Player laden ...

BÜNDNER KUNSTMUSEUM | HR GIGER

Publiziert am 23. Juli 2007

Im Bündner Kunstmuseum ist die faszinierend beklemmende Austellung von HR Gigers Werk vor «Alien» von 1961–1976 zu sehen.

Bis Mitte der 1970er-Jahre schuf HR Giger (*1940) ein fulminantes Werk, das in seiner Bedeutung unterschätzt wird – zumal diese Phase abgelöst wurde vom Monster «Alien», mit dem der Künstler weltberühmt wurde. Mit seinem phantastischen Realismus nahm Giger eine der eigenständigsten Positionen in der Zürcher Kunstszene und in der Nachfolge des Surrealismus ein.
Mehr lesen

Erstmals seit 20 Jahren
Die Ausstellung vermittelt Gigers Schaffen von den Ursprüngen her und ordnet es in eine «Kunstgeschichte des Grauens» ein. Das Spektrum reicht von frühen Zeichnungen bis zu ersten Werken in Spritzpistolentechnik und beklemmenden «Passagen»-Environments; von realistisch klaustrophobischen Bildern steriler Innenräume bis zu erotischen Gewaltphantasien und Haut-Landschaften. Viele Werke Gigers waren noch nie oder sehr selten öffentlich zu sehen – und treten in einen Dialog mit Arbeiten von Vorläufern wie Piranesi, Goya, Klinger, Ensor oder Füssli. Nach den jüngsten grossen Giger-Ausstellungen im Ausland (in Paris, Prag und Wien) ist sein Schaffen nun im Bündner Kunstmuseum in Chur zum ersten Mal seit über zwanzig Jahren wieder in diesem Umfang in der Schweiz zu sehen.

weniger lesen

HR Giger | Werke 1961–1976 | 30. Juni bis 9.September 2007 | Bündner Kunstmuseum Chur | Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Nidwaldner Museum

Vögele Kultur Zentrum

Bündner Kunstmuseum

Kunst Musem Winterthur

Kunstmuseum St.Gallen

Haus für Kunst Uri

Liste Art Fair Basel

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden