Player laden ...

Das 300. Konzert | KFM Glarus

Publiziert am 30. Juni 2016

Seit knapp dreissig Jahren belebt The Kommithée fuehr Müsick das Glarnerland mit Jazz. Zum 300. Konzert stellt es ein ganzes Jazz Festival auf die Beine. Acht Konzerte mit über dreissig Musikerinnen und Musikern aus der halben Welt an einem Tag.
Mehr lesen

Nummer 300
Seit 1987 organisieren die Mitglieder des KFM ein Konzert nach dem anderen. The Kommithée fuehr Müsick, kurz KFM, wurde von ein paar damals jungen Jazzmusikern um Andi Maerz und Félix Stüssi gegründet. Bald stiess auch Christoph Steiner dazu, seit 2012 wird das KFM von Otto Fischli geleitet. Grosse Namen sind schon ihretwegen durch das Glarnerland gezogen und haben für unvergessliche Abende gesorgt. Sei es Stiller Has, Züri West, Irene Schweizer, Co Streiff, Oum, Pierre Favre und viele, ja ganz viele andere mehr. Zur würdigen Feier des dreihundertsten Konzerts haben die Jazzmacher kurzerhand ein Festival organisiert.

Acht Konzerte – dreissig Musiker
Mit einer Fanfare fing es am Nachmittag im Saal des Kunsthauses Glarus an. Weitere fünf Konzerte boten in wechselnden Formationen Jazz vom Feinsten und oft sehr «Free». Mit Ray Anderson, Malcolm Green, Co Streiff, Christoph Grab, Hermann Bühler, Peter A. Schmid, Félix Stüssi, Christy Doran und vielen weiteren Musikern. Die vorgesehene Streetparade fiel dem intensiven Regen zum Opfer. Anschliessend boten im Güterschuppen Glarus die Federlos Band und Lakeside die Gelegenheit zum Tanz und zum Jammen.

weniger lesen

Das KFM-Jazz-Festival fand am 18. Juni 2016 in Glarus statt – im Kunsthaus Glarus und im Tanzschuppen.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Musik

FONDATION SUISA

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden