Player laden ...

Alpentöne | Pius Knüsel | Neuer Präsident

Publiziert am 27. Januar 2017

Mit Pius Knüsel tritt ab 2019 eine «Kulturgrösse» das Präsidium des Musikfestivals «Alpentöne» an. Knüsels Erfahrung im Kulturbereich verspricht eine erfolgreiche Weiterführung des etablierten Musikanlasses, den Hansjörg Felber – Mann der ersten Stunde – während 20 Jahren geleitet hat.
Mehr lesen

Beste Voraussetzungen
Nach zwanzig Jahren als Gesamtleiter des Internationalen Musikfestivals «Alpentöne» in Altdorf wird Hansjörg Felber im August 2017 auf eigenen Wunsch hin sein zehntes und letztes Festival verantworten. Mit Pius Knüsel hat der Altdorfer Gemeinderat einen Nachfolger für das Festivalpräsidium ab Ausgabe 2019 gefunden, dessen Erfahrung im Kulturbereich eine erfolgreiche Weiterführung des etablierten Festivals verspricht. Nach der letzten «Alpentöne»-Austragung im Jahr 2015, die einen Besucherrekord erzielte, sprach sich der Gemeinderat Altdorf für eine Weiterführung des Festivals als eigene Veranstaltung der Gemeinde aus. Nun wurde mit der Verpflichtung von Pius Knüsel als Festivalpräsident ab 2019 eine ideale und erfreuliche Voraussetzung geschaffen, um «Alpentöne» in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen. Für eine erneute Mitarbeit konnte Johannes Rühl gewonnen werden. Er ist seit 2009 künstlerischer Leiter und wird 2019 zum sechsten Mal für das Programm des Festivals verantwortlich zeichnen. Die zwei weiteren Leitungsbereiche «Administration» und «Finanzen» sind für die Austragung 2019 noch vakant. Die Gemeinde Altdorf als Veranstalterin ist zuversichtlich, die zwei Positionen im Leitungsgremium für 2019 in den nächsten Monaten besetzen zu können.

Pius Knüsel – Kulturmensch durch und durch
Der 1957 in Cham geborene Pius Knüsel ist in der Schweizer Kulturlandschaft ausserordentlich gut verankert. Nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Literaturkritik an der Universität Zürich hat er sich seit 1986 unter anderem als Kulturredaktor beim Schweizer Fernsehen, Programmleiter des Zürcher Jazzclubs Moods, Leiter des Kultursponsorings der Credit Suisse und Direktor der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia einen breiten Erfahrungsschatz und viel Führungskompetenz in diversen Bereichen der Kultur angeeignet. Heute ist Pius Knüsel Direktor der Volkshochschule Zürich sowie Dozent, Publizist und Kulturvermittler. Der in Zürich wohnhafte Pius Knüsel ist mit dem Festival «Alpentöne» als Besucher, Berater und Freund, sowie mit Altdorf und dem Kanton Uri als Besitzer eines Zweitdomizils seit Jahren verbunden.

Hansjörg Felber – Mann der ersten Stunde
Hansjörg Felber leitet das Festival seit der ersten Austragung im Jahr 1999 und nimmt diese Funktion für «Alpentöne 2017» letztmals wahr. Während seiner 20-jährigen Amtszeit gingen über dreihundert Konzerte über die «Alpentöne»-Bühnen. Der Altdorfer Gemeinderat dankt dem abtretenden Gesamtleiter Hansjörg Felber schon heute herzlich für sein grosses Engagement und das Herzblut, das er während zwanzig Jahren in die Leitung des Festivals gesteckt hat. Er trug entscheidend dazu bei, mit «Alpentöne» ein kulturelles Flaggschiff für Altdorf und Uri zu schaffen, das weit über die Urner Kantonsgrenzen hinausstrahlt.

weniger lesen

Alpentöne | Internationales Musikfestival | Altdorf, Kanton Uri | 18. bis 20. August 2017

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Luzerner Sinfonieorchester | Abschied von James Gaffigan

    Grosses Repertoire zum Abschied von James Gaffigan.

  • Musik

    Klosters Music 2020 | Beethoven. Ruf vom Berge

    Die Kombination von Kammermusik und Liederabend eröffnet dieses Wochenende die Sommerkonzerte von ...

  • Musik

    Grand Prix Musik 2020 | Erika Stucky

    Auszeichnung für die Blues-Jodlerin der unbegrenzten Möglichkeiten.

  • Musik

    argovia philharmonic | Neues Format | Wilhelmina – Fest der Künste

    Das Musiktheater wird von den Aargauern 2021 als Sommer-Triennale neu interpretiert.

Unser eMagazin

CLICK 2020/08
CLICK 2020/07
CLICK 2020/06

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Seberg

3 DVD's | Dok-Film | Architektur der Unendlichkeit

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

5x2 Tickets | Spielfilm | La bonne épouse

5x2 Tickets | Dok-Film | The Wall of Shadows

5x2 Tickets | Spielfilm | Qi qiu – Balloon

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden