Player laden ...

Schwerpunkt NO5 | Zeitgenössische Kunst

Publiziert am 14. Juni 2013

Fettflecken, Nagelbette, aufgeschlitzte Leinwände – mit traditionellen Kunstvorstellungen sind die Werke der Gegenwartskunst kaum mehr zu fassen. Viele Menschen haben entsprechend Vorbehalte oder Berührungsängste. Sind diese berechtigt?
Mehr lesen

Einfach schauen
«Das soll Kunst sein?» – Man kennt sie, die mokierten Ausrufe angesichts der scheinbar sinnlosen Werke zeitgenössischer Künstler. Mit gefälligen Landschaftsmalereien, erbaulichen Wiedergaben biblischer Szenen oder Statuen heroischer Gestalten hat das, was in Museen für Gegenwartskunst zu sehen ist, in der Regel wenig zu tun. Kunst muss längst nicht mehr «einfach schön» sein. Ist das zeitgenössische Kunstschaffen aber tatsächlich so unverständlich? Oder liegt das «Problem» vielleicht bei falschen Erwartungen? Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung «Letʼs Make the Water Turn Black» des kanadischen Künstlers Geoffrey Farmer im Migros Museum für Gegenwartskunst hat Migros-Kulturprozent TV (Produktion art-v.ch) Künstler, Kunstexpertinnen, Förderer und Sammler nach ihrer Einschätzung gefragt. Überraschendes Fazit: Nicht die Kunst ist schwierig und verkopft, sondern das Publikum will oft zu schnell «verstehen» und ist nicht bereit, die Werke einfach wirken zu lassen. Heike Munder, die Leiterin des Migros Museum für Gegenwartskunst, bringt es auf den Punkt: «Wenn die Leute einfach schauen würden, würde sie das viel weiter bringen.» (Quelle: Magazin Migros-Kulturprozent)

weniger lesen

«Let’s Make the Water Turn Black» ist bis 18. August 2013 im Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich zu sehen.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden