesen Tagen nicht nur hierzulande. Nicht oft findet man so poetisch fragile Stücke von jungen Autoren mit guten Figuren für ältere Schauspieler. Eine davon wird ausdrucksstark verkörpert durch Paul Riniker, den man ja bisher nur auf der anderen Seite kannte, sprich in der Rolle des Regisseurs, zuletzt zum Beispiel in «Uusfahrt Örlike».

Schweizerische Erstaufführung
2010 gewann Mezger mit «Findlinge» am Heidelberger Stückemarkt den Preis der Schweizerischen Autorengesellschaft. Stücke wie dieses haben in der freien Theaterszene Seltenheitswert, denn es sind darin gleich drei der fünf Hauptrollen mit SchauspielerInnen aus den älteren Jahrgängen besetzt, die auf der Bühne stehen: Ruth Oswalt, Jaap Achterberg und Paul Riniker. «Findlinge» ist übrigens die vierte und letzte Produktion im Rahmen der Ensembleförderung der Stadt Bern für Weltalm Theater.

weniger lesen

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Die Ausrichtung des «Neuen Luzerner Theaters» wird in zwei öffentlichen Forumsveranstaltungen ...

  • Bühne

    Einsiedler Welttheater um ein Jahr verschoben.

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/02
CLICK 2020/01
CLICK 2019/12

Wettbewerbe

3 Bücher | Benzin aus Luft | Christoph Keller | Rotpunktverlag

3 CDs | Rachmaninoff in Lucerne | Luzerner Sinfonieorchester

5 Streaming Gutscheine | Spielfilm | Baghdad in my Shadow

5 Streaming Gutscheine | Spielfilm | Cittadini del Mondo

3 DVDs | Biobic | Yuli

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden