Player laden ...

Kino | Let's Make Money

Publiziert am 22. Januar 2009

Nach dem grossen Dokumentarfilm-Kinoerfolg «We Feed The World», eine neue, überraschende, dokumentarische Entlarvung von Erwin Wagenhofer.
Mehr lesen
lets make money bild

Synopsis: Die Banken sagen ganz direkt: «Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten». «Let’s Make Money» folgt der überraschenden Spur des (unseres) Geldes im weltweiten Finanzsystem. Die meisten von uns haben ihr Geld auf einem Sparbuch oder Bankkonto liegen. Doch die wenigsten wissen wirklich, was damit geschieht, oder wo es sich befindet. Sicher ist nur, dass es nicht dort ist, wo wir es anvertraut haben.
Regisseur ist der Österreicher Erwin Wagenhofer. Von ihm kommen die Dokumentarfilme «Limes», «Der Gebrauch des Menschen» und «We Feed The World». Der dritte war ein grosser Kinoerfolg und handelte von der globalen Verstrickung von Nahrung und Ökonomie. In «Let’s Make Money» verschiebt er nun die Perspektive: von unserem Esstisch zu unseren Spareinlagen…

Kritik: Was schon bei seinem ersten Dokfilmerfolg «We Feed The World» aufgefallen ist: Die fast durchgehend «aufhellenden» Storys brechen manchmal genau in dem Moment ab, wo sie konkret werden. Nichtsdestotrotz ist «Let’s Make Money» ein aufregender Streifzug. Der Film beschreibt und erklärt auf einfache und verständliche Weise die globalisierten Ausbeutungsverhältnisse.
Dass der Film nach dreijähriger Recherearbeit exakt zur globalen Finanzkrise ins Kino kommt, ist nur insofern ein Zufall, was den Zeitpunkt betrifft. Denn er zeigt, dass der aktuelle Wahnsinn schon immer Methode gehabt hat und führt uns mit anschaulichen Beispielen das System vor Augen, das dahinter steckt. Dazu beweist er, dass ein Dokumentarfilm auch kinotauglich sein kann, zumal wenn er das echte Leben gekonnt thrillermässig zeigt…

Benny Furth

weniger lesen

Let’s Make Money / Dokumentarfilm / Regie: Erwin Wagenhofer / 107 Minuten / Österreich, CH 2008 / mit: Dr. Werner Rügemer, Dr. Gerhard Schwarz, Dr. Hermann Scheer u.a. / Verleih: Frenetic Films / Kinostart: 22. Januar 2009.

Streaming-Tipps - arttv Dossier

Streaming-Tipp | La vie d'Adèle

Streaming-Tipp | Carol

Streaming-Tipp | Köpek

Streaming-Tipp | Moonlight

Streaming-Tipp | Spielfilm
Mario

Streaming-Tipp | Spielfilm
Girl

Streaming-Tipp | Spielfilm
Portrait de la jeune fille en feu

Streaming-Tipp | Yves Saint Laurent

Kulturnachrichten

  • Film

    Sommerkino | Dolder Sports Bad Zürich

    Vom 27. Juli bis zum 16. August 2020 verwandelt sich die legendäre Schwimmanlage jeden Abend für ...

  • Film

    Arthouse Kinos | DCM Film Distribution als neuer Mit-Eingentümer

    Frischer Wind in der Zürcher Kinolandschaft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

Wettbewerbe

65 Tickets | Open-Air-Kino Xenix | Kino Xenix | Zürich

3 Bücher | Was der Igel weiss | Roman | Peter Zimmermann

3 Bücher | Markus Bundi | Der Junge, der den Hauptbahnhof Zürich in die Luft sprengte

5x2 Eintritte | Ausstellung | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger | Kunsthaus Zürich

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

3 Bücher | Ein Leben für den Tanz | André Doutreval | Verlag rüffer&rub

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden