Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino Xenix Zürich | Filmreihe Olivier Assayas

Publiziert am 01. Februar 2013

Der französische Filmemacher Olivier Assayas ist ein Star des europäischen Autorenkinos. Im Rahmen einer Retrospektive im Kino Xenix kommt sein neuestes Werk «Après Mai» zur Aufführung – als Deutschschweizer Premiere. Mehr lesen
xenix_filmreihe_apresmai.jpg

Komplette Retrospektive – weitgefächertes Œuvre
Das über zwanzig Filme umfassende Œuvre von Olivier Assayas bespielt einen weiten Raum, was Schauplätze, Ästhetik und Themen betrifft. Die Welt seiner Filme sind die Realitäten und die visuelle Kultur der globalisierten Gesellschaft. Der Wandel der Zeiten – im politisch-ökonomisch-medialen Sinne wie auch biografisch – und dessen Auswirkungen auf private Beziehungen, familiäre Bindungen und auf die Bedeutung von Kunst stehen im Zentrum seines Kinos. Das Kino Xenix widmet dem Cineasten vom 31. Januar bis zum 27. Februar eine komplette Retrospektive, die neben den Spielfilmen auch seine dokumentarischen und kurzen Arbeiten umfasst.

Zum Film «Après Mai»
Im Frühsommer 1971, nicht weit von Paris: Gilles und ein paar andere radikale Jugendliche seiner Schule verteilen selbst gedruckte Flugblätter, besuchen die Versammlungen von Revolutionären und Anarchisten, beteiligen sich an Plakataktionen sowie nächtlichen Sprayereien und liefern sich Strassenkämpfe mit der Polizei. Auf der Suche nach dem individuellen Weg – politisch wie persönlich – lässt man sich durch die bewegten Zeiten treiben, geht via Hinterausgang gratis ins Kino, pflegt die eine oder andere Liebschaft. Gilles will malen, Filme machen und sich dabei seine politischen Überzeugungen bewahren. Zwei Frauen gibt es in seinem jungen Leben: die ätherische, leicht ausgeflippte Laure und die überzeugte Aktivistin Christine. Mit ihr taucht er in Italien unter, nachdem bei einem Anschlag ein unbeteiligter Wachmann verletzt worden ist. Doch in der Szene des agitatorischen Films, in die sie zufällig geraten, hält es Gilles nicht aus. Zurück in Paris – seine Freundinnen und Weggefährten sind in alle Winde zerstreut –, konzentriert er sich auf die Kunst. Er malt und zeichnet ununterbrochen, auch psychedelische Sachen, und geht schliesslich nach London, um in den Pinewood-Studios an einem B-Movie mitzuarbeiten.

weniger lesen

Regie: Olivier Assayas | Spielfilm | Frankreich 2012 | Dauer 122 Min. | Verleih: Agora Films | Mit Clément Métayer, Lola Créton, Felix Armand, Carole Combes, India Menuez, Hugo Conzelmann, Mathias Renou, Léa Rougeron, Martin Loizillon, Dolores Chaplin

Am 1. Februar 2013 findet im Anschluss an die Premiere von «Après Mai» im Kino Xenix Zürich ein Gespräch zwischen Olivier Assayas und Frédéric Maire, Direktor der Cinémathèque suisse, statt.

Kino & Spielzeiten

Berlinale | Fokus Schweiz - arttv Dossier

Spielfilm
Mare

Spielfilm
Volevo nascondermi
Berlinale

Spielfilm
Schwesterlein
Berlinale

Dokumentarfilm
Saudi Runaway
Berlinale

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Eintritte | Ausstellung | Federn - wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden