Player laden ...

Only Lovers Left Alive

Publiziert am 17. Dezember 2013

Sie sind intelligent und kultiviert. Sie haben die ganze Welt bereist, sehr viel erlebt und noch viel mehr gesehen. Wie die Geschichte ihrer Liebe spannt sich auch ihr Blick auf die Menschheit über mehrere Jahrhunderte – weil sie Vampire sind.
Mehr lesen

Zum Film
Adam ist Rock-Musiker, Erfinder und Vampir und weilt schon seit Ewigkeiten auf der Erde. Er lebt verschanzt in einer Villa in einem Detroiter Industriegebiet. Da er das Haus erst mit Anbruch der Dunkelheit verlassen kann, beschäftigt er sich tagsüber mit seinen Gitarren und tüftelt an verschiedensten Dingen herum. Von den Menschen hält er sich ohnehin lieber fern, weil er kaum ertragen kann, wie die ihre Welt völlig sinnlos zugrunde richten. Und so driftet er immer stärker in die Depression ab, zumal seine grosse Liebe Eve Tausende von Kilometern entfernt lebt. Auch sie scheut die Menschen und muss sich dank des Flaschenbluts ihres alten Freundes Christopher Marlowe auch nicht mit ihnen abgeben. Eve beginnt trotz grosser Distanz den schwindenden Lebensmut ihres Geliebten zu spüren und begibt sich nach Detroit. Können die beiden sensiblen Aussenseiter überleben, obwohl die moderne Welt um sie herum gerade zusammenbricht? Und was sollen sie mit Eves jüngerer Schwester Ava machen, die unangemeldet zu Besuch kommt und ihre vampirischen Triebe überhaupt nicht im Griff hat?

Stimmen
Jarmuschs Spiel mit Genre-Zitaten und kulturellen Referenzen ist unglaublich stimmungsvoll, visuell überzeugend und umwerfend komisch. Patrick Heidmann, cineman.ch | Die Vampire sind bei Jarmuch soziale Aussenseiter, und das Blut ist ihre Droge. […] Die Vampirwelt als Fixerstübli – eine Analogie zum Schmunzeln. […] Der Film ist so selbst ein wenig wie ein Drogentrip in Szene gesetzt. outnow.ch | Ein düster-betörender, atmosphärisch extrem dichter Mix aus Arthouse- und Genre-Kino. Carsten Baumgardt, filmstarts.de | Die Suche nach Linien und Verfremdung in einer Welt, die um sich selbst kreist und die alles erschlossen zu haben scheint, das ist das grosse Thema von «Only Lovers Left Alive». Till Kadritzke, critic.de | Ein grosses Fest voll visueller Spannung, einer einmaligen Geschichte und herausragender Ästhetik. […] Jarmuschs «Only Lovers Left Alive» ist eine intelligent-durchdachte, aber gleichsam auch leichte und witzige Antwort auf die jungen Glitzervampire, die das Bild des Blutsaugers in den letzten Jahren geprägt haben. Beatrice Behn, kino-zeit.de

weniger lesen

Only Lovers Left Alive | Regie: Jim Jarmusch | Spielfilm | USA-UK-Frankreich-Deutschland-Cyprus 2013 | Dauer: 122 Min. | Verleih: Filmcoopi | Mit: Tom Hiddleston, Tilda Swinton, Mia Wasikowska, John Hurt

Kinostart in der Deutschschweiz: 19.12.2013

arttv Dossiers

Streaming | Fokus Um-Welt

Kulturnachrichten

  • Film

    Oscar | Schweizer Nomination

    «Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

  • Film

    Film Zentralschweiz | Diskussion zur regionalen Filmförderung

    Endlich kommt Bewegung in die abgebrochene Diskussion über die Stärkung der regionalen Filmförderung.

Unser eMagazin

CLICK 2020/09
CLICK 2020/08
CLICK 2020/07

Wettbewerbe

25x2 Tickets | 24. Internationale Kurzfilmtage Winterthur

2x2 Tickets | Spielfilm | El robo del siglo

5x2 Tickets | Spielfilm | Persian Lessons

5x2 Tickets | Spielfilm | Seberg

5x2 Tickets | Spielfilm | A perfectly normal family

5x2 Eintritte | Ausstellung | Modernité - Renoir, Bonnard, Vallotton | Kunst Museum Winterthur

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden