Player laden ...

Bündner Kunstmuseum Chur | Gaudenz Signorell | Carte de Visite

Publiziert am 02. März 2018

«Ich empfinde Farbe auch in schwarz-weiss Fotografien.» Das Bündner Kunstmuseum zeigt einen Magier des fotografischen Bildes.

Seit seinen künstlerischen Anfängen Ende der 1970er-Jahre betreibt Gaudenz Signorell seine bildnerische Recherche und führt dabei die Fotografie an ihre Grenzen. Dabei beschränkt er sich nicht auf's blosse Abbilden, sondern erzeugt mit verschiedenen fotografischen Techniken Bilder jenseits der Wirklichkeit.
Mehr lesen

Die Fotografie als Experiment
Die fotografierte Wirklichkeit ist für ihn kein Fixpunkt, seine Arbeit befreit sich von jeder Abbildfunktion und dreht sich vor allem um das fotografische Bild. Es wird einem intensiven Bearbeitungsprozess unterzogen und verselbständigt sich dabei mehr und mehr. Die Fotografie wird zu einem Äquivalent der Wirklichkeit. Der sichtbaren Welt setzt Gaudenz Signorell innere Bilder entgegen. Er operiert mit der Kraft der Erinnerung und steigert mit bildnerischen Mitteln die Expressivität des Ausdrucks. Er greift in die Materialität der Fotografie ein und laboriert und experimentiert wie ein Alchemist in der Dunkelkammer. Er löst sich letztlich aber aus aller Konkretheit, um das Bild zu entrücken und ihm eine geheimnisvolle Aura zu verleihen.

Fotografien der letzten 40 Jahre
Die erste grosse Überblicksausstellung über das künstlerische Schaffen von Gaudenz Signorell zeigt den eindrücklichen Weg einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit dem fotografischen Bild. Seit mehr als 40 Jahren arbeitet der 1950 geborene Bündner Fotokünstler an einer eigenwilligen Verbindung von Aussenwelt und Innenwelt und schafft Bilder von grosser Ausdruckskraft. Längere Arbeitsaufenthalte in Rom, Paris, New York, Kuba und Indien prägen sein Werk ebenso wie die konzentrierte Arbeit zurückgezogen im Atelier in Domat /Ems.

weniger lesen

Bündner Kunstmuseum Chur | Gaudenz Signorell | «Carte de Visite» | 24. Februar bis 27. Mai 2018

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Bündner Kunstmuseum

Vögele Kultur Zentrum

Kunstmuseum St.Gallen

Kunst Musem Winterthur

Liste Art Fair Basel

Haus für Kunst Uri

Nidwaldner Museum

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden