Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Where In The World Is Osama Bin Laden?

Publiziert am 07. Oktober 2008

Bissig-böser, wenn auch nicht durchwegs gelungener “Mockumentary”-Film von “Super-Size-Me”-Regisseur Morgan Spurlock à la Michael Moore. Mehr lesen

Synopsis: Dokumentarfilm-Regisseur Morgan Spurlock (“Super Size Me”) steht wenige Monate davor, zum ersten Mal Vater zu werden. Aber nach den Ereignissen vom 11. September 2001, stellt er sich die Frage: Kann ich es wirklich verantworten, ein Kind in diese Welt zu setzen. Eine Welt, die von einem international gesuchten, ruchlosen Terrorfürsten und seiner Al-Qaida im Schach gehalten wird? Genau diese Frage ist die Ausgangslage für die filmisch ziemlich wagemutige Mission: Spurlock beschliesst (!) die Welt sicherer zu machen und dazu möchte er Osama Bin Laden auf eigene Faust zu fassen kriegen…

Kritik: Spurlock will entlarven. Er hat dies bereits vor vier Jahren mit “Super Size Me”, bei dem es um die Gesundheit gefährdenden Fastfood ging, auf bös-humoristische Weise erfolgreich getan. Die Frage nach Bin Laden geht er ähnlich an, im Stile eines “Mockumentary”, wie wir ihn von Michael Moore kennen. In “Where In The World Is Osama Bin Laden?” reist Spurlock hektisch durch die verschiedensten Weltgegenden. Er will von den Leuten erfahren, was sie von den USA halten. Aber natürlich auch, ob sie wissen, wo sich der Terrorfürst aufhält. Eine verlässliche Antwort erhält Spurlock nicht, dafür schlägt ihm immer wieder Kritik an seinem Heimatland entgegen. Nebenbei will uns der Regisseur auf ziemlich einfache Art klar machen, dass Muslime eben auch Menschen sind. Der Mix zwischen nicht immer gelungener Satire und ernsthaftem Anliegen, bei Michael Moores Dokus durchgehend gut, wird bei “Where In The World Is Osama Bin Laden?” je länger der Film dauert, je dünner und banaler. Leider …

Benny Furth

weniger lesen

Where In The World Is Osama Bin Laden? / Dokumentarfilm / Regie: Morgan Spurlock / Buch: Jeremy Chilnick, Morgan Spurlock / Kamera: Daniel Marracino / Musik: Jon Spurney / 93 Minuten / USA 2008 / Verleih: Frenetic Films AG / Kinostart: 9. Oktober 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Dokumentarfilm
Ask Dr. Ruth

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden