Player laden ...

Wortlaut - St. Galler Literaturfestival | Nachtgestalten

Publiziert am 05. April 2021

Zur Eröffnung brachte das literarische Frühjahrsereignis der Ostschweiz ein Zwiegespräch zweier Nachtgestalten digital in die Stuben.

«Was möglich ist» – das ist nicht nur der Titel von Werner Rohners neustem Roman, aus welchem der Autor am 13. Wortlaut St. Galler Literaturfestival vorgelesen hätte, sondern auch das Motto des digitalen Alternativprogramms. Oder anders gesagt: Eine wirkliche Alternative sind digitale Formate, nicht aber eben «was möglich ist». arttv hat den Eröffnungsabend begleitet und gibt einen Einblick hinter die diesjährige Streamingkulisse.
Mehr lesen

Zu Wort und Bild kommen
Alljährlich findet das Festival «Wortlaut» Ende März in St.Gallen statt. Es bietet literarische Entdeckungsmöglichkeiten in den vier Reihen «Laut» (Musik- und Sprechkabarett), «Luise» (Lesungen und Gespräche), «Lechts» (Comic und Graphic Novel) und «Rinks» (Slam Poetry und Spoken Word) – die Titel sind eine Hommage an Ernst Jandl, einen der grössten deutschsprachigen Sprach- und Wortlautspieler des 20. Jahrhunderts. Aufgrund der aktuell geltenden behördlichen Massnahmen konnte das diesjährige Wortlaut nicht wie geplant stattfinden. Ein weiteres Jahr musste das Publikum auf spannende Lesungen, literarische Entdeckungen und Begegnungen zwischen Literaturschaffenden und Publikum verzichten. Ein schwerer Schlag für alle Mitwirkenden. Dem Wortlaut war es trotz des abgesagten Festivals ein Anliegen, wenigstens einige Autor*innen und Künstler*innen, welche am Literaturfestival auf den kleinen und grossen Bühnen der Stadt aufgetreten wären, zu Wort kommen zu lassen – oder eben zu Bild.

Scharfsinnig und aberwitzig
Die Eröffnung vom 13. Wortlaut hätte eine doppelte Premiere gefeiert: Das Theater am Tisch spannt zum ersten Mal mit Schriftsteller Jaroslav Rudis zusammen. Dieser wiederum hat erstmals mit dem mehrfach preisgekrönten Wiener Illustrator und Comic- Zeichner Nicolas Mahler die Graphic Novel «Nachtgestalten» verfasst. Eine prächtige melancholisch-süffige Nachtgeschichte: Eine Stadt und zwei Freunde, die wissen, dass es nichts Grösseres gibt als die Wahrheit des Moments, in dem die Kneipe schliesst. Von Bier zu Bier und von Geschichte zu Geschichte treibend erzählen die beiden Nachtgestalten scharfsinnig und aberwitzig von der Tragik der Liebe, dem Wahnsinn des Lebens sowie den Spuren der Geschichte, die allem zugrunde liegt und nie ganz verschwindet.

Live-Stream-Premiere
Die Premiere wurde per Live-Stream aus dem Palace in die heimischen Stuben gebracht: Schauspieler Marcus Schäfer und Oliver Losehand belebten das Zwiegespräch der Nachtgestalten anschaulich für die Bühne – und den Bildschirm, die E-Gitarristen Peter Lutz und Marcel Elsener gaben ihr einen nachttrunken ausufernden Sound, Grafiker Jurek Edel animierte die Bilder vom blutigen Vollmond bis zum toten Hund.

weniger lesen

Wortlaut – St. Galler Literaturfestival | Das Festival fand vom 25. bis 28. März 2021 statt

«Nachtgestalten» und weitere Programmpunkte sind weiterhin als Stream auf www.wortlaut.ch verfügbar

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Literaturhaus Zürich | Live-Stream und Mediathek

    Ein Programm, das aktuelle Diskurse aufgreift und als digitales Angebot erweitert auf grosses ...

  • Literatur

    Schweizerische Nationalbibliothek | Damian Elsig wird neuer Direktor

    Der gebürtige Walliser Damian Elsig tritt die Nachfolge von Marie-Christine Doffey an.

  • Literatur

    Martin Panchaud gewinnt den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2021

    Der Genfer Illustrator und Autor erhält den Preis für seine Coming-of-Age-Geschichte «Die Farbe ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/03
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden