Autorin Helga Flatland | Niklas Lello Weidle Verlag Bonn

Literaturtage Zofingen | Norwegen – Der Traum in uns

Publiziert am 22. Oktober 2019

Die Literaturtage Zofingen widmen sich der norwegischen Lebenskunst, der Kultur und der Literatur.
Mit Norwegen ist jenes Land in Zofingen vertreten, das dieses Jahr Ehrengast an der Frankfurter Buchmesse ist und das Weltautoren wie Henrik Ibsen und Knut Hamsun hervorgebracht hat. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Koordinatorin des norwegischen Literaturprogramms der Frankfurter Buchmesse, Andrine Pollen, werden auch namhafte norwegische Autor*innen persönlich in Zofingen vor Ort sein.

Literaturtage Zofingen | Gastland Norwegen | 25. bis 27. Oktober 2019

Programm

Hunderte von Büchern
Die norwegische Literatur erlebt seit Jahrzehnten ein Goldenes Zeitalter und ist auch beim jungen Publikum beliebt: Jährlich erscheinen Hunderte von Büchern in allen Genres. Wie ist das möglich? Was kann die Schweiz von Norwegen lernen? Unter Leitung von Elisabeth Eggenberger vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM), suchen die Autorin Helga Flatland und Judith Manz, Beauftragte für Sprach- und Leseförderung im Kanton Aargau, nach Antworten. Die Literaturtage Zofingen bieten aber nicht nur die Gelegenheit, die norwegische Literatur, sondern auch die Kunst des Landes kennen zu lernen. Nach Berlin und Hamburg ist die Ausstellung «Georg Grosz meets Mulysses in Slapsefjell – Zeitgenössische Illustrationen aus Norwegen» an den Literaturtagen Zofingen zu Gast. Es ist eine Auswahl von über 30 Kunstwerken, geschaffen von elf norwegischen Illustratorinnen und Illustratoren. Zu sehen im Kunsthaus Zofingen.

Musikalischer Blick in die Seele
Die Kultur und der Charakter eines Landes werden nicht nur durch seine Literatur bestimmt, auch die Komponisten und Musiker einer Nation prägen wesentlich die Wahrnehmung der Menschen. Mit der norwegischen Soirée wird beides verknüpft: Literatur und Musik werden zusammen erklingen. Als Besucher*in hat man so die Möglichkeit in die Kultur Norwegens einzutauchen. Die musikalischen Darbietungen umrahmen die szenische Lesung aus dem berühmten Buch «Flügel in Flammen» von Dagny Juel. Yvonne Oesch hat sie speziell für den Anlass in Zofingen arrangiert und präsentiert sie zusammen mit Stefan Weidle, dem Verleger des Buches.

Krimidoppel Norwegen – Schweiz
Unni Lindell hat über 150 literarische Morde auf dem Gewissen. Sie gilt als Königin des norwegischen Kriminalromans und liest aus dem neusten Fall ihrer Kommissarin Marian Dahle: «Im Wald wirst du schweigen». Der Schweizer Schriftsteller Hansjörg Schertenleib bespielt in seinem Maine-Krimi «Die Hummerzange» die Ostküste der USA. Die pensionierte Aargauer Kriminalpolizistin Corinna Holder findet die Leiche eines umstrittenen Investors, im Meer schwimmend, mit einer Hummerzange übel zugerichtet. Das Publikum kann sich also auf ein lustvolles Krimidoppel Schweiz-Norwegen freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie, Literatur-Szene

Noëmi Lerch und Walter Wolff | «Willkommen im Tal der Tränen» | Schweizer Literaturpreis 2020

Wie Text und Illustration sich beflügeln können, zeigt die Publikation «Willkommen im Tal der Tränen» – ein feines Gesamtkunstwerk.
Mehr
Literatur-Szene, Projekte

Kulturprojekt | Amstäg! Literatur & Musik

Qualität statt Quantität ist das Motto des Verlegers und Fotografen Christoph Hirtler
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene, Bücher

Schweizerische Nationalbibliothek | Paul Nizon | «Quarto 47»

Paul Nizon habe sich selbst lange gefragt, was «er» wert ist. Mit der Aufnahme von Nizons Werk ins Staatsarchiv erübrigt sich seine Frage.
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene

Schweizerisches Literaturarchiv | Annemarie Schwarzenbach

Das SLA erhält eine wertvolle Schenkung. Es sind 40 bisher unbekannte Briefe der 1942 verstorbenen Kultautorin und androgynen Ikone
Mehr

Anzeige

Literatur-Szene, Bücher

Otto von Bern Verlag | Lukas Leuenberger | Versuch über das verstolperte Leben

Neues aus dem Schweizer Bücherherbst.
Mehr
Bücher

Caroline H. | Die gefährlichste Frau der Schweiz?

Eine Recher­che zu einem der aussergewöhnlichsten Kriminalfälle der Schweiz.
Mehr
Literatur-Szene

Gottfried Keller-Preis 2019

Thomas Hürlimann und Adolf Muschg erhielten den Gottfried Keller-Preis. arttv.ch hat die Preisverleihung der beiden befreundeten Autoren aufgezeichnet
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene, Bücher, Projekte

Literaturgeschichte | Carl Spitteler und der Gotthard

Im Grunde genommen war das 1897 erschienene Buch «Der Gotthard» von Carl Spitteler nichts anderes als ein fürstlich bezahlter Werbetext.
Mehr
Literatur-Szene

Geschichten am Weiher | «zuOhren»

Mit «zuOhren» macht Bettina Scheiflinger Geschichten rund um einen Stadtweiher erlebbar.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Das Literatur-Quiz | 123 Antworten, die Sie kennen müssen, um über Literatur mitreden zu können

Literatur-Professor Stefan Kutzenberger verzweifelt an Netflix! Literarisches Infotainment soll als Mittel im Kampf gegen den Kulturverlust helfen.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Literatur-Tipp | Nicola Pugliese | Malacqua

Keiner durfte es neu herausgeben – solange der Autor noch lebte. Der italienische Bestseller von 1977 erscheint jetzt erstmals in deutscher Sprache.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen