Player laden ...

Swiss Alps Classics | Grussbotschaften 2021

Publiziert am 01. Juni 2021

Das Festival wird 5 Jahre alt. Zeit für Gratulationen.

Das Swiss Alps Classics steht für wunderschöne, teils aussergewöhnliche Schauplätze rund um den mystischen St. Gotthard ebenso wie für die persönliche Nähe zu Künstler*innen von Weltrang. Zahlreiche Stars der Klassikwelt haben dem Festival zum Jubiläum gratuliert. Grossartige Künstler*innen aus der Festivalfamilie wie Isabel Karajan, Olga Peretyatko, Benjamin Schmid, Dieter Flury oder das Janoska Ensemble schickten ihre Gratulationen per Video.
Mehr lesen

HERBERT LIPPERT (Tenor, SAC 2017):
„Ein Klassikfestival inmitten der idyllischen Bergwelten von Andermatt zu initiieren, be-deutet Mut und Innovation. Und das ist nach diesen fünf Jahren perfekt gelungen. Ich übermittele die allerbesten Glückwünsche.“

OLGA PERETYATKO (Sopran, SAC 2017):
„Grüezi mein liebes Swiss Alps Classics, Du bist ja schon gross geworden – nun bist Du schon fünf Jahre alt! Ich gratuliere von ganzem Herzen zum ersten Jubiläum. Ich wünsche, dass trotz aller Pandemien in der Welt und trotz anderer Katastrophen Du mein liebes Festival immer voll bleibst, mit wunderbarem Publikum und hochkarätigen Musikern – und dass du immer gutes Wetter hast. Ich erinnere mich an meinen Auftritt mit grosser Dankbarkeit. Ich hatte die Ehre und Freude, auf dem allerersten Festival auftreten zu dürfen. Mein liebes Festival, ich hoffe, wir sehen uns bald und machen schöne Projekte zusammen. Ade.“

EMMANUEL TJEKNAVORIAN (Dirigent und Violine, SAC 2017, 2019 & 2021)
„Ich kann mich sehr gut daran erinnern, als Clemens Hellsberg mir Ende 2016 von einem neuen Festival in der Schweiz erzählte. Mittlerweile feiern wir das fünfjährige Jubiläum. Ich sehe mich als Teil dieses Festivals, denn ich bin schon ein alter Hase. Dieses Jahr nehme ich zum dritten Mal teil. Ich habe allerschönste Erinnerungen, weil dort das Menschliche mit dem Professionellen sehr übereinstimmt. Ich habe eine enge Verbundenheit zu Clemens Hellsberg und zur Familie Reichel. Man trifft Menschen, die man gern hat, und man findet perfekte künstlerische Rahmenbedingungen vor.”

ISABEL KARAJAN (Schauspielerin, Auftritt als Sprecherin im Kristallsaal Sasso San Gottardo, SAC 2017):
„Swiss Alps Classics – what a fascinating name, que idea fabulosa, quelle audacieux! Niä kann ich das Abentür vo minere Teilnahm an dr Festivalpremiere vergässe! Einen Berg zum Musizieren zu bringen, einen Berg zum Klingen zu bringen. Alphörner locken uns in den kalten, nassen, vielversprechenden Stollen. Der grösste Bergkristall wartet auf uns, umgeben von wunderbaren, fanatischen Musikern. Und eine groteske, spektakuläre Geschichte … Ich säge danke an alle und wieter so.“

BENJAMIN SCHMID & ARIANE HAERING (Violine / Klavier, SAC 2018):
„Wir freuen uns sehr, dass das Swiss Alps Classics fünf Jahre alt wird, und wir wollen herzlich gratulieren. Es ist ein Festival, das begeistert mit grossartiger Natur und feinster Musik. Herzlichsten Dank von uns auch an den Künstlerischen Leiter Clemens Hellsberg und seinen Realisator Herrn Reichel. Wir freuen uns, dass aus diesem grossartigen Festival so viel geworden ist.” (Benjamin Schmid)
„Mein Mann Benjamin Schmid und ich wünschen den Künstlern, den Organisatoren und dem Publikum ein wunderschönes Zusammenkommen beim Genuss der Musik und viel Erfolg weiterhin.“(Ariane Haering)

MARIA RADUTU (Klavier, SAC 2019 & 2021):
„Zum fünfjährigen Jubiläum wünsche ich dem Festival noch weitere mindestens 50 Jahre mit genauso spannenden Programmen, tollem Publikum und einer unglaublichen landschaftlichen Kulisse.”

DIETER FLURY (Flöte, SAC 2019):
„Das Swiss Alps Classics habe ich dank Clemens Hellsberg kennengelernt. Mit ihm verbinden mich viele Jahre gemeinsame Arbeit im Orchester und auch in der Leitung der Wiener Philharmoniker, won ich sozsäge fürs Schwiizerdütsch zueständig gsi bin. Für en Schwiizer ischs öpis ganz Bsunderigs, dörfe im Theater Altdorf zUri uftrete. Das verdank ich em Festival Swiss Alps Classics. Das isch öpis Bsundrigs, au wenn eine nur us Züri chunnt. Für Zürcher gits en Hufe Gründ in Kanton Uri zreise, da sind aber bis jetzt Konzert nit zforderscht gstande. Das hät sich jetzt gänderet. Zu dem wett ich nit nur em Festival Swiss Alps Classics gratuliere, sondern em ganze Kanton Uri. Wieter so. Wenn dr Kanton Uri öpis afangt, dänn geht das au wieter.“

MARISOL MONTALVO (Sopran, SAC 2019 & 2021):
„Grüezi mitenand, herzlichen Glückwunsch zum fünften Jubiläumsjahr! Ich war bereits 2019 dabei, als ich mit grossartigen Künstlern wie Emmanuel Tjeknavorian und Jörg Widmann aufgetreten bin. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich in diesem Jahr erneut eingeladen wurde und dass ich ein weiteres Konzert zusammen mit Emmanuel Tjeknavorian spielen darf.”

DAVID NEBEL (Violine, SAC 2020):
„Geschätztes Publikum, liebes Swiss Alps Classics, zu Eurem fünfjährigen Jubiläum möchte ich von ganzem Herzen gratulieren und wünsche alles, alles Gute. Ich erinnere mich noch sehr gut an meinen Auftritt bei Euch im vergangenen August im Park Hotel Vitznau. Es war ein unvergesslicher Abend für mich. Es war mein erster Live-Auftritt vor Publikum nach der ersten Corona-Zwangspause. Wieder auf der Bühne zu stehen und diese Interaktion zu spüren zwischen Publikum und Musik, das war etwas ganz Besonderes für mich. Es war auch die Gelegenheit, trotz dieses schwierigen Jahres Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag zu feiern. Auf diesem Wege wünsche ich Euch alles, alles Gute für die Zukunft, weitere fünf und noch mehr Jahre, unvergessliche Konzerte, und ich freue mich auf ein ganz baldiges Wiedersehen!“

SERGEY TANIN (Klavier, SAC 2020):
„Liebe Freunde, schon bald beginnt das Swiss Alps Classics. Ich erinnere mich an die wunderschöne Zeit beim letzten Festival. Die diesjährige Ausgabe ist die perfekte Gelegenheit, um in diesem Sommer den Konzerthunger zu stillen. Dabei wünsche ich Euch viel Vergnügen.”

JANOSKA ENSEMBLE (SAC 2020):
„Unser Konzert am 22. August 2020 im wunderbaren Konzertsaal von Andermatt war für uns ein sehr, sehr wichtiges Konzert mit toller Energie.“ (Julius Darvas, Kontrabass)
„Herzliche Gratulation! Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im malerischen Andermatt!“ (Frantisek Janoska, Klavier)

weniger lesen

Swiss Alps Classics 2021 | Variationen zum Thema Musik | 2. bis 5. Juni 2021 | Andermatt, Disentis, Vitznau

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Musik

Festival da Jazz

Kulturnachrichten

  • Musik

    Förderpreis für Musiker*innen | Fritz-Gerber-Award 2021

    Die Fritz-Gerber-Stiftung gibt die Preisträger*innen 2021 bekannt

  • Musik

    Mühle Tiefenbrunnen | Hofgebräu

    Zürich hat ein neues Festival! Frisch wie ein Bier, heiss wie der Sommer.

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden