Player laden ...

Biobic | Yuli

Publiziert am 04. Januar 2019

Das Leben der kubanischen Tanz-Sensation Carlos Acosta. Eine stürmisch gefeierte Hommage an tänzerische Kühnheit.
Yuli will nicht tanzen, er will keine Strumpfhosen und Ballettschläppchen tragen, er will Fussballer werden, wie Pelé. Doch sein Vater zwingt ihn in eine tänzerische Karriere, die seinen Sohn bis ins Royal Ballett in London führt, wo Carlos Acosta zum ersten schwarzen Romeo im scheinbar ewig weissen Universum des klassischen Balletts wird. Ein gewaltiges Biopic über eine einmalige tänzerische Karriere mit grossartiger Musik, wunderbaren Bildern und Momenten vollendeter Schönheit.

«Yuli» | Spielfilm | Spanien 2018 | Biopic | 115 Min. | Regie: Icíar Bollaín | Mit: Carlos Acosta, Andrea Doimeadiós, Cesar Domínguez, Laura De la Uz | Verleih: Filmcoopi

Kinostart 14. März 2019

Zum Film
Kuba, Anfang der 80er Jahre. Carlos ist ein ungestümes, rebellisches Kind. Das meiste, das er vom Leben weiss, hat er auf den Strassen Havannas gelernt, wo er zum ungekrönten König der spontanen Breakdance-Wettbewerbe geworden ist. Sein Vater Pedro, LKW-Fahrer und Enkel einer Sklavin, erkennt das aussergewöhnliche Talent seines Sohnes, das ihn herausreissen könnte aus dem Kreislauf von Unterdrückung und Anpassung. «Yuli» nennt er seinen Sohn, nach einem afrikanischen Kriegsgott. Pedro zwingt seinen Sohn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass er seine Ausbildung beendet, zuletzt in einem Ballett-Internat in der Provinz, fernab der Familie. Yuli lernt, mit der Einsamkeit zu leben. Der Tanz wird vom Zwang zur Zuflucht. Carlos entwickelt sich zum herausragenden Tänzer seiner Generation. Nach dem Gewinn der Goldmedaille beim renommierten Prix de Lausanne verpflichtet das English National Ballet den 18jährigen als Principal Dancer: Der Beginn einer einzigartigen Karriere. Im fernen London zehrt das Heimweh an Yuli, die Sehnsucht nach seiner Familie und den Freunden, nach Kuba. Als er nach einer schweren Verletzung mit dem Tanzen pausieren muss, geht er zurück nach Havanna. Nach Jahren der Entbehrung und Einsamkeit lebt er nun seinen schier unstillbaren Hunger nach Leben aus – und setzt damit seine Karriere aufs Spiel. Er muss sich entscheiden, ob er den Weg weitergehen will, den sein Vater ihm aufgezwungen hat – oder ob seine Liebe zum Tanz stark genug ist, seinen eigenen Weg zu finden.

Schwarzer Romeo
Regisseurin Icíar Bollaín und Autor Paul Laverty erzählen vor dem bewegten Hintergrund der Historie Kubas in den letzten 40 Jahren die Geschichte einer unglaublichen Karriere, die aus einem Vorort Havannas bis ins Royal Ballett in London führt, wo Carlos Acosta zum ersten schwarzen Romeo im scheinbar ewig weissen Universum des klassischen Balletts wird. Zugleich ist «Yuli» eine bewegende Familiengeschichte, die von der Liebe zueinander geprägt ist, aber auch von der widersprüchlichen Beziehung zum Vater. Ein überraschendes Biopic – und mehr als das: «Yuli» ist eine atemberaubende Performance aus Erzählung, Tanz, Musik, Licht und Bewegung, mitreissend, berührend und humorvoll, eine Hommage an die Grenzen sprengende Kraft der Kunst, spektakulär gefilmt vom vielfach ausgezeichneten Kameramann Álex Catalán, mit den Choreografien von María Roviras, den fantastischen Tänzerinnen und Tänzern von Acosta Danza und der wunderbaren Musik des mehrfach Oscar-nominierten Komponisten Alberto Iglesias.

Stimmen
«Ein vibrierendes ‹Biopic-Ballett› … Iciar Bollaín hat das Leben der kubanischen Tanz-Sensation Carlos Acosta als Crowd-Pleaser auf die grosse Leinwand geholt.» – Variety | «Eine mitreissende, stürmisch gefeierte Hommage an tänzerische Kühnheit und artistische Risikobereitschaft, die weit über ein konventionelles Biopic hinausgeht!» – Artechok | «Icíar Bollaín verzaubert das Festival von San Sebastián … Ein grosser, bewegender Film!» – Donostik | «Mitreissend gefilmt und gespielt, ein umgekehrter Billy Elliot …» – Screen Daily | «Eine atemberaubende Kombination aus Spielfilm und Tanz … Die wunderbar geschnittenen Tanzszenen geben dem Film seinen pulsierenden emotionalen Herzschlag.» – Filmmaker Magazine | «Die Fusion von Kino und Ballett ist eines der Glanzstücke des Films. Nahtlos fügen sich die spektakulären Tanzchoreografien in die Erzählung des Lebens von Carlos Acosta ein.» – Leedor | «Acosta ist eine weltweite Tanzlegende, der eine Karriere am Rande zum Mythos machte und zur unbestrittenen Figur in einer Welt wurde, in der Romeo zum ersten Mal lernte, schwarz zu sein. Der Film ist wie ein meisterlicher Spiegel, in dem sich weniger die Biografie des Protagonisten als vielmehr sein eigenes Leben reflektiert. Diese Nuance ist wichtig. Yuli, verkörpert von vier Schauspielern und Tänzern, nimmt Gestalt an, vergeht, baut sich wieder auf, in einem Prozess aus Erzählung, Tanz, Imagination und Traum.» – El Mundo

Ab 14. März 2019 im Kino (Deutschschweiz) !

Das Leben der kubanischen Tanz-Sensation Carlos Acosta. Eine stürmisch gefeierte Hommage an tänzerische Kühnheit.

Yuli will nicht tanzen, er will keine Strumpfhosen und Ballettschläppchen tragen, er will Fussballer werden, wie Pelé. Doch sein Vater zwingt ihn in eine tänzerische Karriere, die seinen Sohn bis ins Royal Ballett in London führt, wo Carlos Acosta zum ersten schwarzen Romeo im scheinbar ewig weissen Universum des klassischen Balletts wird. Ein gewaltiges Biopic über eine einmalige tänzerische Karriere mit grossartiger Musik, wunderbaren Bildern und Momenten vollendeter Schönheit.

Zum Film
Kuba, Anfang der 80er Jahre. Carlos ist ein ungestümes, rebellisches Kind. Das meiste, das er vom Leben weiss, hat er auf den Strassen Havannas gelernt, wo er zum ungekrönten König der spontanen Breakdance-Wettbewerbe geworden ist. Sein Vater Pedro, LKW-Fahrer und Enkel einer Sklavin, erkennt das aussergewöhnliche Talent seines Sohnes, das ihn herausreissen könnte aus dem Kreislauf von Unterdrückung und Anpassung. «Yuli» nennt er seinen Sohn, nach einem afrikanischen Kriegsgott. Pedro zwingt seinen Sohn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass er seine Ausbildung beendet, zuletzt in einem Ballett-Internat in der Provinz, fernab der Familie. Yuli lernt, mit der Einsamkeit zu leben. Der Tanz wird vom Zwang zur Zuflucht. Carlos entwickelt sich zum herausragenden Tänzer seiner Generation. Nach dem Gewinn der Goldmedaille beim renommierten Prix de Lausanne verpflichtet das English National Ballet den 18jährigen als Principal Dancer: Der Beginn einer einzigartigen Karriere. Im fernen London zehrt das Heimweh an Yuli, die Sehnsucht nach seiner Familie und den Freunden, nach Kuba. Als er nach einer schweren Verletzung mit dem Tanzen pausieren muss, geht er zurück nach Havanna. Nach Jahren der Entbehrung und Einsamkeit lebt er nun seinen schier unstillbaren Hunger nach Leben aus – und setzt damit seine Karriere aufs Spiel. Er muss sich entscheiden, ob er den Weg weitergehen will, den sein Vater ihm aufgezwungen hat – oder ob seine Liebe zum Tanz stark genug ist, seinen eigenen Weg zu finden.

Webseite: Kinos und Spielzeiten

«Yuli» | Spielfilm | Spanien 2018 | Biopic | 115 Min. | Regie: Icíar Bollaín | Mit: Carlos Acosta, Andrea Doimeadiós, Cesar Domínguez, Laura De la Uz | Verleih: Filmcoopi

Kinostart 14. März 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Film-Szene

Schweizer Filmpreis 2019 | Schiffbruch für Wolkenbruch

Michael Steiners Kinohit «Wolkenbruch» ist mit über 250000 Eintritten nur zahlenmässig der beste Spielfilm des Jahres.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Les DamesMit Wettbewerb

Eine Ode an das Leben - genauer: an das überraschend aktive Liebesleben betagter Frauen.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Nuestro Tiempo

Von den Ängsten, der Eifersucht und den Boshaftigkeiten eines Paares beim Versuch, eine offene Ehe zu führen.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Passion - Zwischen Revolte und Resignation

Was ist geblieben von den Utopien? Christian Labharts Essay über die Fragilität einer Existenz im entfesselten Kapitalismus.
Mehr

Anzeige

Film-Szene

2. Innerschweizer Filmpreis | Filmcafé - Drohnen, Filmkritik und Filmpolitik

Der Innerschweizer Filmpreis war auch dieses Jahr viel mehr als eine Preisverleihung. Er war ein regelrechtes ... <i class="fa fa-angle-right" aria-hidden="true"></i>
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | #Female Pleasure

Ein filmisches Plädoyer gegen die Unterdrückung und Eingrenzung durch eine dominante männliche Gesellschaft.
Mehr
Film-Szene

Fumetto 2019 | Comic Festival Luzern

Für alle Liebhaber*innen der Neunten Kunst.
Mehr
Kulturgeschichte, Film-Szene, Festivals

Visions du Réel | 50. Ausgabe

Das Festival feiert sein 50-jähriges Bestehen im Zeichen von Freiheit und Weltoffenheit - Attribute, die es seit seiner Gründung auszeichnen.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Tscharniblues II

Eine Männerclique sinniert über das Leben und über die Ideale, die sie als 20jährige hatten.
Mehr
Film-Szene, Festivals

33 Jahre FIFF | Festival International de Films de Fribourg

Das FIFF feiert einmal mehr die filmische Vielfalt mit all ihren Facetten und zeigt 105 Filme aus 58 Ländern.
Mehr
Film-Szene

Regisseurin Icíar Bollaín | «Yuli» | Das Interview

«Ich wusste zwar, dass Carlos Acosta Kubas wohl legendärster Tänzer war, aber mehr nicht.»
Mehr
Jetzt im Kino, Film-Szene

Die Toten Hosen auf Tour | Interview zum Film

Cordula und Campino, Gratulation zu diesem temporeichen und energiegeladenen Film!
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Gräns

Düsterer Humor aus dem Norden - ein Zwitter zwischen Mythologie und Sozialdrama.
Mehr
Film-Szene, Festivals

Innerschweizer Filmpreis 2019 | Die Preisfeier

Mit Preisen im Wert von über einer halben Million hat die Albert Koechlin Stiftung das Innerschweizer Filmschaffen geehrt.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Amin

Einfühlsames Drama: Ein Immigrant aus Senegal kämpft um Glück in Frankreich.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Double ViesMit Wettbewerb

Witzige und geistreiche Komödie über den möglicherweise (aussichtslosen) Versuch, die Buchkultur zu retten – vielleicht aber auch die Liebe.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Gateways to New York

Die abenteuerliche Saga des Schweizer Brückenbauers Othmar H. Ammann, der in New York mit seinen visionären Hängebrücken Ikonen der Moderne schuf.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Ly-Ling und Herr Urgesi

Über das Aufeinanderprallen zweier Generationen, zweier Kulturen und zweier Welten - und über das, was dabei herauskommen kann.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Eisenberger - Kunst muss schön sein, sagt der Frosch zur FliegeMit Wettbewerb

«Können tut's natürlich ein jeder. Aber es macht nicht ein jeder. Das ist halt der kleine Unterschied.» Erfrischend unverstellter Blick auf Kunst.
Mehr
Bald im Kino, Musik-Szene

Dokumentarfilm | Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Punkrock im Kino: Intimes Porträt über die deutsche Kult-Band, die seit 35 Jahren kritisch die Gegenwart kommentiert.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Oscar Winner 2019 | Green Book

Er ist der beste Jazz-Pianist der Welt, er ist schwarz und hat einen weissen Chauffeur. Charmante Story über eine Freundschaft.
Mehr
Yesh Film FestivalFilm-Szene

Dokumentarfilm | King Bibi

Wie wurde aus dem einst in der Möbelbranche tätigen Benjamin Netanyahu der Premierminister Israels. Vom Hoffnungsträger zum Machtpolitiker.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 5 | Vergangenheit

Eine Kindheit mit Bruce Springsteen, eine Watsche vom Chef - Unsere Storyteller erinnern sich an Geschichten aus ihrer Vergangenheit.
Mehr
Yesh Film FestivalJetzt im Kino

Spielfilm | Tel Aviv on Fire

Palästinensisch-israelische Komödie, die pendelt zwischen dem Schein der Soap und der Wirklichkeit.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Sohn meines VatersMit Wettbewerb

«Sohn meines Vaters» glänzt mit einem faszinierenden Dimitri Stapfer und fragt, ob Eltern wirklich die besten Freunde ihrer Kinder sein müssen.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | My Masterpiece - Mi Obra Maestra

Bissige Satire auf das schwierige Verhältnis zwischen Kunstmarkt und Kunst, verkörpert durch zwei Freunde, die es schwer miteinander haben.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Three Identical Strangers

Adoptionsgeschichte mit finsterem Hintergrund. Ein waschechter Thriller, eine Verschwörungsgeschichte, die man kaum glauben kann.
Mehr
Film-Szene

Interview | Die Schweizer Regisseurinnen Fanny Bräuning und Bettina Oberli | Die Liebe im Fokus

Filme realisieren und künstlerisch tätig sein, um das Leben auszuhalten.
Mehr
Kulturgeschichte, Film-Szene, Projekte

Filmkultur | 60 Jahre Filmbulletin

Die Schweizer Zeitschrift für Film und Kino «Filmbulletin» feiert 2019 ihr 60-jähriges Bestehen und digitalisiert sämtliche Ausgaben seit Bestehen.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Spuren und Geschichten

Eine Reise zwischen Kino und Geschichte.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 4 | Leben und Tod

Eine schlimme Narbe als Geburtstagsgeschenk und ein Wunder auf der Türschwelle – in Folge 4 geht es um das Leben, den Tod und die Nachwelt.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Architektur der Unendlichkeit

Der neue Architekturfilm des Schweizer Regisseurs Christoph Schaub: Eine Reise an Orte, an denen die eigene (Un-)Endlichkeit fühlbar wird.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | If Beale Street Could Talk

Über Würde und Widerstand - und über die Kraft der Liebe als Überlebensmechanismus.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Fair Traders

Engagiertes Kino mit starken Bildern – über die Philosophie des fairen Handels.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Womit haben wir das verdient?

Boulevardeske Komödie, die augenzwinkernd an den Oberflächen der aktuellen Culture-Clash-Debatten kratzt.
Mehr
Film-Szene

Dokumentarfilm | The Raft

Erinnerung an eines der gewagtesten Gruppenexperimente aller Zeiten … mitten im Atlantik.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Buon Inverno

Mikrokosmos des Lebens in Italien mit all seinen Freuden und Sorgen.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | The Favourite - Intrigen und Irrsinn

Historiendrama über Polit- und Liebesintrigen am Hof der englischen Königin Anne. Ein visuelles Festmahl!
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | The Price of Everything

Ein prägnanter Film zur Rolle von Kunst und künstlerischer Leidenschaft in der heutigen geldgetriebenen Konsumgesellschaft.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 3 | Crazy Live

Ein Mord auf der Tanzfläche - auch in der dritten Folgen von «True Stories» erzählen Menschen ihre verrücktesten Geschichten.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Beautiful Boy

Chronik eines langen Kampfes gegen das Monster Sucht.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Cómprame Un Revólver

Eine fesselnde Fabel über die Gewalt mexikanischer Drogenkartelle. Fressen oder gefressen werden, heisst die Alternative.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Mug

Eine böse Farce über polnische Zustände, das Leben in der Provinz und ein Land, das seinen Glauben in Stein meisseln lässt.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Capharnaum - Stadt der Hoffnung

Sozialdrama aus dem maroden Beirut über Leben ohne Existenzberechtigung.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 2 | Die grossen Abenteuer des Lebens

Fremde Länder, scharfe Waffen, berauschte Nächte! Menschen erzählen aus ihrem Leben.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Immer und Ewig

Der neue Kinodokumentarfilm von Fanny Bräuning - eine Hommage an die Liebe.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Le vent tourne

Zwölf Jahre nach «Die Herbstzeitlosen» präsentiert Bettina Oberli eine Dreiecksgeschichte mit gleichwohl philosophischem wie politischem Hintergrund.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Las Herederas

Coming-of-Age-Geschichte einer 60-Jährigen - wenn Schicksalsschläge zur unverhofften Brücke in ein neues Leben werden.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Supa Modo

Eine etwas andere Geschichte vom Kampf gegen das Böse und vom Umgang mit dem Tod – eine kenianisch-deutsche Co-Produktion.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 1 | Generationen

Sake als Familientradition, ein Klo-Desaster in der Vorschule, peinliche Erlebnisse als Teenager - Storyteller aller Generationen kommen zu Wort.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Un nemico che ti vuole bene | Ein geliebter FeindMit Wettbewerb

Ein durchaus philosophischer Krimi - oder aber eine italienische black comedy.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Three Faces

Von der Lebensrealität einer iranischen Schauspielerin im Wandel der Zeit.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Film-Szene

Innerschweizer Filmpreis | Hollywood made in Luzern

Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Schweizerisches Literaturarchiv | Die Konkrete Poesie Eugen ...

Mehr
Klassik | Jazz, Musik-Szene

Luzerner Sinfonieorchester | International Classical Music ...

Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Baselland | Anna Winteler | Körperarbeit

Mehr
Pop | Volk, Festivals

Between the Beats Festival 2019 | Das Programm steht

Mehr
Theater

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we ...

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen