Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...
«Carmen y Lolita» von Arantxa Echevarría - berührende Liebesgeschichte zweier junger Frauen im traditionellen Umfeld der Roma Madrids.

Pink Apple 2019 | Award für Rosa von Praunheim

Publiziert am 04. April 2019

Mit über 90 Filmen wurde er zu einem der bedeutenden Wegbereiter der Emanzipation von Schwulen und Lesben

Zum 22. Mal findet Ende April das Filmfestival Pink Apple statt. Nebst vielen kleineren und grösseren Perlen zu schwullesbischen Themen würdigt dieses Jahr ein Spezialprogramm das Schaffen des deutschen Aktivisten, Filmemachers und Buchautoren Rosa von Praunheim. Mehr lesen
Carmen y Lola

Carmen y Lola
Das diesjährige Pink-Apple eröffnet die schwullesbischen Filmnächte mit «Carmen y Lola», einer ebenso mutigen wie berührenden lesbischen Liebesgeschichte in der Roma-Community ausserhalb Madrids. Für die Closing-Night steht «Les crevettes pailletées» auf dem Programm. In dieser französischen Komödie über ein schwules Amateur-Wasserpolo-Team, das sich für die Gay Games qualifizieren will, kann einmal mehr herzlich gelacht und auch ein bisschen geweint werden. Dazwischen gibt es viele andere spannende, berührende, witzige oder auch traurige Filme, mehrere davon von Rosa von Praunheim, dem diesjährigen Gewinner des Pink Apple Festival Award.

Rosa von Praunheim
2019 jähren sich die Stonewall-Krawalle in New York zum 50. Mal. In ihrem Gefolge formierte sich auch im deutschsprachigen Raum bald eine LGBT-Bewegung. Rosa von Praunheim mit seinen rund 90 Filmen wurde zu einem der Wegbereiter für die Emanzipation von Schwulen und Lesben. Pink Apple überreicht dem Aktivisten, Filmemacher und Buchautoren Rosa von Praunheim den diesjährigen Pink Apple Festival Award. Zu Ehren der Verleihung zeigt das Filmpodium eine Auswahl seiner besten Filme.

Im Apfelkanton gegründet
Das schwullesbische Filmfestival Pink Apple wurde 1997 von einer Handvoll Filmbegeisterter im thurgauischen Frauenfeld gegründet. Der Schweizer «Apfelkanton» stand Pate bei der Namensgebung. Ziel war die «Förderung homosexueller Emanzipation und Akzeptanz» in der Provinz – auf kultureller Basis. 1998 wurde das Festival erstmals durchgeführt – mit 10 Filmen und viel Publikumszudrang im kleinen Cinema Luna in Frauenfeld. In Zürich landete Pink Apple im Gefolge der lesbisch-schwulen Eurogames, die im Jahr 2000 dort stattfanden. Seither findet es an beiden Orten statt und ist kontinuierlich gewachsen.

weniger lesen

Streaming-Tipps - arttv Dossier

Streaming-Tipp
Mare

Streaming-Tipp
Ema y Gastón

Streaming-Tipp
Immer und Ewig

Streaming-Tipp
Les Invisibles (Der Glanz der Unsichtbaren)

Streaming-Tipp
Gateways to New York

Streaming-Tipp
About Endlessness

Streaming-Tipp
You Will Die At 20

Streaming-Tipp
Im Spiegel

Streaming-Tipp
Cittadini del Mondo

Gratis Streaming
artfilm.ch

Filmbüro Zentralschweiz
Filmstream gratis

Streaming-Tipp
Lovers

Kulturnachrichten

  • Film

    Petra Costa, die dieses Jahr für einen Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm nominiert war, ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/02
CLICK 2020/01
CLICK 2019/12

Wettbewerbe

3 DVDs | Dok-Film | Above and Below

5x2 Tickets | Spielfilm | Narziss und Goldmund

3 DVDs | Biobic | Yuli

3 CDs | Rachmaninoff in Lucerne | Luzerner Sinfonieorchester

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

3 Bücher | René Burri - Explosion des Sehens | Verlag Scheidegger & Spiess

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden