Player laden ...

Komposition | Jeannine Läuffer

Publiziert am 07. März 2019

Bis 16 nahm der Sport einen wichtigen Platz in ihrem Leben ein, dann entdeckte Jeannine Läuffer das Komponieren.

Lange Zeit betrieb die heute 23-jährige Pianistin und zeitgenössische Komponistin Jeannine Läuffer intensiv Schwimmen und Eiskunstlauf. Dann wurde sie auf das Projekt «Young Composers» aufmerksam und ihr Liebe zur zeitgenössischen Musik war geboren. Ihr bislang grössten Werk «The Origin of Species» Darwins Erkenntnisse dem Kreationismus gegenüber.
Mehr lesen

Meisterkurs in Boswil
«Der Sport hatte bis 16 einen wichtigen Platz in meinem Leben», erzählt Läuffer im Elternhaus in Abtwil AG. Mit Klavierunterricht hatte sie im Alter von acht Jahren begonnen – die grosse Begeisterung fürs Komponieren begann mit einem ausgehängten Plakat an der Kantonsschule Wohlen: Dieses machte sie auf den Komponisten-Meisterkurs «Young Composers Project» aufmerksam, der im Künstlerhaus Boswil stattfand. Dort habe sie gelernt, wie man ein Stück von Anfang bis Schluss komponiert. Und dass man nicht nur mit herkömmlicher Notenschrift, sondern auch mit der so genannten «Space Notation» schreiben kann – dabei wird die Musik anhand einer Zeitachse dargestellt.

Kompositionen als Maturaarbeit
Im Rahmen ihrer Maturaarbeit entstanden mehrere Kompositionen. 2016 startete sie dann ihr bislang grösstes Projekt: Sie schrieb die Musik für ein zeitgenössisches Ballett. Titel: «The Origin of Species» Im Ballett für gemischten Chor, Instrumentalensemble und zwei Gesangssolistinnen stehen Kreationismus und Evolutionstheorie einander gegenüber. Das rund 45 Minuten lange, dramatische Tanztheater nimmt als Schlüsselkomponente Sozialverhalten von Mensch und Tier auf. Der Titel verweis auf das bedeutende Werks von Charles Darwin hin.
Bei der Aufführung im Sommer 2018 nahmen Studierende und Alumni der Zürcher Hochschule der Künste, Hochschule Luzern und Tanzwerk101, sowie auch das Vokalensemble Cantemus teil.

weniger lesen

Fondation SUISA | Jeannine Läuffer | Musikerinnenportrait

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Luzerner Sinfonieorchester | Abschied von James Gaffigan

    Grosses Repertoire zum Abschied von James Gaffigan.

  • Musik

    Klosters Music 2020 | Beethoven. Ruf vom Berge

    Die Kombination von Kammermusik und Liederabend eröffnet dieses Wochenende die Sommerkonzerte von ...

  • Musik

    Grand Prix Musik 2020 | Erika Stucky

    Auszeichnung für die Blues-Jodlerin der unbegrenzten Möglichkeiten.

  • Musik

    argovia philharmonic | Neues Format | Wilhelmina – Fest der Künste

    Das Musiktheater wird von den Aargauern 2021 als Sommer-Triennale neu interpretiert.

Unser eMagazin

CLICK 2020/07
CLICK 2020/06
CLICK 2020/05

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Wettbewerbe

100 Tickets | 22. Art International Zurich | Puls 5 - Giessereihallen | Zürich

2x2 Gutscheine | 16. Zurich Film Festival | Zürich

5x2 Eintritte | Ausstellung | Anderas Züst - Eis | Kunstmuseum Luzern

5x2 Tickets | Jungkunst 2020 | 14. Festivalausgabe | Winterthur

5x2 Tickets | Dok-Film | Cunningham

5x2 Tickets | Spielfilm | Eden für Jeden

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden