Player laden ...

Messies, ein schönes Chaos

Publiziert am 28. Februar 2012

Ulrich Grossenbachers Film über vier ganz verschiedene Messies war die grosse Sensation am Filmfestival Locarno. Zusatzvorstellungen, lange Warteschlangen, etliche abgewiesene Zuschauer.
Mehr lesen

Der Film
Arthurs Stolz sind verrostende Traktoren – seine Passion hält die Gemeinde auf Trab. In Elmiras Wohnung türmen sich meterhohe Kassettenstapel – keine Kultursendung, die nicht aufgezeichnet würde. Karl bewohnt ein grosses Bauernhaus – einer der letzten begehbaren Räume ist die Küche. Thomas funktioniert Schrott in sinnige Apparate um, seine Werkstatt ist so übervoll wie das Reservoir seiner Ideen. Was bringt diese Menschen dazu, ihr Zuhause zuzumüllen?

art-tv-Wertung
Ulrich Grossenbacher ist ein grossartiger Film gelungen, der das Phänomen «Messie» für den Zuschauer greifbar macht. Scheinbar immer zum richtigen Zeitpunkt am rechten Ort, situiert sich sein Film im Spannungsfeld zwischen persönlichem Glück und gesellschaftlichem Leiden seiner vier Protagonisten. Bestechend ist dabei vor allem der einfühlsame Zugang, den der Filmemacher zu den Betroffenen findet. Auf diese Weise ist ein so ernsthaftes wie amüsantes Portrait mit eindrucksvollen Bildern und einer spannenden Dramaturgie gelungen.

Der Regisseur
Ulrich Grossenbacher, 1958 in Langenthal geboren, besuchte ab 1975 die Kunstgewerbeschule in Basel. Anschliessend arbeitete er als Künstler und Kunstrestaurator; ab 1994 belegte er Filmkurse an der Kunstgewerbeschule in Bern. Seither arbeitet Grossenbacher als freischaffender Kameramann und Regisseur. 2006 realisierte er seinen ersten Kinodokumentarfilm «Hippie Masala – für immer in Indien». 2009 Gründung der Fair&Ugly filmproduktion GmbH. Grossenbacher ist Mitglied der Schweizer Filmakademie. Ulrich Grossenbachers aktueller Film «Messies» wurde von der Jury der Semaine de la critique am Festival in Locarno 2011 als bester Dok-Film der Sektion ausgezeichnet.

weniger lesen

Messies, ein schönes Chaos | Regie: Ulrich Grossenbacher | Dokumentarfilm | oV: D | Dauer: 117 Min | Jahr: 2011 | Verleiher: Fair & Ugly

arttv Dossiers

Streaming | Fokus Um-Welt

Zurich Film Festival

Kulturnachrichten

  • Film

    Zurich Film Festival 2020 | Goldenes Auge für Iris Berben

    Die Grande Dame des deutschen Films wird vom ZFF für ihre Karriere ausgezeichnet.

  • Film

    Arthouse Kinos | DCM Film Distribution als neuer Mit-Eingentümer

    Frischer Wind in der Zürcher Kinolandschaft.

  • Film

    Oscar | Schweizer Nomination

    «Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

  • Film

    Film Zentralschweiz | Diskussion zur regionalen Filmförderung

    Endlich kommt Bewegung in die abgebrochene Diskussion über die Stärkung der regionalen Filmförderung.

Unser eMagazin

CLICK 2020/07
CLICK 2020/06
CLICK 2020/05

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Seberg

5x2 Tickets | Jungkunst 2020 | 14. Festivalausgabe | Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | Persian Lessons

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | I am Greta

3 DVD's | Dok-Film | Architektur der Unendlichkeit

3x2 Eintritte | Literaturtage Zofingen

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden