Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | The Art Of Negative Thinking

Publiziert am 20. November 2008

Eine norwegische “Feelbad-Komödie” die als intelligentes Plädoyer gegen Political Correctness und Feelgood-Zwang clever unterhält! Mehr lesen

Synopsis: Auf was steht Geirr (33)? Auf Weltuntergangskino, fette Joints und Johnny Cash. Denn er sieht die Welt in den allerschwärzesten Farben, seit er nach einem Unfall querschnittgelähmt im Rollstuhl sitzt. Seine langjährige Freundin Ingvild (Torhaug) hält dessen miese Laune bei aller Liebe kaum noch aus. Sie lädt darum die Gruppentherapeutin Tori (Kjersti Holmen) zu sich nach Hause ein. Diese wird begleitet von ihr anvertrauten Behinderten. Ziel der Aktion ist es, dass Geirr von der angeblich “vorbildlichen Truppe” erfahren soll, dass es auch anders geht. Ingvild erhofft sich eine Verbesserung ihrer eigenen Lage. Stattdessen kommt es zum Aufstand gegen die Sozialdompteuse und die verordnete Heuchelei. Als nach einer chaotischen Nacht der Morgen anbricht, sehen überraschend alle die Welt in einem ganz anderen Licht …

Kritik Die Skandinavier waren immer schon Spezialisten für Filme von und mit Randständigen, Aussenseitern und ungewöhnlichen Menschen. Regisseur Bard Breien bringt nun mit “The Art Of Negative Thinking” ein weiteres Beispiel in unsere Kinos. Das Drehbuch zum Film hat er selber geschrieben. Im Laufe der Dinge entwickeln sich sehr unterschiedliche Charaktere, einige davon bis an die Grenze zum Realistischen. Die subtile, eigenwillige Komik, die bei der Beschreibung der Protagonisten angewandt wurde, lässt letzteres aber vergessen. “The Art Of Negative Thinking” ist wahrlich politisch unkorrekt. Herrliche Szenen mit unterschwelligem, sarkastischem Humor, wechseln sich ab mit melodramatischen Sequenzen. Die Komödie ist alles andere als stupide Schenkelklopf-Unterhaltung. Sie bietet vielmehr leisen, subtilen Humor. Das bedeutet jedoch nicht, dass man als Zuschauer nicht auch schockiert ist und erschreckt, ob der schonungslosen und radikalen Ehrlichkeit der Geschichte. Schlussendlich zeigt der teilweise kontroverse Film aber doch genau das Gegenteil vom im Titel erwähnten “negative thinking”. Nämlich “Think Positiv” …

Benny Furth

weniger lesen

The Art Of Negative Thinking (Kunsten A Tenke Negativt) / Schwarze Komödie / Regie und Buch : Bard Breien / 79 Minuten / Norwegen 2007 / mit: Fridjov Saheim, Kristi Eline Torhaug, Henrik Mestad u.a. / Verleih: Praesens Film AG / Kinostart: 20. November 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Tickets | Spielfilm | Moskau Einfach!

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden