Visions du Réel

Frei, stark und vielfältig – das ist das Motto der 52. Ausgabe des einzigen dem Dokumentarfilmschaffen gewidmetes Festival in der Schweiz. Im Programm stehen dieses Jahr 142 Filme aus 58 Ländern. 83 Filme werden in Weltpremiere und 15 in internationaler Premiere vorgestellt. Dabei wird die Veranstaltung «so virtuell wie nötig und so physisch wie möglich» sein, sagt Raymond Loretan, der Präsident des Festivals. Inhaltlich bleibt sich das Festival treu: Die intensive und eklektische Auswahl 2021 zeigt einmal mehr die Unabhängigkeit und Freiheit eines zeitgenössischen Kinos des Realen, das sich von den mitunter entfremdenden Vorgaben der Fiktion und von den oft zu engen inhaltlichen und formalen Definitionen des ‹Dokumentarfilms› fernhält. arttv stellt an dieser Stelle einzelne Trouvaillen vor, die dem Festivalmotto besonderen Nachdruck verleihen.

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/05

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden