Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Control

Publiziert am 26. April 2008

„Control“. Anton Corbijns überragendes Début in Schwarz-Weiss über die Schattenseiten des Ruhms und die Suche nach Lebenssinn. 4 von 5 Filmperlen. Mehr lesen
Control

Synopsis: Ian Curtis ist 19 Jahre alt, als er Debbie kennen lernt. Schon bald nach der Heirat stösst Ian als Sänger zu der Band Joy Division. Seine einzigartige Stimme und sein düsteres Charisma lassen die Band schon bald zu einer lokalen Berühmtheit werden. Doch er kommt mit dem schnellen Ruhm nicht zurecht. Eine Affäre mit der Journalistin Annik beschleunigt das Ende seiner Ehe und verstärkt seine Schuldgefühle. Epileptische Anfälle und eine schwere Depression machen ihm zunehmend zu schaffen. Am Abend vor der ersten Amerika-Tournee fasst er einen folgenschweren Entschluss…

Kritik: Eines vorweg: Auch wer mit Punk Musik nichts am Hut hat sollte sich auf Anton Corbijns Regiedébut einlassen. „Control“ ist ein Film über die letzten Tage im Leben des legendären Sängers Ian Curtis (intensiv und überzeugend dargestellt von Sam Riley). Curtis, ein melancholischer und introvertierter Musiker, der sich zunehmend seiner Familie entfremdet – und sich selbst. In seinen existentialistischen Songtexten und seinen spastischen Bewegungen auf der Bühne widerspiegelt sich die Zerrissenheit dieser Figur. „Die Kämpfe sind endlich vorbei“. Mit diesen Worten will sich Curtis verabschieden. Von einer Welt mit tristen Industrievorstädten, eingehüllt in Zigarettenqualm, ertränkt in Alkohol und betäubt durch Drogen und Medikamenten.
Noch etwas zum Schluss: Eigentlich mag ich die rauen Stimmen und diese übersteuerten Gitarren nicht. Doch diese Abneigung wird bereits nach den ersten Filmminuten zur Nebensache. Denn nur EIN Rhythmus vermag die ausdrucksstarken Bilder, die quälenden Selbstzweifel und destruktive Melancholie derart wirkungsvoll zu orchestrieren – Punk.

Isabella Fischer

Bonusinfo: Joy Division fand sich im Jahre 1977 zunächst unter dem Namen Warsaw – in Anlehnung an den David Bowie-Song Warszawa – in Manchester zusammen. 1979 erschien unter dem Namen Joy Division das erste Album „Unknown Pleasures“. Joy Division war eine der wichtigsten Bands der Post Punk-Bewegung und des Dark Wave. Nach dem Suizid des Sängers Ian Curtis gründeten die drei verbliebenen Mitglieder 1980 die Band New Order.
Die Band gilt als Inspirationsquelle für unzählige Musikgruppen wie Editors, Nine Inch Nails, Moby u.v.a.

weniger lesen

„Control“ (Regie: Anton Corbijn / Grossbritannien 2007 / mit Sam Riley, Samantha Morton, Alexandra Maria Lara u.a. / Verleih: Ascot-Elite / 121 Minuten / Start Deutschschweiz: 24. April 2008

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden