Mehr/KulturgeschichteKulturpolitikWissenFestivalsProjekte

Player laden ...

Museum des Landes Glarus | Tatort Glarnerland

Publiziert am 26. Mai 2014

«Tatort Glarnerland» heisst die diesjährige Sonderausstellung im Museum des Landes Glarus. Die Ausstellung zeigt anhand zahlreicher Beispiele eindrücklich auf, wie sich das Verbrechen in den letzten 500 Jahren verändert hat. Mehr lesen
Tatort_Glarnerland

Das Verbrechen
Jede Zeit hat ihre Verbrechen. Manches, was einst verboten war, ist es heute nicht mehr. Umgekehrt gibt es heute Straftaten, die es früher nicht gab. Aber nicht nur die Delikte, auch die Art der Bestrafung und das Strafmass selber veränderten sich im Laufe der Zeit.
 Oft entrüsten Straftaten, und ihre Verurteilung beruhigt, vielfach wird beides mit Faszination wahrgenommen. Was haben diese Vergehen mit uns selbst zu tun? Wann und wo können wir in die Situation kommen, eine strafbare Handlung zu begehen?

Tatort Glarnerland
Die Ausstellung zeigt anhand zahlreicher Beispiele auf, wie sich im Glarnerland die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen auf das Verständnis von Recht und Unrecht sowie auf den Umgang mit kriminellen Handlungen auswirkten und neue Technologien neue Straftatbestände entstehen liessen.
 Die Ausstellung regt dazu an, sich über Recht und Unrecht im Handeln und Urteilen Gedanken zu machen.

Freulerpalast
Das Museum des Landes Glarus ist im 1648 erbauten Freulerpalast untergebracht. Das seit 1946 bestehende Museum widmet sich vielfältigen Bereichen der Geschichte des Kantons. Zudem werden verschiedene Aspekte zur Kantonsgeschichte und verwandten Themen in speziellen Sonderausstellungen vertieft.

weniger lesen

Tatort Glarnerland – 500 Jahre Kriminalgeschichte | Museum des Landes Glarus | Freulerpalast, Näfels | 12. April bis 30. November 2014

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Jetzt noch anmelden zum erstes Kulturforum zum Thema Onlinekommunikation in Amriswil.

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Degas: Leidenschaft für Perfektion

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden