Player laden ...

Luzerner Theater | Maria Stuarda

Publiziert am 20. April 2018

Der dramatische Kampf um den englischen Thron. Reduziert auf die Kraft der menschlichen Stimme.
Zwei Herrscherinnen. Allein in der Macht, vereint im Kampf um Englands Thron. Zwischen Elisabeth I., der amtierenden Königin von England und Maria Stuart, Königin von Schottland, kommt es zur Auseinandersetzung, bei der eines sicher ist: Es kann nur eine Königin geben.

Luzerner Theater | «Maria Stuarda» | 24. April, 19., 27., 30. Mai 2018 | Musikalische Leitung: Rolando Garza Rodríguez | Szenische Einrichtung: Friederike Schubert | Bühne: Vanessa Gerotto | Kostüme: Claudio Pohle | Licht: Clemens Gorzella | Dramaturgie: Caterina Cianfarini | Choreinstudierung: Mark Daver |

Fokus auf die Musik
In Donizettis Belcanto-Oper brechen sich die Leidenschaften in dramatisch zugespitzten Arien mit vorwärtsdrängenden, perlenden oder messerscharfen Tonkaskaden Bahn. «Maria Stuarda» ist eine semikonzertante Aufführung und die Fortsetzung des mit «L’italiana in Algeri» neu geschaffenen Formats im ernsten Fach. Friederike Schubert richtet die Szene als Sängerinnen-Fest, mit sparsamen Mitteln, sportlichem Zeitplan und unter kreativer Beteiligung des Ensembles ein.

Gesang, Gesang, Gesang
«Maria Stuarda» ist eine Oper über Macht und Ohnmacht zweier Königinnen. Aber das eigentliche Thema ist der Gesang. Gesang, Gesang und nochmals Gesang. Die gesamte psychische, seelische Befindlichkeit – unterstützt, begleitet und kommentiert vom Orchester – wird in die Stimme gelegt, in ihre Melodieführung, ihre Farbgebung. Es geht dabei nicht um oberflächlichen Schöngesang, wie Belcanto wörtlich übersetzt heisst, sondern es passiert eine ganz starke Psychologisierung dessen, was man mit den Stimmbändern machen kann. Natürlich gab es zu Donizettis Zeit einen gemalten Hintergrund, der mit Kerzen und anderen sehr gefährlichen Beleuchtungskörpern schummrig und schaurig ausgeleuchtet war. Aber eigentlich brauchte man ihn nicht.

Keine Schauspieler
Natürlich hoben die Sänger*innen manchmal die linke, manchmal die rechte Hand. Manche waren begabt, sogar sehr begabt und haben intensive Szenen vorgeführt. Aber eigentlich brauchte man auch das nicht. Denn, wenn man Kritiken aus der damaligen Zeit liest, waren die Menschen vor allem von dem erotisiert und fasziniert, was rein stimmlich passierte. Es war nicht allein die Bewunderung für die Virtuosität der Sänger*innen, sondern auf einmal war es möglich, durch den stimmlichen Aufschwung, seelische Räume beim Publikum aufzureissen. Das war neu. Bellini führte es ein, Donizetti übernahm es: Dieses sich «Davonträumen» der Singstimme, ganz so wie sich damals die Tänzerin Carlotta Grisi plötzlich auf die Spitze stellte, sich von der Erdenschwere löste. Genau das Gleiche passierte bei der Gesangsstimme, beim Tenor, beim Sopran: Sie lösen sich von der Erdenschwere, die Stimmen schweben davon. Die Stimmen bekommen Flügel, träumen sich fort und singen sich davon.

Stimmen
«Marina Viotti setzt ihren kostbar timbrierten Mezzosopran überaus differenziert ein, brilliert mit lyrischer Emphase ebenso wie mit dramatischer Attacke. Sie verfügt auch über ein Messa di Voce, das im Belcanto so wichtig ist.» Luzerner Zeitung | «Eine gesangliche Parforceleistung der zwei Hauptfiguren dieses Dramas, die nicht nur bildlich, (auf dem Turm), sondern auch stimmlich immer auf der Höhe waren.» Innerschweiz Online | «Keine Berührung, kaum ein Blick: Es bleibt ein Kampf der Noten, den Rest erledigt die Phantasie. Das ist grossartig.» Neue Zürcher Zeitung

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Theater-Szene, Theater

Theater Orchester Biel Solothurn | Tell

In «Wilhelm Tell» vermischte Friedrich Schiller Fiktion und Realität und schuf jenes Drama, welches den Schweizer Nationalmythos begründete.
Mehr
Theater

Luzerner Theater | Väter

Die Work-Windel-Balance der Männer - Luzerner Väter geben uns ihre persönlichen Erlebnisse als Väter.
Mehr
Theater-Szene, Theater

Verein Bühne 66 Schwyz | Hotel zu den zwei Welten

Hinauf in den Himmel oder nach unten, zurück ins Leben? Im Theaterstück der Schwyzer «Bühne 66» spielt ein Lift eine zentrale Rolle.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Theater Orchester Biel Solothurn | Mitridate, re di Ponto

Wolfgang Amadeus Mozarts Jugendwerk «Mitridate, re di Ponto» vereint Familienkonflikte und politische Intrigen mit schillernder Musik.
Mehr
Theater, Musical | Oper | Tanz

Luzerner Theater | Tanz 27: Roll 'n' Rock It!Mit Wettbewerb

Drei Tanzstücke, drei Choreographen, drei Musik­-Ikonen
Mehr
Dance Festival StepsMusical | Oper | Tanz, Festivals

Steps 2018 | Jeon Misook Dance Company

Eine Verbeugung vor der Anmut des Tanzes.
Mehr
Dance Festival StepsMusical | Oper | Tanz, Festivals

Steps 2018 | GötheborgOperans Danskompani / Eastman

Ein Choreograph und ein Künstler von Weltrang haben zusammen gearbeitet und zwei Stücke Tanztheater geschaffen, die einander perfekt ergänzen.
Mehr
Theater

Theater Orchester Biel Solothurn | Verweile doch, du bist so schön

«Wer aber kann vergangene Zeiten messen, die nicht mehr sind oder als zukünftige noch nicht sind?» Das TOBS sucht die verlorene Zeit.
Mehr
Theater-Szene, Theater

Theater Marie | Frau im Wald

Ein Ausnahmezustand, der mitten aus dem Alltag kracht – Ein mehrstimmiges Stück über den Zerfall, eines Individuums, einer Struktur, einer Geschichte.
Mehr
Theater

neuestheater.ch | Dornach | «Heilig Abend»

Ist Gewalt legitim? Ein Kommissar und eine Philosophie-Professorin treffen aufeinander. Ein Terroranschlag ist für Mitternacht geplant.
Mehr
Dance Festival StepsMusical | Oper | Tanz, Festivals, Projekte

Tanzfestival Steps 2018 | Die Welt tanzt anMit Wettbewerb

Mit dem Thema «Mut» feiert Steps vom 14. April bis 5. Mail 2018 in der ganzen Schweiz 30 Jahre Tanzabenteuer. 30 000 Tanzbegeisterte werden erwartet.
Mehr
Theater-Szene, Theater

Theaterfestival | Jungspund

Ein neues Ostschweizer Theaterfestival mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für's Theater zu begeistern.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Luzerner Theater | FalstaffMit Wettbewerb

Falstaff pfeift auf Konvention. Unbemerkt hat er sich in unseren Wohnungen eingenistet. Benedikt von Peter bringt ihn als «Feuerwerk» auf die Bühne.
Mehr
Theater, Musical | Oper | Tanz

Luzerner Theater | Göttinnen des Pop

Ein kraftvoll musikalischer und berührender Theaterabend mit szenischen Momenten, welche die Verletzlichkeit des Lebens zeigen.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Tanztheater Baden & Simon Libsig | Café-Sätze - Geschichten vom Nebentisch

Eine unvorhergesehene Begegnung von sieben Menschen führt in einem Café zu einem Wendepunkt im Leben des Protagonisten. Voll Wahn, Wahrheit und Witz.
Mehr
Theater, Wissen

Robin Hood | Abenteuer im Winterwald

«Wir nehmen den Reichen und geben den Armen!» Die Legende von Robin Hood bringt auch nach 800 Jahren die Kinderaugen zum Leuchten.
Mehr
Theater-Szene, Klassik | Jazz, Theater, Musical | Oper | Tanz

Fasson Theater | Portrait

Das Fasson Theater ist bestimmt durch die Begegnung von Theater, Tanz, und Musik auf Augenhöhe.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Andrew Bond | Miss Mallow - Die Drachen-Nanny

Ein mitreissendes Mitmach-Musical über Sieger und Verlierer, mit explodierender, drachenstarker Kraft von Farbe, Feuer und Fantasie.
Mehr
Musical | Oper | Tanz, Projekte

Irina Lorez und Co | Tune In

Eine multimediale Tanzperformance zum Akt des Lauschens.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Tina Mantel | Frau Stähli geht vorbei

Wie alt fühlst Du Dich jetzt, gestern, morgen? Befragung von Alterungsprozessen mittels der künstlerischen Sprache des Tanzes.
Mehr
Musical | Oper | Tanz, Festivals

Kindertanzforum Zug | Young Dance Zug

Zeitgenössischer Tanz: Das Leben als Bewegung, in all seinen Facetten.
Mehr
Theater-Szene, Theater

Theaterfestival | Treibstoff Theatertage

Etwas ist anders bei dieser Ausgabe der Treibstoff Theatertage. Digitale Geister umschwirren die Spielorte.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

IntegrART | Symposium 2017: On Politics and Bodies

Wie politisch sind Theater- und Tanzperformances von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung, wenn sie ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Pinnwand

Halle 622 | Konzert | Thom Yorke

Mehr

Neue Website | Schwyz Kultur gewinnt Best of Swiss Web Award

Mehr

Aargauer Literaturhaus | Neuer Residenzautor Lutz Seiler

Mehr

Kunstmuseum Basel | Kunst. Geld. Museum | 50 Jahre ...

Mehr

Studer/Ganz-Preis | Unveröffentlichtes Prosadebüt

Mehr

Spaziergänge zur Kunst | Public Art Berlin

Mehr

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr