Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Tropic Thunder

Publiziert am 18. September 2008

Actionsgeladene, sehr ungewöhnliche Komödie, von politisch völlig unkorrekt bis zu abgrundtief makaber. 106 Minuten ganz spezielle Unterhaltung. Mehr lesen
Tropic Thunder - Bild

Synopsis: Die Hauptfiguren: Actionstar Tugg Speedman (Stiller), Method-Actor Kirk Lazarus (Downey Jr.) und Jeff “Fats” Portnoy (Black). Jeder mit einem guten Grund, am Ende der Welt einen Vietnam-Kriegsfilm zu drehen, denn alle drei wollen beim Kinopublikum endlich einen richtigen Erfolg verzeichnen und mit diesem Film an die ultimative Grenze eines Schauspielers gelangen.
Irgendwo in einem Urwald können die Dreharbeiten beginnen. Was sie allesamt nicht ahnen ist, dass dort gefährliche Drogenhändler hausen. Diese halten die Schauspieler für echte amerikanische Soldaten, die ihnen den Garaus machen wollen. Um zu Überleben müssen die verweichlichten Mimen plötzlich das werden, was sie eigentlich nur darstellen sollten: Stahlharte Kämpfer…

Kritik: Schon bevor der “Hauptfilm” anfängt, werden mit drei absolut genialen Fake-Trailern, die drei Hauptprotagonisten vorgestellt. Die Lachmuskeln sind danach für mehr vorbereitet. “Tropic Thunder” ist eine ganz böse Kriegsfilmparodie. Gags, etliche zwar leicht primitiv, die meisten aber lustig, folgen sich Schlag auf Schlag. Überwältigend ist Downey Jr, (“Chaplin”, “Zodiac”, “Iron Man”) als falscher Farbiger. Ebenfalls “sehr gut drauf” ist Stiller, Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Darsteller in Personalunion (“Zoolander”, “Cable Guy”, “Reality Bites”). Black (“King Kong”, “High Fidelity”, “Be Kind, Rewind”) ist dann eigentlich derjenige, der am wenigsten überzeugt. .
Der mit deftiger Action nicht sparende Streifen sorgt mit seinem politisch unkorrekten, total überdrehten und zeitweise makaber-skurrilen Humor für volle 106 Minuten recht ungewöhnlicher Unterhaltung, inklusive einem Cameo-Auftritt von Tom Cruise, der sich gewaschen hat …

Benny Furth

weniger lesen

Tropic Thunder / Grotesk-Komödie / Regie: Ben Stiller / 106 Minuten / USA 2008 / mit: Ben Stiller, Jack Black, Robert Downey Jr., Nick Nolte, Tom Cruise u.a. / Verleih: Universal International Pictures / Kinostart: 18. September 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden