Player laden ...

Zürcher Theaterspektakel 2007

Publiziert am 05. August 2007

Vom 19. August bis zum 2. September 2007 findet auf der Landiwiese das alljährliche Zürcher Theaterspektakel statt, mit vielen internationalen Produktionen von Qualität.
Mehr lesen

In seinem letzten Jahr unter der Leitung von Maria Magdalena Schwaegermann setzt das Zürcher Theaterspektakel verschiedene Schwerpunkte.

Australien: “…erforschen Alternativen zum allgemeinen politischen und kulturellen Empfinden Australiens. Sie fordern historisch festgelegte ästhetische und kulturelle Normen heraus. Sie zeigen die Fähigkeit des Theaters, wach zu sein für soziale Kritik, unterlaufen aber gleichzeitig die festgelegten Erwartungen, was die künstlerischen Darstellungsformen dieses Kontinents betrifft.” (PETER ECKERSALLl).

Belgien: “Der Aspekt, der die Qualität der aktuellen flämischen Bühnenlandschaft vielleicht am stärksten charakterisiert, ist die Möglichkeit, auf allen Ebenen des Schaffens ungebunden mit künstlerischem Material umzugehen. Die Workin- progress-Methode, die oft angewendet wird, lässt sich
nicht durch im Voraus festgelegte Konzepte oder Abmachungen bestimmen. Wer sich nicht einengen lässt, weder durch künstlerische Richtlinien (Tradition, Stil, Hierarchie etc.) noch durch politische (Förderrichtlinien, Druck, bestimmte Themen zu behandeln etc.), ist in der Lage, viel freier zu kreieren.” (MARIANNE VAN KERKHOVEN)

Dichtung oder Wahrheit: “Was also sind zeitgenössischeTheaterstoffe? Eine der deutlichsten Entwicklungslinien ist die Renaissance des Dokumentartheaters. Die Wiederbelebung dieser Theaterform, die in den Sechzigerjahren des letzten Jahrhunderts als Ausdruck politischen Theaters entstand, stösst auf grosse öffentliche Resonanz.” (SABRINA ZWACH)

Podiumsdiskussionen:
Künstlerinnen und Künstler aus dem diesjährigen Programm sowie Gäste des Theater Spektakels diskutieren mit Fachleuten Themen im Umfeld der Programmschwerpunkte. Zu den Gesprächen, die jeweils im Anschluss an eine Aufführung stattfinden, sind Interessierte herzlich eingeladen.

Daneben gibt es wie immer kostenlose und spontane Produktionen unter freiem Himmel und kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt.

weniger lesen

Zürcher Theaterspektakel | Landiwiese Zürich | 16. August 2007 – 2. September 2007

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Theater Marie

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden