Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Satte Farben vor Schwarz

Publiziert am 13. Januar 2011

Mit «Satte Farben vor Schwarz» erwartet den Zuschauer ein Liebesdrama, das sich rigoros den wichtigen Fragen des Lebens stellt. Mehr lesen
Satte Farben vor Schwarz

Synopsis: Anita (Senta Berger) und Fred (Bruno Ganz) sind seit 50 Jahren ein Paar und fast genauso lange glücklich verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder, die Enkelin steht kurz vor dem Abitur. Beide können nicht nur auf ein erfülltes Leben zurückblicken – sie sind noch mittendrin. Dass Fred schwer krank ist, haben sie ihrer Familie bislang verheimlicht. Erstmals in all den Jahren nimmt Fred sich nun Freiheiten heraus, die seine Frau vor den Kopf stossen. Zum ersten Mal fühlt Anita sich allein gelassen und stellt ihre Beziehung in Frage. Doch eine Liebe wie die ihre endet nicht einfach so. Sie soll niemals enden… Stars: Senta Berger und Bruno Ganz. Regie: Sophie Heldman wurde 1973 in Hamburg geboren und wuchs als Tochter einer Mexikanerin und eines Deutschen in der Schweiz auf. Sie begann 1996 Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin zu studieren. Ihr Kurzfilm ICKE wurde beim Film Festival Max Ophüls Preis für den Besten Kurzfilm nominiert, ist erfolgreich auf internationalen Filmfestivals gelaufen und wurde mehrmals im Fernsehen ausgestrahlt.

Ihr Spielfilmdebüt SATTE FARBEN VOR SCHWARZ, mit Senta Berger und Bruno Ganz in den Hauptrollen, ist zugleich Sophie Heldmans Abschlussfilm an der dffb. Der Film wurde 2010 für den Nachwuchspreis FIRST STEPS AWARD nominiert und feierte internationale Uraufführung im Wettbewerb des Festivals von San Sebastian.

art-tv-Wertung: Mit ihrem Spielfilmdebüt «Satte Farben vor Schwarz» gelingt Drehbuchautorin und Regisseurin Sophie Heldman eine feinfühlige Auseinandersetzung mit dem Thema Krankheit, Tod und der grossen, ewigen Liebe. Chronologisch folgt der Film den Ereignissen einer intensiven Phase zweier Menschen, die sich ein Leben ohne einander nicht mehr vorstellen können. Ebenso wie hier tief in die Gefühlswelt zweier Menschen eingetaucht wird, weiss die Kamera sich in intimen Momenten der Figuren zurück zu nehmen. Der kammerspielartige Charakter dieser Liebesgeschichte überzeugt vor allem durch das hervorragende Schauspiel von Senta Berger und Bruno Ganz, das sich hier besonders durch den Ausdruck mit Blicken und Gesten auszeichnet. Gelungen ist auch die Erzählebene des Tones: Oft werden Stille und Geräusche eingesetzt, um die besondere Atmosphäre der Gefühlswelt zu kreieren. Der Film scheint bewusst darauf hinarbeiten zu wollen, dem Zuschauer am Ende eine persönliche Haltung abzuverlangen.

Isabel Bures

weniger lesen

Streaming-Tipps - arttv Dossier

Streaming-Tipp
Mare

Streaming-Tipp
Ema y Gastón

Streaming-Tipp
Immer und Ewig

Streaming-Tipp
Les Invisibles (Der Glanz der Unsichtbaren)

Streaming-Tipp
Gateways to New York

Streaming-Tipp
About Endlessness

Streaming-Tipp
You Will Die At 20

Streaming-Tipp
Im Spiegel

Streaming-Tipp
Cittadini del Mondo

Gratis Streaming
artfilm.ch

Filmbüro Zentralschweiz
Filmstream gratis

Streaming-Tipp
Lovers

Kulturnachrichten

  • Film

    Petra Costa, die dieses Jahr für einen Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm nominiert war, ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/02
CLICK 2020/01
CLICK 2019/12

Wettbewerbe

4 Bücher | Paradies möcht ich nicht | Eric Bergkraut | Limmat Verlag

3 Bücher | René Burri - Explosion des Sehens | Verlag Scheidegger & Spiess

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

3 DVDs | Dok-Film | Above and Below

10 Streaming Gutscheine | Spielfilm | Mare | Andrea Štaka

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden