Player laden ...

5x2 Tickets | Spielfilm | Lamb

Ein eigenwilliger, eindrücklicher isländischer Mystery-Movie, am Festival von Cannes ausgezeichnet.

«Lamb» wurde im Norden Islands zu verschiedenen Jahreszeiten gedreht, jede mit ihrem eigenen Licht und jede mit ihrem eigenen Schattenspiel. Im Film treffen zwei Welten aufeinander: Die des Paares Maria und Ingvar und die des mythischen Hochlands mit seiner unkontrollierbaren Natur. Der Kinderwunsch von Maria und Ingvar wird ihnen zum Verhängnis.

«Lamb» Synopsis
Weites Land, Bergketten, endloser Himmel, ein einsames Haus: Maria und Ingvar wohnen mitten in der isländischen Natur. Das Paar mit unerfülltem Kinderwunsch züchtet Schafe, sein Leben verläuft harmonisch und beschaulich. Bis eines Nachts im Stall etwas Seltsames passiert: Ein Schaf gebärt ein mysteriöses Wesen. Maria und Ingvar nehmen es mit ins Haus. Sie geben ihm den Namen Ada, beschliessen, es aufzuziehen als wär’s ihr Kind. Doch die Natur überlässt ihre Kinder den Menschen nicht kampflos…

«Lamb» Regie
Valdimar Jóhannsson wurde 1978 im Norden Islands geboren. Er ist seit zwei Jahrzehnten in der isländischen Filmindustrie tätig, als führendes Crew-Mitglied sowohl bei isländischen Filmen als auch bei grösseren Auftragsproduktionen.«Lamb» ist Valdimars erster Spielfilm. Zuvor hat er bei Kurzfilmen Regie geführt, einige davon preisgekrönt und weit verbreitet. Von 2013 bis 2015 war er im PhD-Programm an der Filmfabrik von Béla Tarr in Sarajevo, Bosnien-Herzegowina. Zu seinen Mentoren dort zählten unter anderem Tilda Swinton, Gus Van Sant, Carlos Reygadas und Apichatpong Weerasethakul. Valdimar lebt derzeit mit seiner Frau und seinen Töchtern in Reykjavík, Island.

Stimmen zu «Lamb»
«In der weiblichen Hauptrolle brilliert Noomi Rapace, die durch die Erstverfilmung von Stieg Larssons «Millennium»-Trilogie bekannt wurde. An ihrer Seite überzeugt Hilmir Snær Guðnason als Ingvar, der sich vor allem im Theater einen Namen gemacht hat.» Filmcoopi

Lamb | Regie: Valdimar Jóhannsson | Fiktion | Cast: Noomi Rapace, Björn Hlynur Haraldsson, Hilmir Snær Guðnason | Island, 2021 | 106 min | Verleiher: Filmcoopi
Filmstart Deutschschweiz: 28. Oktober 2021
Ein ausführlicher Bericht zum Film folgt auf den Kinostart.

Ihre Daten

* Pflichtfeld

Mehr Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Contra

3x2 Tickets | Ausstellung | Goya | Fondation Beyeler | Riehen/Basel

3x2 Tickets | Circus Monti | Cirque je t'aime! | Zürich

1x2 Tickets | Tanzshow | Message In A Bottle | MAAG Halle | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Le discours

3x2 Tickets | Ausstellung | Viva Frida Kahlo – Immersive Experience | Lichthalle MAAG | Zürich

25x2 Tickets | 25. Internationale Kurzfilmtage Winterthur

3 Bücher | Charakterköpfe | Verlag rüffer & rub

5x2 Tickets | Spielfilm | Petite maman

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Harald Naegeli - Der Sprayer von Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Les Nouvelles Èves

5x2 Tickets | Spielfilm | Schachnovelle

5x2 Eintritte | Ausstellung | Earth Beats | Kunsthaus Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Nachbarn

5x2 Tickets | Spielfilm | The Story of My Wife

5x2 Tickets | Dokumentation | Bigger Than Us

3x2 Tickets | Ausstellung | Expressionismus Schweiz | Kunst Museum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | Bad Luck Banging or Loony Porn

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/05

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden