Player laden ...

Kino | Sabine Kuegler

Publiziert am 17. Februar 2011

Sabine Kuegler – das echte Dschungelkind – sprach mit art-tv über den Film, der basierend auf ihrem Bestsellerroman nun in die Kinos kommt.
Mehr lesen

Interview mit Sabine Kuegler:

Im Interview mit art-tv erzählt Sabine Kuegler wie es vom Buch zum Film kam, wie sie die Dreharbeiten erlebte und ob sie sich selbst im Film wieder findet. art-tv erfuhr darüber hinaus spannende Zukunftsprojekte der Autorin.

Zu Sabine Kuegler:
Sabine Kuegler wurde 1972 in Nepal geboren, wo ihre Eltern als Sprachforscher und Missionare arbeiteten. Nach einem zweijährigen Zwischenaufenthalt in Deutschland zog die Familie Ende der 70er Jahre nach West-Papua. Dort verbrachte Sabine Kuegler gemeinsam mit ihren Eltern und ihren beiden Geschwistern über zwölf Jahre; einen Grossteil davon mitten im Urwald beim Stamm der Fayu, deren Lebensweise seit Urzeiten praktisch unverändert geblieben war. Ihre Eltern arbeiteten dort noch bis 2006. Erst mit 17 Jahren kehrte Sabine Kuegler endgültig nach Europa zurück. Zunächst besuchte sie das Internat Château Beau-Cèdre im schweizerischen Montreux, wo sie ihren Schulabschluss machte. Nach der Geburt ihrer beiden ältesten Kinder nahm sie ein Wirtschaftsstudium auf und arbeitete u.a. in der Marketingabteilung einer internationalen Hotelkette. 2005 erschien «Dschungelkind», die Erzählung ihrer aussergewöhnlichen Kindheit, die in mehrere Sprachen übersetzt und zum internationalen Bestseller wurde. Es folgten mit «Ruf des Dschungels» (2006) und «Jägerin und Gejagte» (2009) zwei weitere autobiographische Bände. Sabine Kuegler ist ausserdem die Autorin des Sachbuchs «Gebt den Frauen das Geld!» (2007), das für eine stärkere Beteiligung der Frauen am Wirtschaftsleben, gerade in den Entwicklungsländern, plädiert. Im Oktober erschien ein Hörbuch für Kinder über das Leben in der Dschungelbasis Danau Bira mit dem Titel «Die Abenteuer der Dschungelkids». Kuegler lebt mit ihren Kindern in der Nähe von München. Sie engagiert sich weiterhin für den Erhalt der Kultur indigener Völker und ist Botschafterin der Hilfsorganisation World Vision und Schirmherrin des Projekts «Weil wir es wert sind» der Tropenwaldstiftung Oro Verde.

weniger lesen

Dschungelkind / Drama / Regie: Roland Suso Richter / 131 Min. / Deutschland 2010 / mit: Thomas Kretschmann, Nadja Uhl, Stella Kunkat, Sina Tkotsch, Tom Hossbach, Sven Gielnik, Milena Tscharntke, Emmanuel Simeon, Felix Tokwepota u.a. / Verleih: Universal Pictures International (Schweiz) GmbH / Kinostart: 17.02.2011 (Deutsch-Schweiz).

arttv Dossiers

Zurich Film Festival

Streaming | Fokus Um-Welt

Kulturnachrichten

  • Film

    Zurich Film Festival 2020 | Goldenes Auge für Iris Berben

    Die Grande Dame des deutschen Films wird vom ZFF für ihre Karriere ausgezeichnet.

  • Film

    Arthouse Kinos | DCM Film Distribution als neuer Mit-Eingentümer

    Frischer Wind in der Zürcher Kinolandschaft.

  • Film

    Oscar | Schweizer Nomination

    «Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

  • Film

    Film Zentralschweiz | Diskussion zur regionalen Filmförderung

    Endlich kommt Bewegung in die abgebrochene Diskussion über die Stärkung der regionalen Filmförderung.

Unser eMagazin

CLICK 2020/07
CLICK 2020/06
CLICK 2020/05

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Schwesterlein

5x2 Tickets | Dok-Film | The Wall of Shadows

5x2 Tickets | Jungkunst 2020 | 14. Festivalausgabe | Winterthur

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

5x2 Tickets | Spielfilm | Seberg

5x2 Tickets | Spielfilm | Qi qiu – Balloon

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden