Filmstill aus dem Gewinnerfilm der 20. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur | Filmstill aus dem Gewinnerfilm der 20. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur

20. Internationale Kurzfilmtage Winterthur | Die Gewinner

Publiziert am 14. November 2016

Nach sechs ereignisreichen Festivaltagen stehen die Gewinner der 20. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur fest. Der dänisch-palästinensische Regisseur Mahdi Fleifel gewinnt den Hauptpreis der Jubiläumsausgabe. Die Preise des Schweizer Wettbewerbs gehen nach Neuenburg und ins Wallis.

Die 21. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur finden vom 7. bis 12. November 2017 statt.

Internationaler Wettbewerb
Es war eine intensive Woche für die fünf Jury-Mitglieder der 20. Kurzfilmtage – vierzig Filme galt es alleine im Internationalen Wettbewerb zu visionieren. Emilio Alvarez, Kathleen McInnis, Milja Mikkola, Luciano Rigolini und Neil Young bestimmten daraus den Dokumentarfilm A Man Returned (Grossbritannien/Niederlande/Libanon/Dänemark 2016) von Mahdi Fleifel zum Gewinner des Hauptpreises (12 000 CHF, SRG SSR). Die Jury war tief beeindruckt von der intimen Beziehung zwischen dem Regisseur und seinem Protagonisten, in einem Film, der eine aus dem Leben gegriffene Geschichte erzählt und dabei einige der zentralsten Herausforderungen einer immer turbulenteren Zeit aufzeigt. Den Förderpreis (10 000 CHF) vergab die Jury an «NO’I» (Belgien/Vietnam 2016) von Aline Magrez – und zieht damit den Hut vor einer intelligent strukturierten Arbeit, die feinfühlig und mit visuellem Flair zwischen privatem und öffentlichem Lebensraum navigiert. Im Rahmen der Vergabe des Förderpreises sprach die Jury zudem eine lobende Erwähnung aus an «Fructose» von Iván Argote – für einen Film, der die Filmwelt mit essenziellen avantgardistischen und experimentellen Inputs bereichert.

Schweizer Wettbewerb
Die Preise des Schweizer Wettbewerbs gehen nach Neuenburg und ins Wallis. Den Preis für den besten Schweizer Film in der Höhe von 10 000 CHF (suissimage/SSA) vergibt die Jury an E.B.C. 5300m (Schweiz 2015) des Neuenburgers Léonard Kohli. Das intensive, nachdenkliche Werk, welches die Unbedeutsamkeit des Menschen erlebbar macht, beeindruckte die Jury mit seiner Bildgewalt einer einfachen und doch spektakulären Landschaft. Lobend erwähnte die Jury zudem «En La Boca» (Schweiz 2016) des Luzerners Matteo Gariglio. Diese bemerkenswerte Dokumentation über Ticket-Fälscher besteche mit emotionaler Echtheit und habe die Jury sehr bewegt. Eine weitere lobende Erwähnung ging an die liebevoll menschliche Komödie «Rakijada» (Schweiz/Serbien 2016) von Nikola Ilić, womit sich ein Kreis schliesst: Der Film des aus Belgrad stammenden und in Luzern wohnhaften Filmemachers gewann letztes Jahr im Rahmen der Kurzfilmtage den Shortrun-Preis für ein vielversprechendes Drehbuch. Der Schweizer Kamerapreis, dotiert mit 11 500 CHF (Sachpreis, Canon), ging an die Walliserin Laurence Bonvin. Sie wird für ihre Kameraarbeit im Kurzfilm «Avant l’envol» (Schweiz 2016) ausgezeichnet, bei dem sie auch Regie führte. Die Jury lobte die radikale filmkonzeptionelle Machart des Films, der das Fremdartige und Alltägliche trotz oder erst recht aufgrund einer unkonventionellen Cadrage zusammenbringt.

ZKB Publikumspreis
Ein Dokumentarfilm über digitale Immigranten gewann den ZKB Publikumspreis. Das Publikum hatte die Wahl zwischen 54 Filmen aus 31 Ländern. Ein Gespann aus Solothurn und Luzern machte am Schluss das Rennen: Der Publikumspreis im Wert von 10 000 CHF (Zürcher Kantonalbank) ging an Digital Immigrants (Schweiz 2016) von Dennis Stauffer und Norbert Kottmann. Diese herzerwärmende Dokumentation zeichnet den Siegeszug des Heimcomputers in der Schweiz nach und begleitet eine Gruppe Senioren bei ihrem Versuch, den Anschluss ans digitale Zeitalter zu finden. «Dieser Film schafft es sehr schnell, einen empathischen Bezug zu den Figuren herzustellen. Das zum Einsatz kommende Fernsehmaterial steuert den nötigen Kontext bei – und lässt uns darüber nachdenken, wie schnell der technologische Fortschritt tatsächlich ist und was dies für jeden Einzelnen bedeutet», meinte dazu John Canciani, Künstlerischer Leiter der Kurzfilmtage.

Bester Schweizer Schulfilm
Bereits am Donnerstag, 10. November 2016, wurde im Rahmen des Schweizer Filmschulentags der Preis für den besten Schweizer Schulfilm im Wert von 5 000 CHF (SRG SSR) verliehen. Dieser ging an Millimeterle (Schweiz 2015) von Pascal Reinmann, produziert von der Zürcher Hochschule der Künste. Die Jugend ihrerseits richtete über das eigens für sie zusammengestellte Jugendprogramm und vergab den mit 500 CHF dotierte Jugendfilmpreis an «Mother Knows Best» (Schweden 2016) von Mikael Bundsen. Der ausserhalb des Wettbewerbs vergebene Shortrun-Preis für das vielversprechendste Drehbuch ging an Garrick James Lauterbach für sein Projekt «Soy tu Papá». Die Auszeichnung beinhaltet Postproduktions-Sachleistungen in der Höhe von 12 000 CHF (Tweaklab).

Standing Ovations für das CinéConcert
Die Ausgabe 2016 der Kurzfilmtage stand ganz im Zeichen des 20-Jahre-Jubiläums. Als eines der Highlights der Festivalwoche fand am Samstagabend im Theater Winterthur das CinéConcert statt – unter der Leitung des Winterthurer Dirigenten Reto Parolari untermalte das Musikkollegium Winterthur ein von den Kurzfilmtagen kuratiertes Stummfilmprogramm rund um die Faszination für das ehemalige Technikwunder Eisenbahn. An diesem besonderen Anlass, den das Publikum mit Standing Ovations verdankte, wurde unter anderem «L’arrivée d’un train à la gare de la Ciotat» (Frankreich 1897) von Louis Lumière gezeigt – ein bestimmendes Werk aus den Anfängen der Filmgeschichte. Auch Kurzfilmtage Freilicht, ein mit viel Liebe und Aufwand gestalteter Rundgang durch die Geschichte des Festivals, führte eine grosse Zahl an Festivalbesuchern quer durch die Winterthurer Altstadt – die einen zu Fuss, die anderen bequem chauffiert per Velo-Rikscha. Das von einer Reihe von Ehemaligen zusammengestellte Programm Kurz im Himmel nahm das amüsierte Publikum auf eine kurzweilige Reise zurück in die Anfangszeiten des Festivals, und die grosse Jubiläumsparty im Kraftfeld Winterthur war schliesslich ein würdiger Abschluss einer gelungenen Jubiläumsausgabe. Entsprechend zufrieden zeigt sich auch Remo Longhi, Kaufmännischer Leiter der Kurzfilmtage: «Wir sind sehr glücklich über den Verlauf des Festivals und die vielen positiven Reaktionen, die uns in den letzten Tagen zugetragen wurden – nicht nur in Bezug auf das Jubiläum, sondern insbesondere auch darauf, was in den letzten zwanzig Jahren alles geschaffen wurde. Das ist nicht nur eine schöne Bestätigung, sondern motiviert uns auch, mit Elan die nächste Festivalausgabe anzugehen.» Insgesamt waren während der Kurzfilmtage über 650 Berufsleute der internationalen Kurzfilmbranche in Winterthur zu Gast, und das Festival zählte insgesamt rund 18 500 Eintritte.

Das könnte Sie auch interessieren

Film-Szene, Festivals

72. Locarno Film Festival |  Fredi Murer | Hau ab nach Moskau

«Wenn Sie solche Filme machen, müssen Sie sich ja nicht wundern»
Mehr
Film-Szene

72. Locarno Film Festival | Tarantino sollte sich schämen

Ein kupierter Hund sorgt für Entrüstung.
Mehr
Film-Szene

72. Locarno Film Festival 2019 | Die fruchtbaren Jahre sind vorbei

Die Komödie von Natascha Beller (Late-Night-Show «Deville») ist der einzige Schweizer Beitrag, der dieses Jahr auf der Piazza Grande läuft.
Mehr
Film-Szene, Festivals

72. Locarno Film Festival 2019 | «Wolkenbruch» im Oscarrennen

Das Bundesamt für Kultur schickt den Publikumsrenner von Regisseur Michael Steiner nach Hollywood.
Mehr

Anzeige

Film-Szene

72. Locarno Film Festival 2019 | Dîner politique

Ersetzt Streaming das Kino und ist das lineares Fernsehen bald tot?
Mehr
Film-Szene, Festivals

Internationales Festival­ für Animationsfilm | Fantoche 2019Mit Wettbewerb

Vernetzung des Animationsfilms in all seinen Erscheinungsformen.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Die fruchtbaren Jahre sind vorbei

Verspielte Komödie mit ernstem Kern, in welcher die klassischen Rollenbilder verdreht werden.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Monos

Erschütterndes Porträt über die Dysfunktion einer jugendlichen Guerillagruppe.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | ParasiteMit Wettbewerb

Tragikomödie aus Südkorea - der Cannes-Gewinner nun im Kino.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Familia sumergida

Beeindruckender Debütfilm der argentinische Filmemacherin Maria Alché über den Schwebezustand einer traumatisierten Seele.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Kirschblüten & Dämonen

Eine Liebesgeschichte mit Gänsehautfaktor.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | La noche de 12 años | Compañeros

Von der unbändigen Kraft der Freundschaft und der Hoffnung.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | YaoMit Wettbewerb

Von der Notwendigkeit, sich manchmal zu verlieren, um sich wirklich zu finden.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Los silenciosMit Wettbewerb

Magisch-realer Blick auf die Situation der Vertriebenen im Dreiländereck Brasilien/Kolumbien/Peru.
Mehr
Kulturgeschichte, Jetzt im Kino

Spielfilm | «L'incroyable histoire du facteur cheval»Mit Wettbewerb

Biopic über einen Visionär, der zu Lebzeiten als geistesgestört verspottet wurde.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 6 | Die Herausforderungen des Lebens

Ein platter Reifen, eine kaputte Klingel und eine versteckte Waffe – in dieser Sendung hören wir Geschichten in denen das Leben nicht ganz so verläuft
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | PhotographMit Wettbewerb

Der neue Film von Regisseur Ritesh Batra, der mit «Lunchbox» weltweit die Herzen eroberte.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | The Biggest Little FarmMit Wettbewerb

Die Komplexität der Natur und unser Verhältnis zu ihr - eine Langzeitbeobachtung.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Rojo

Hypnotischer Blick auf eine Welt, in der niemand wirklich unschuldig ist.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Cronofobia

Grossartiges Regiedebut des Tessiner Regisseurs Francesco Rizzi: Ein poetisch mysteriöser Film über Liebe, Verlust und Verleugnung.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Inna de Yard

Ein Film über die Höhen und Tiefen einer Kultur, vor allem aber über Positive Vibes, die nicht nur Jamaika zum Schwingen bringen.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Katoey - The Women We Are

Von der Toleranz einer Gesellschaft - Porträtfilm über drei Transfrauen im Norden Thailands.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Mon Tissu Préférée

Damaskus im Frühjahr 2011 - Eine atmosphärisch dichte Innenansicht der syrischen Revolution.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | L'ospiteMit Wettbewerb

Liebesdrama über ein Paar, das sich überlegt, Kinder zu haben.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Santiago, ItaliaMit Wettbewerb

Viel ist über den Putsch in Chile 1973 schon gesagt worden. Dokumentarfilm über eine bisher kaum bekannte Geschichte der Ereignisse.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Red JoanMit Wettbewerb

Biopic über eine der einflussreichsten Spioninnen der Geschichte.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Au bout des doigtsMit Wettbewerb

Ein modernes Märchen über die Kraft der Musik.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Amanda

Emotionale Geschichte über den fragil gewordenen Alltag in einem Paris nach den Attentaten.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Aladdin

Entführung in die magische Stadt Agrabah mit ihren Bazaren, Palästen und fliegenden Teppichen.
Mehr
Film-Szene

Dokumentarfilm «Les Dames» | Interview mit den Regisseurinnen Véronique Reymond und Stéphanie Chuat

«Die Liebe ist ein Phänomen ausserhalb von Zeit und Raum. Sie ist universal und überspringt sogar den Röschtigraben.»
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 5 | Vergangenheit

Eine Kindheit mit Bruce Springsteen, eine Watsche vom Chef - Unsere Storyteller erinnern sich an Geschichten aus ihrer Vergangenheit.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 4 | Leben und Tod

Eine schlimme Narbe als Geburtstagsgeschenk und ein Wunder auf der Türschwelle – in Folge 4 geht es um das Leben, den Tod und die Nachwelt.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 3 | Crazy Live

Ein Mord auf der Tanzfläche - auch in der dritten Folgen von «True Stories» erzählen Menschen ihre verrücktesten Geschichten.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 2 | Die grossen Abenteuer des Lebens

Fremde Länder, scharfe Waffen, berauschte Nächte! Menschen erzählen aus ihrem Leben.
Mehr
True StoriesFilm-Szene

Webserie TRUE STORIES | VOL 1 | Generationen

Sake als Familientradition, ein Klo-Desaster in der Vorschule, peinliche Erlebnisse als Teenager - Storyteller aller Generationen kommen zu Wort.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Musik-Szene, Kulturpolitik

Musikförderung Appenzell Ausserrhoden | Ausschreibung ...

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen