Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Naked Youth

Publiziert am 03. April 2008

Filmpodium-Besucher können auch im April, wie jeden Monat, Perlen der Welt-Kinogeschichte kennenlernen. Etwa die beiden Erstlinge von Nagisa Oshima "Streets of Love and Hope" und "Naked Youth", den wir Ihnen ganz besonders empfehlen. Mehr lesen

Bei uns bekannt geworden ist Nagisa Oshima, der Meister des japanischen Kinos, mit “Im Reich der Sinne”. Die Story von “Naked Youth” (Originaltitel: “Seishun Zankoku Monogatari”) erzählt von einem jungen Liebespaar, das sein Geld mit kleinen Gaunereien verdient und dabei immer krimineller wird …

Im Jahre 1959 war sowohl das europäische wie auch das japanische Kino in Aufbruchstimmung. In Frankreich laborierten die Regisseure mit der “Nouvelle Vague”. Im Fernen Osten realisierte Oshima in einem ähnlichen Stil das Drama “Naked Youth” (wie auch sein um ein Jahr vorher entstandenes Werk “Street Of Love And Hope”). Mit diesen zwei Filmen wollte er mit Althergebrachtem brechen, um Neues daraus zu entwickeln. Die Filmsprache wurde radikal umgeordnet, sie explodierte geradezu.
Regisseur Oshima, am 31. März 1932 in Kyoto (Japan) geboren, sagte damals:“Stilistisch und methodisch begannen wir neugierig zu experimentieren. Wir haben versucht, die Sehweise zu wechseln und wir haben begonnen, eine neue Sicht zu finden”. Wie ihm das doch wunderbar gelang, sollte jeder echte Filmfan mit den neuen Kopien dieser Werke selber im Filmpodium entdecken. Es lohnt sich …

Benny Furth

weniger lesen

Naked Youth / Milieudrama / Regie und Drehbuch: Nagisa Oshima / 110 Minuten / Japan 1960 / mit Yusuke Kawazu, Miyuki Kuwano, Fumio Watanabe u.a. / Verleih: Trigon Film / Ab 3. April im Zürcher Filmpodium.

Berlinale | Fokus Schweiz - arttv Dossier

Spielfilm
Mare

Spielfilm
Volevo nascondermi
Berlinale

Spielfilm
Schwesterlein
Berlinale

Dokumentarfilm
Saudi Runaway
Berlinale

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden