Gewinnt den 8. Musikfilmwettbewerb im Rahmen des Zurich Film Festivals: Ching-Shan Chang

15. Zurich Film Festival | Filmmusik Wettbewerb

Publiziert am 29. September 2019

Ching-Shan Chang, die einzige Frau unter den fünf Finalisten, gewinnt den 8. Internationalen Filmmusikwettbewerb.

Ein Sinfonieorchester von Weltrang interpretierte die neuen Filmkompositionen der jungen und internationalen Wettbewerbsteilnehmenden. Weltweit kann kein anderes Filmfestival mit einem vergleichbar hochwertigen Musikfilmwettbewerb aufwarten. Was das ZFF, das Tonhallen-Orchester Zürich und das Forum Filmmusik geschaffen haben, ist schlicht und einfach grossartig. Die Fondation SUISA ehrte bei dem Anlass ebenfalls die Arbeit des Schweizer Filmkomponisten Adrian Frutiger.
Mehr lesen

Fünf Finalisten
321 Komponistinnen und Komponisten aus 46 Ländern haben sich am diesjährigen Filmmusikwettbewerb beteiligt. Die Jury unter der Leitung des US-Filmkomponisten Don Davis, welcher die Filmmusik unter anderem für die MATRIX-Trilogie und JURASSIC PARK 3 komponierte, hatte vorab fünf Einreichungen für die Endrunde ausgewählt. Neben der Sieger-Komposition von Ching-Shan Chang waren Soundtracks aus der Schweiz, Schweden, Russland und Grossbritannien nominiert.

Hochkarätiger Jury-Präsident
Die fünf nominierten Kompositionen wurden im Rahmen eines Filmmusikkonzerts in der Tonhalle Maag vom Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Frank Strobel, dem «Papst der Filmmusik» wie er zuweilen genannt wird, uraufgeführt. Die Aufgabe bestand darin, den Kurzfilm DANNY AND THE WILD BUNCH von Robert Rugan für Symphonieorchester zu vertonen. Im Kurzfilm geht es darum, dass eine Kinderbuchautorin nur Absagen von den Verlagen bekommt. Sie soll ihre Figuren düsterer und zynischer gestalten. Notgedrungen folgt sie diesem Ratschlag. Ihre einst lieblichen Figuren rächen sich an ihr. Regisseur Robert Rugan setzt sein «Zauberlehrling-Motiv« gekonnt in Szene. Trotzdem hätte man sich für diesen Wettbewerb einen etwas weniger kindlichen Film gewünscht. Zumal man sich den gleichen Film fünf Mal anschauen darf oder muss. In der diesjährigen Jury sassen neben Don Davis auch Robert Rugan, der deutsche Dirigent Frank Strobel, die Schweizer Regisseurin Andrea Štaka und der Schweizer Filmmusikkomponist Adrian Frutiger.

Berauschendes Konzert
Das anschliessende Filmmusikkonzert stand unter dem Thema «Beyond the Matrix» und begeisterte das Publikum. Leider konnten aus urheberrechtlichen Gründen nicht zu allen Kompositionen Filmbilder gezeigt werden. Die grossen Filmproduzenten befürchten Klagen der Schauspieler*innen in Millionenhöhe. Es fragt sich, ob es wirklich so ein Verlust wäre, in diesem Fall auf diese berühmten Komposition zu verzichten und nach Alternativen zu suchen von weniger kommerziellen Produktionen, für die man die Filmrechte bekommt. Denn der wahre Reiz der Veranstaltung liegt definitiv in der Kombination von Film und Musik.

Ehre für Adrian Frutiger
Wie berauschend es sich anfühlt, wenn Film und Live-Orchester aufeinandertreffen, erlebte man zu Beginn der Veranstaltung als Filmszenen aus Michael Steiners Kinohit «Wolkenbruch» gezeigt wurden und das Tonhallen-Orchester dazu die Originalmusik von Adrian Frutiger spielte. Dieser hat sehr viele Filme des Schweizer Regisseurs Michael Steiner vertont. Die Fondation SUISA ehrte Frutiger im Rahmen des Musikfilmwettbewerbs für seine langjährige Arbeit. Im Interview mit Moderatorin Sandra Studer verriet Frutiger, dass er keine Noten lesen kann, aktuell aber dabei ist, zusammen mit seiner Tochter das jetzt nachzuholen. Gemeinsam hätten sie sich für die Prüfung vorbereitet. Die Gymnasiastin schrieb eine 3,8. Lachend erzähle Frutiger, er sei wohl an dieser bescheidenen Note nicht ganz unschuldig.

weniger lesen

Der Internationale Filmmusikwettbewerb wird vom Zurich Film Festival und dem Tonhalle-Orchester Zürich in Zusammenarbeit mit dem Forum Filmmusik veranstaltet.

Die Veranstaltung fand am 28. September 2019 in der Tonhalle Maag statt.

Kulturnachrichten

  • Musik

    Luzerner Sinfonieorchester | Abschied von James Gaffigan

    Grosses Repertoire zum Abschied von James Gaffigan.

  • Musik

    Klosters Music 2020 | Beethoven. Ruf vom Berge

    Die Kombination von Kammermusik und Liederabend eröffnet dieses Wochenende die Sommerkonzerte von ...

  • Musik

    Grand Prix Musik 2020 | Erika Stucky

    Auszeichnung für die Blues-Jodlerin der unbegrenzten Möglichkeiten.

  • Musik

    argovia philharmonic | Neues Format | Wilhelmina – Fest der Künste

    Das Musiktheater wird von den Aargauern 2021 als Sommer-Triennale neu interpretiert.

Unser eMagazin

CLICK 2020/07
CLICK 2020/06
CLICK 2020/05

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Jungkunst 2020 | 14. Festivalausgabe | Winterthur

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

100 Tickets | 22. Art International Zurich | Puls 5 - Giessereihallen | Zürich

5x2 Tickets | Dok-Film | The Wall of Shadows

5x2 Eintritte | Ausstellung | Anderas Züst - Eis | Kunstmuseum Luzern

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | I am Greta

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden