Player laden ...
Eines Tages entdeckt Vittoria, dass sie zwei Mütter hat: die eine, mit der sie aufgewachsen ist und die überfürsorglich ist - sowie die andere, die ihre leibliche Mutter ist und die wild und verloren ist.

Spielfilm | Figlia mia

Publiziert am 17. Juli 2018

Zwei Mütter - na und?

Vittoria, 10 Jahre alt, lebt mit ihrer strengen Mutter auf Sardinien. Die beiden verbindet eine symbiotische Beziehung. Doch dann begegnet sie Angelica, einer wilden und orientierungslosen jungen Frau, die sie immer mehr in ihren Bann zieht.
Mehr lesen

Zum Film
Angelica ist das Gegenteil von Vittorias überfürsorglicher und streng katholischer Mutter. Angelica ist wild und verloren, lässt sich von den Männern der Dorfkneipe vögeln, wenn diese dafür ihre Drinks bezahlen. Von dieser seltsamen Frau angezogen, verbringt Vittoria hinter dem Rücken ihrer Mutter immer mehr Zeit mit ihr, bis sie schliesslich die Wahrheit erfährt: Angelica ist ihre leibliche Mutter. Als Tina davon erfährt, beginnt ein grosses Tauziehen um Vittoria. Doch Vittoria lässt sich von ihren beiden Müttern nicht bestimmen, sondern verlangt einen eigenen Weg. Den Weg des Herzens.

Stimmen
«Ein Film über Liebe in ihrer Reinform, die so gross ist, dass sie für mehrere Personen ausreicht, ohne dadurch an Intensität zu verlieren.» – Andrea D’Addio, goethe.de | «Eine bemerkenswerte Parabel, die mehr ist als ein Zeitgeistbeitrag oder ein Statement für starke weibliche Rollen […]. Die Dominanz der Frauen erscheint als überzeitliche Selbstverständlichkeit.» – Ursula Scheer, faz.net | «Der magische Realismus des italienischen Inselfilms. Grösste Verschmelzung und grösste Entfremdung. Mütterlichkeit und Befreiung davon.» – Georg Seesslen, ped-film.de | «Zu einer Zeit, in der im Filmbusiness mehr nach starken Frauen gefragt wird, finden sich gleich drei solche in Laura Bispuris zweiter Regiearbeit.» – Susanne Gottlieb, uncut.at

weniger lesen

«Figlia mia» | Regie: Laura Bispuri | Drama | 100min. | Italien, Deutschland, Schweiz, 2018 | Verleih: Xenix Filmdistribution GmbH | Cast: Valeria Golino, Alba Rohrwacher, Sara Casu, Udo Kier

Kinostart Deutschschweiz: 23. August 2018

arttv Dossiers

Free Streaming | Schweizer Film

Streaming | Fokus LGBTQ

Schweizer Filmschaffen Aktuell

Streaming | Fokus Zurück ins Leben

Streaming | Fokus Um-Welt

Kulturnachrichten

  • Film

    Der Räuber Hotzenplotz

    Otfried Preusslers Kinderbuchklassiker wird mit Nicholas Ofczarek und Luna Wedler fürs Kino verfilmt

  • Film

    Free Streaming | Geoblocking

    Geblocking umgehen: Diese Möglichkeiten haben Sie

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden